Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.12.2022, 21:04 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Wirtschaft 65 Mercedes-Benz Actros 1832 AK Spezialfahrzeuge für die Türkei

Wirtschaft & Handel


65 Mercedes-Benz Actros 1832 AK Spezialfahrzeuge für die Türkei

Mercedes-Benz Actros 1832 AKDer Präsident der Türkischen Staatsbahn (TCDD), Süleyman Karaman, übernahm mit einer hochrangigen Delegation der TCDD anlässlich der "InnoTrans 2006" in Berlin, das erste Fahrzeug eines Großauftrags über 65 Mercedes-Benz Actros 1832 Allrad-Lkw mit 2-Wege-Einrichtung für Straße und Schiene.

Generalunternehmer dieses Großprojektes ist die in Ankara ansässige Unternehmensgruppe Koluman, langjähriger Partner der DaimlerChrysler AG sowie der Mercedes-Benz-Türk, Istanbul. Die international renommierte Fachmesse für Verkehrstechnik bot den idealen Rahmen für die Präsentation der 2-Wege-Technologie im Fahrzeugbau. Auf dem Gemeinschaftsstand von DaimlerChrysler und seinen Gerätepartnern ZAGRO Bahn- und Baumaschinen GmbH, Bad Rappenau, die für den Einbau der Schienenführungstechnik verantwortlich zeichnet, sowie deren Vertriebspartner G. Zwiehoff GmbH aus Rosenheim wurden zahlreiche Beispiele für 2-Wege-Anwendungen auf der Basis des Unimog Geräteträgers gezeigt.

Die Türkische Staatsbahn vertraut schon seit Jahren auf Mercedes-Benz Unimog mit 2-Wege-Einrichtung in unterschiedlichen Serviceaufgaben. Das 2-Wege-System – im Vergleich zur bisher eingesetzten schienengebundenen Technik – hat sich auch in der Türkei als flexibler und kosteneffizienter herausgestellt. Für die umfangreichen Wartungsarbeiten und die Instandhaltung der Gleisinfrastruktur in der gesamten Türkei, in der künftig ebenfalls vermehrt schnellfahrende Züge verkehren sollen, wurden deshalb jetzt 65 vielseitig einsetzbare Lastwagen des Typs Mercedes-Benz Actros 1832 AK beschafft. Der ladeluftgekühlte Sechszylinder V-Motor OM501 LA mit 265 kW/ 320 PS erlaubt auf der Straße die max. Geschwindigkeit von 80 km/h und auf der Schiene 50 km/h vorwärts und rückwärts. Weitere Aufbauten für alle erdenklichen Arbeitseinsätze sind die Mannschaftskabine für neun Personen, ein Palfinger Kran im Heckbereich mit Schwenkbereichs- und Hubhöhengrenzung sowie eine Ladepritsche für 4t Nutzlast.

Das in Berlin übergebene Fahrzeug wurde komplett bei ZAGRO aufgebaut. Die weiteren 64 Einheiten erhalten Kofferaufbau und Pritsche im Aufbauwerk des türkischen Mercedes-Benz Generalvertreters, der Firma Koluman Araclar Ticaret ve Sanayi A.S. mit lokalen Komponenten. Bei dem Auftrag handelt es sich um den größten Einzelauftrag im Segment 2-Wege-Fahrzeuge, den die DaimlerChrysler Gerätepartner ZAGRO und Zwiehoff in ihrer Firmengeschichte erhalten haben. Für DaimlerChrysler bedeutet die Lieferung von Mercedes-Benz Actros-Lkw für diese anspruchsvolle Technologie den Einstieg in das Segment von 2-Wege-Fahrzeugen oberhalb der Unimog-Gewichtsklasse. Dr. Thomas-Axel Stenske, im Vertrieb Unimog/Sonderfahrzeuge für Osteuropa und Überseemärkte zuständig, sieht in diesem Auftrag "einen weiteren wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit der Marke Mercedes-Benz mit ihren Partnern ZAGRO, Zwiehoff und Koluman in der Türkei. Diese Partnerschaft hatte ihren ersten großen Erfolg im Jahr 2004, als Unimog mit 2-Wege-Technologie für Hilfs- und Rettungseinsätze an die TCDD geliefert wurden."

Herausragendes Merkmal der Fahrzeugtechnik ist der hydrostatische Antrieb mit je einem Hydraulikmotor pro Schienenachse. Der Antrieb der Hydraulikpumpe erfolgt über einen Nebenabtrieb des Actros. Hydrostatische Bremsen und pneumatische Klotzbremsen, die auf alle Schienenräder wirken, ein Zweikreisbremssystem sowie eine Federspeicherfeststellbremse sorgen für einen hohen Sicherheitsstandard. Die zweiachsige Schienenfahreinrichtung, mit einer Spurweite von 1.435 mm, ist jeweils hinter der Fahrzeugachse angebracht. Die Schienenachsen sind mittels Hydraulikzylinder schwenkbar. Der gängigen internationalen Norm entsprechen die automatische UIC-Kuppelstange, die vorne und hinten einsetzbar ist sowie die Waggonbremsanlage für 50t Anhängelast.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Wirtschaft