Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.05.2024, 23:28 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Test MINI Cooper erhält 5 Sterne im Euro NCAP Crashtest

Test & Wertung


MINI Cooper erhält 5 Sterne im Euro NCAP Crashtest

Der neue MINI Cooper - 5 Sterne im Euro NCAP CrashtestDer neue MINI ist nicht nur eines der faszinierendsten, sondern auch eines der sichersten Fahrzeuge seines Segments. Die herausragende Wirksamkeit seiner passiven Sicherheitssysteme wurde jetzt mit der Höchstwertung beim Euro NCAP Crashtest bestätigt. Der neue MINI Cooper wurde mit 5 Sternen ausgezeichnet - ein Beleg dafür, dass der Premium-Kleinwagen auch auf dem Gebiet des Insassenschutzes den hohen Entwicklungsstandards der BMW Group entspricht und trotz seiner kompakten Abmessungen ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet.

Der neue MINI Cooper erzielte im Rahmen der Euro NCAP Bewertung sowohl beim Frontal- als auch beim Seiten- und Pfahlcrash hervorragende Ergebnisse. In beiden Fällen wurde das Verletzungsrisiko für die Insassen des neuen MINI Cooper als sehr gering eingestuft. Für das Deformationsverhalten beim Frontalaufprall vergaben die Prüfer 13 von 16 maximal möglichen Punkten, beim gemeinsam bewerteten Seiten- und Pfahlcrash erhielt der MINI Cooper 16 von 18 Punkten. Darüber hinaus wurde auch die Kindersicherheit des neuen MINI Cooper mit überdurchschnittlich guten Noten bewertet. Dieses überzeugende Abschneiden beruht auf einem umfassenden Sicherheitskonzept für den Kleinwagen, das von der Karosseriestruktur mit sorgsam definierten Deformationszonen und einer extrem steifen Fahrgastzelle bis zu den elektronisch gesteuerten Rückhaltesystemen reicht.

Der neue MINI Cooper ist - ebenso wie alle weiteren Motorvarianten der neuen MINI Generation - serienmäßig mit sechs Airbags, Dreipunkt-Automatikgurten auf allen 4 Sitzplätzen und ISOFIX-Kindersitzbefestigungssystemen für die Fondsitze ausgestattet. Fahrer und Beifahrer werden von Frontairbags sowie von Seitenairbags geschützt. Die Seitenairbags sind in die Seitenwangen der vorderen Sitze integriert und bieten wirksamen Schutz vor Thorax-Verletzungen. Die großflächigen Curtain-Kopfairbags, die sich bei Bedarf aus dem Dachhimmel entfalten, bieten einen Kopfschutz sowohl für die Front- als auch die Fond-Passagiere. Die Sicherheitsgurte der Vordersitze sind zusätzlich mit Gurtstrammern und Gurtkraftbegrenzern ausgestattet.

Die aktiven steuerbaren Rückhaltesysteme (Gurtstrammer, Airbags) werden über eine zentrale Sicherheitselektronik angesteuert . Mit Hilfe von Crashsensoren, die in den B-Säulen sowie an zentraler Position im Unterboden des Fahrzeugs platziert sind, werden Richtung und Schwere der Kollision ermittelt. Anhand dieser Daten werden die jeweils optimal wirkenden Rückhaltesysteme ausgelöst. Der neue MINI ist außerdem mit Gurtkontrollleuchten für alle Sitzplätze ausgestattet. Ein weiteres optisches Signal leuchtet auf, wenn der Beifahrerairbag deaktiviert wurde. Diese Möglichkeit kann genutzt werden, um einen Kindersitz auf dem Beifahrerplatz zu befestigen.

Die Höchstwertung von 5 Sternen im Euro NCAP Crashtest für den neuen MINI Cooper bestätigt die hohe Sicherheitskompetenz bei der Fahrzeugentwicklung nach den Standards der BMW Group. Das Testverfahren des NCAP (New Car Assessment Programme) gilt als eine der anspruchsvollsten Prüfungen, denen sich neue Fahrzeuge weltweit unterziehen müssen. Der Euro NCAP Test ist ein europaweit von Regierungen, Automobilclubs und Verbraucherschutzorganisationen anerkannter Maßstab für Crashsicherheit. Vergleichbare NCAP Crashtests werden auch in den USA sowie in Japan durchgeführt.

Wichtigste Bestandteile des Euro NCAP Crashtests sind der Front- und der Seitenaufprall nach exakt definierten Bedingungen. Beim so genannten Offsetfrontcrash trifft das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h mit 40 Prozent seiner Frontbreite auf ein deformierbares Hindernis. Dabei wirken die Kollisionskräfte nur auf einen Teil der Fahrzeugfront ein, dennoch muss die Aufprallenergie möglichst vollständig auf die gesamte Breite verteilt und absorbiert werden. Beim neuen MINI gelingt dies durch die gezielte Ableitung der einwirkenden Kräfte über fest definierte Lastpfade. Um dies zu ermöglichen, wurden die Trägerstrukturen von Bodengruppe, Seitenwänden, Stirnwand, Front, Heck und Dach ebenso wie die Dimension und Platzierung von Crashboxen exakt aufeinander abgestimmt. Wichtigstes Ziel dieser Konfiguration ist es, den Erhalt der Fahrgastzelle als Überlebensraum auch bei schweren Kollisionen zu gewährleisten.

Dies gilt auch für einen Seitenaufprall, der beim Euro NCAP Crashtest durch den Aufprall einer deformierbaren Barriere mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h dargestellt wird. Als zusätzliches Testszenario beinhaltet dieser Prüfungsabschnitt auch den seitlichen Aufprall des Fahrzeugs bei einer Geschwindigkeit von 29 km/h auf einen Stahlpfosten mit 250 mm Durchmesser, der auf Höhe des Kopfschwerpunktes des Fahrers auftrifft. Der neue MINI Cooper meistert auch diese HerausForderungen mit vorbildlichen Werten für unkritisches Deformationsverhalten und geringes Verletzungsrisiko.

Um die Gefahr von Kollisionen zu reduzieren, hatte neben der passiven auch die aktive Sicherheit bei der Entwicklung des neuen MINI einen hohen Stellenwert. Die überaus wirksame Bremsanlage mit Antiblockiersystem, Bremsassistent, Cornering Brake Control (CBC) und Elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) des neuen MINI Cooper kann optional um eine abschaltbare Traktionskontrolle (ASC+T) und die Dynamische Stabilitäts Control (DSC) mit Berganfahrhilfe ergänzt werden. Serienmäßig sind alle Varianten des neuen MINI außerdem mit einer Reifenpannenanzeige ausgerüstet. Dieses System erfasst permanent über einen Vergleich der Raddrehzahlen den Reifenluftdruck. Der Fahrer wird automatisch mit einem optischen Signal gewarnt, sobald der Luftdruck eines Reifens um mehr als 30 Prozent vom Normalwert abweicht. Auf diese Weise wird der Fahrer rechtzeitig auf einen plötzlichen und übermäßigen Druckverlust aufmerksam. So kann das Unfallrisiko im Zusammenhang mit Reifenpannen erheblich reduziert werden. Serienmäßig für den MINI Cooper S, optional für alle weiteren Varianten des neuen MINI, werden außerdem Reifen mit Runflat-Eigenschaften angeboten, die auch bei komplettem Druckverlust eine Weiterfahrt ermöglichen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Echter Autosieger: Opel ADAM siegt in der Mini-Klasse
Neuer MINI Countryman - 5 Sterne im Euro NCAP-Crashtest
MINI Countryman beim US-Crashtest
MINI Countryman erzielt 5 Sterne beim Euro NCAP-Crashtest
BMW-Mini im Crashtest

Lesen Sie mehr aus dem Resort Test