Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
03.10.2022, 01:20 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Geld Autokosten deutlich gestiegen

Auto & Geld


Autokosten deutlich gestiegen

Die Preise für die Anschaffung und den Unterhalt von Autos steigen in Deutschland deutlich schneller als die für den allgemeinen Lebensunterhalt. So hat sich Autofahren zum Jahresende gegenüber dem Vorjahr um 5,8 Prozent verteuert. Aktuell liegt der Autokosten-Index nunmehr bei 113,6 Punkten. Zum Vergleich: Der Lebenshaltungs-Index ist im selben Zeitraum dagegen lediglich um 2,1 Prozent gestiegen und rangiert jetzt bei 109,6 Punkten. Im Jahresdurchschnitt sind die Autokosten um 3,8 Prozent gegenüber 2004 gestiegen, dies ist deutlich mehr als die Kosten für die Lebenshaltung, die sich um 2,0 Prozent erhöhten.

Der Autokosten-Index, den ADAC und Statistisches Bundesamt gemeinsam nach jedem Quartal veröffentlichen, fasst alle Preise rund um das Auto zusammen. Ebenso wie der Index für die allgemeine Lebenshaltung wurde er letztmals für das Jahr 2000 auf den Basiswert 100 gesetzt. Seither ist Autofahren in Deutschland um 13,6 Prozent teurer geworden.

Hauptverantwortlich für die hohe Teuerungsrate sind die deutlich gestiegenen Kraftstoffkosten. 13,7 Prozent lagen die Kosten für Benzin und Diesel im Dezember über dem Vorjahresniveau und nehmen aktuell einen Indexstand von 123,6 Punkten ein. Der Höchstwert bei den Kraftstoffen wurde allerdings schon im September 2005 erreicht, als ein Plus von 17,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert registriert wurde. Im Jahresdurchschnitt war Kraftstoff um 8,1 Prozent teurer als 2004.

Neben Kraftstoff mussten die Autofahrer vor allem beim Kauf von Neuwagen (1,7 Prozent) , bei Fahrzeug-Reparaturen (1,8 Prozent) und für Ersatzteile und Zubehör (1,2 Prozent) mehr bezahlen als im Dezember 2004. Geringer fiel der Anstieg bei den Ausgaben für Garagenmiete sowie Fahrschulen und Führerscheingebühr aus.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Autokosten-Index 2016: Preise gesunken
Kraftfahrerpreis-Index: Autokosten minimal gesunken
Autokosten 2,1% gesunken
Autokosten-Index Sommer 2013: 0,5% rauf
Autokosten-Index Winter 2012

Lesen Sie mehr aus dem Resort Geld


Alle Angaben ohne Gewähr.