Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.01.2022, 11:23 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Formel E Audi geht mit Doppelsieg gestärkt ins Formel-E-Finale

Motorsport


Audi geht mit Doppelsieg gestärkt ins Formel-E-Finale

Formel E, New York E-Prix: Audi e-tron FE04
Mit einem Doppelsieg hat sich das Team Audi Sport ABT Schaeffler im Titelkampf der ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft in eine bessere Position gebracht.
Formel E, New York E-Prix: Audi e-tron FE04

Mit einem souveränen Doppelsieg hat sich das Team Audi Sport ABT Schaeffler im Kampf um den Titel in der Teamwertung der ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft in eine deutlich verbesserte Ausgangsposition gebracht. Die Entscheidung fällt jetzt im zwölften und letzten Saisonrennen am Sonntag.

Traumkulisse für ein Traumfinale: Der Rückstand von 33 Punkten, mit dem das Team Audi Sport ABT Schaeffler zum Finalwochenende nach New York gereist ist, ist im Samstagsrennen auf fünf Zähler geschmolzen. Lucas di Grassi und Daniel Abt demonstrierten mit einem souveränen Doppelsieg die starke Performance des Audi e-tron FE04. Nach Berlin im Mai dieses Jahres ist es der zweite Doppelsieg. Eine längere Safety-Car-Phase für Aufräumarbeiten nach einem Unfall verkürzte das Rennen im Schatten der Skyline von Manhattan von 45 auf 43 Runden, im Ziel hatte di Grassi 0,965 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen.

Triumph in der Formel E und Podestplatz

Für di Grassi war es der achte Triumph in der Formel E und der sechste Podestplatz in Folge. Der Brasilianer begeisterte das Publikum mit spektakulären Überholmanövern, die ihn noch vor dem obligatorischen Autowechsel von Startplatz elf auf die zweite Position hinter seinen Teamkollegen brachten. Daniel Abt brauchte lediglich sechs Umläufe, um vom fünften Startplatz aus in Führung zu gehen. Kurz nach dem Autowechsel überholte di Grassi seinen Teamkollegen, nachdem dieser einen kleinen Fahrfehler gemacht hatte. „Ich hatte heute kein Rennauto, sondern eine Rakete“, jubelte di Grassi im Ziel. „Natürlich hätte ich mir heute den ersten Platz gewünscht“, sagte Daniel Abt, „aber wir haben ein großes gemeinsames Ziel – und das ist der Gewinn der Teamwertung. Wir haben auch für morgen ein Auto, mit dem wir gewinnen können.“ Mit der schnellsten Rennrunde sicherte der 25-Jährige seinem Team einen weiteren Zähler für die Aufholjagd in der Teamwertung.

Teamchef Allan McNish gab dafür auch schon die Parole aus: „Zunächst mal einen großen Glückwunsch an Jean-Éric Vergne, der Lucas heute als Fahrer-Champion abgelöst hat, aber seinem Team sind wir heute deutlich näher gekommen. Aus dem riesigen Rückstand sind jetzt nur noch fünf Punkte übrig geblieben. Damit sind unsere Karten deutlich besser, und wir haben es selber in der Hand. Ich freue mich auf einen ultimativen Showdown morgen beim Finale.“

Der zwölfte und letzte Saisonlauf der ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft 2017/2018 startet heute um 15 Uhr Ortszeit.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Audi-Pilot Nico Müller holte 2. DTM-Sieg in Misano
Hockenheimring: Audi holt Dreifachsieg mit René Rast
Rallycross Kapstadt: Audi-Pilot Ekström holt Vizetitel
DTM Spielberg: Unerwarteter Dreifachsieg von Audi
DTM in Italien: Audi holte die meisten Punkte in Misano

Lesen Sie mehr aus dem Resort Formel E