Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
26.09.2022, 06:09 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehr VW Werk Wolfsburg: Anbindung an A 39 Sandkamp erweitert

Verkehr


VW Werk Wolfsburg: Anbindung an A 39 Sandkamp erweitert

Nach nur 8 Monaten Bauzeit ist nun an der Autobahn 39 die vierte Zufahrt der Anschlussstelle Sandkamp für den Verkehr freigegeben worden. Damit ist das Werk Wolfsburg über das Tor Lkw künftig deutlich besser zu erreichen als bisher. Ebenso erleichtert der Neubau vielen Berufspendlern die Zufahrt zu den Parkplätzen westlich des Werks. Die neue Auf- und Abfahrt an der A39 ist damit ein weiterer Schritt von vielen, die zur Entspannung der Verkehrslage in Wolfsburg beitragen.

Volkswagen Personalvorstand Dr. Horst Neumann sagte: "Die Inbetriebnahme der neuen Auf- und Abfahrt ist einer von vielen Bausteinen, die den Verkehrsfluss im Berufsverkehr dauerhaft verbessern. Die Task Force Verkehr arbeitet weiter daran, dass der Weg zur Arbeit und zurück möglichst wenig Zeit in Anspruch nimmt." Neumann dankte der Stadt, dem Land Niedersachsen und der Standortleitung Werk Wolfsburg für die gute Zusammenarbeit: "Der Neubau wurde in hohem Tempo fertiggestellt. So müssen wir auch bei anderen Verkehrsprojekten weiterarbeiten."

Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende von Volkswagen, Bernd Osterloh, sagte: "Die neue Anschlussstelle sorgt künftig dafür, dass viele Beschäftigte auf ihrem Weg zwischen Wohnung und Arbeitsplatz Zeit und Nerven sparen. Außerdem hilft sie, Unfallgefahren zu verringern, die vor allem morgens im starken Berufsverkehr durch Rückstaus auf der Autobahn entstehen." Osterloh betonte, das Projekt sei reibungslos zum Abschluss gebracht worden. "So etwas gelingt nur, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen, um ein wichtiges Bauvorhaben zügig fertigzustellen."

Werkleiter Siegfried Fiebig betonte: "Eine gut funktionierende Logistik gehört zu den Grundvoraussetzungen, damit ein Industrieunternehmen erfolgreich wirtschaften kann. Deshalb haben Just-in-time-Lieferungen so eine große Bedeutung. Der Neubau an der Anschlussstelle Sandkamp verbessert den Verkehrsfluss für die Logistik deutlich. Darüber hinaus kommt er im Berufsverkehr auch vielen von unseren mehr als 50.000 Beschäftigten am Standort Wolfsburg zu Gute."

Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs sagte: "Die Stadt Wolfsburg wächst stark und wird auch künftig weiter wachsen. Deshalb gehört es zu unseren vorrangigen Interessen, die Verkehrsinfrastruktur und den Verkehrsfluss dauerhaft zu verbessern. Mit der termingerechten Fertigstellung des vierten Ohrs an der Anschlussstelle Sandkamp sind wir auf diesem Weg ein gutes Stück vorangekommen. Der Neubau steigert die Leistungsfähigkeit der Anschlussstelle erheblich. In Wolfsburg zu arbeiten, wird damit nochmals attraktiver."

Die Baukosten des Projekts betrugen 7,5 Millionen Euro. Durch das vierte Ohr wird Kreuzungsverkehr vermieden, sodass der Verkehr flüssiger läuft und mehr Autofahrer je Stunde die Anschlussstelle passieren können.

Um die Verkehrssituation in Wolfsburg zügig und dauerhaft zu verbessern, haben Volkswagen Personalvorstand Dr. Horst Neumann, Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Volkswagen Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh im Frühjahr 2012 die Task Force Verkehr ins Leben gerufen. In dem Gremium entwickeln Standortleitung Werk Wolfsburg, Volkswagen Betriebsrat, Stadt Wolfsburg, Wolfsburg AG und die Autostadt gemeinsam aufeinander abgestimmte Konzepte.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehr