Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.02.2023, 09:44 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Tanken Autogas kann Kraftstoffkosten halbieren

Auto & Geld


Autogas kann Kraftstoffkosten halbieren

Rund 70 Cent für 1 Liter Kraftstoff – dafür brauchen Autofahrer in Deutschland ein Fahrzeug mit Autogas-Antrieb. Bislang ist der Autogas-Fahrzeugbestand mit rund 230.000 Autos Ende 2007 noch relativ gering, doch Experten rechnen mit einer Verdopplung bis 2009. Neben den Kraftstoffkosten, die 50% niedriger ausfallen als bei vergleichbaren Benzinern, weist Autogas auch bei der Umweltbilanz klare Vorteile auf und ein dichtes Tankstellenetz sorgt für ein hohes Maß an Versorgungssicherheit. Als Marktführer im deutschen Tankstellenmarkt begleitet Aral diese Entwicklung und erhöht sukzessive die Zahl der Stationen, die auch Autogas anbieten. Welche Vorteile Autogas bietet und für wen sich die nachträgliche Umrüstung rechnet, haben die Experten von Aral zusammengestellt.

Abgas und Emissionen

Fahrzeuge mit Autogas-Antrieb leisten auch einen Beitragc zum Umweltschutz, denn der alternative Kraftstoff verbrennt umweltfreundlicher als Benzin. Der Schadstoffausstoß von Stickoxiden wird um 20% reduziert, CO2-Emissionen sinken um bis zu 15% und der Anteil unverbrannter Kohlenwasserstoffe wird nahezu halbiert.

Umrüstung und Kosten

Die Hersteller Ford, Chevrolet, Kia, Lada, Subaru und Volkswagen bieten laut ADAC bereits ab Werk Neuwagen mit Autogas-Anlage an. Der Aufpreis im Vergleich zum Benzinmotor beträgt zwischen 2.100 und 2.700 Euro. Opel, Fiat, Citroen, Hyundai und Mazda haben Nachrüstoptionen ab 2.000 Euro ebenfalls ab Werk im Programm. Darüber hinaus lässt sich praktisch jeder Neu- oder Gebrauchtwagen mit Benzinmotor bei einem Umbauspezialisten ab 1.400 Euro nachrüsten. Ob Werksausstattung oder nachträglicher Einbau: Die Mehrkosten für die Autogas-Anlage rentieren sich schon nach kurzer Zeit. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 km mit einem Mittelklassefahrzeug und einem Durchschnittsverbrauch von 8,5 Litern pro 100 km rechnet sich die Umrüstung abhängig vom Modell bereits nach ungefähr 2 Jahren. Diese Zeit verkürzt sich bei einer höheren Fahrleistung, einer günstigeren Umrüstung oder Erstausstattung und weiter steigenden Kraftstoffpreisen. So liegt die Amortisation bei 30.000 km Laufleistung und gleichen anderen Parametern bei knapp über 1 Jahr. Die Garantie für eine Autogas-Anlage als Werkseinbau trägt der Fahrzeughersteller. Im Falle der Nachrüstung bieten viele Hersteller von Autogas-Anlagen zusätzliche Versicherungen an, die auch hier eventuelle Schäden übernehmen.

Steuern und Abgaben

Für Planungssicherheit sorgen klare Vorgeben des Gesetzgebers in Deutschland. Autogas wird mindestens bis zum Jahr 2018 steuerlich begünstigt. Für Autogas verlangt der Staat lediglich rund 10 Cent pro Liter (ohne Mehrwertsteuer). Bei konventionellem Otto-Kraftstoff werden dagegen mehr als 65 Cent pro Liter fällig.

Tankstellennetz und Reichweite

Autogas ist im Bundesgebiet an fast 4.000 Tankstellen erhältlich und auch an immer mehr Aral Stationen. Für volle Alltagstauglichkeit der Autogas-Fahrzeuge sorgt außerdem die Reichweite: Der Benzintank bleibt erhalten, so dass die Reichweite durch den Einbau eines zusätzlichen Autogas-Tanks je Tankvolumen um 200 bis 500 km vergrößert wird.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Autogas: Ab wann sich die Umrüstung lohnt
Mitsubishi verlängert Autogas-Aktion für den Lancer
Subaru Autogas ecomatic®: Aktion zur kostenlosen Umrüstung verlängert
Chevrolet-Aktionsmodelle mit Autogas-Anlage ohne Aufpreis
Subaru bietet kostenfreie Umrüstung auf Autogas

Lesen Sie mehr aus dem Resort Tanken