Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.11.2021, 07:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info VW up! kommt auch als 4-Türer

Neuheiten


VW up! kommt auch als 4-Türer

VW up! 4-TürerDer 2-türige City-Spezialist VW up! eroberte in Deutschland auf Anhieb Platz 1 seiner Klasse in der Zulassungsstatistik. Jetzt legt Volkswagen nach und präsentiert die 4-türige Version des up!. Im Mai wird das neueste Mitglied der New Small Family – wie Volkswagen die Baureihe intern nennt – bei den Händlern eintreffen; der Vorverkauf beginnt am 06. März (jeweils Deutschland). Europaweit wird die Markteinführung des 4-Türers bis zum Frühsommer abgeschlossen sein.

Volkswagen geht davon aus, dass sich mehr als die Hälfte der up! Käufer künftig für den 4-Türer entscheiden werden. Den kennzeichnen die identischen Motorisierungen (44 kW / 60 PS und 55 kW / 75 PS), Ausstattungsvarianten (take up!, move up!, high up!, black up!, white up!) und Dimensionen wie den 2-Türer. Der 4-türige up! wird in Deutschland inklusive ESP zu Preisen ab 10.325 Euro erhältlich sein – gegenüber dem 2-Türer entspricht das einem Aufpreis von lediglich 475 Euro.

Optik

Mit 4 Türen ändert sich in der Silhouette die Optik. Während die untere Fensterlinie beim 2-Türer hinten im Bereich der C-Säule ansteigt, bildet sie beim 4-Türer eine gerade Linie. Dadurch ergibt sich für die neue Karosserievariante eine hohe Eigenständigkeit. Auffallend sind auch beim 4-Türer die knackig-kurzen Karosserieüberhänge. Identisch zeigen sich bei beiden Karosserieversionen die Front- und Heckpartien. Damit kommen auch die Käufer des 4-Türers in den Genuss einer Heckklappe, deren äußere Haut aus einer durchgehenden Glasfläche besteht; die Optik der Klappe wirkt deshalb ähnlich technisch und hochwertig, wie die Oberfläche eines smartphones. Hinter der Heckklappe erschließt sich ein 251 Liter großer Kofferraum, der durch das Umklappen der Rücksitzlehne auf ein Volumen von bis zu 951 Liter erweitert werden kann.

Platzverhältnisse

Die Fondtüren öffnen weit und ermöglichen einen bequemen Zustieg. Im Innenraum bietet der ebenfalls viersitzige 4-Türer die gleichen, angesichts der Fahrzeuggröße erstaunlich guten Platzverhältnisse, wie der 2-Türer. Im Fond ergibt sich eine Kopffreiheit von 947 mm, vorn sind es 993 mm. Der Beinraum in der 2. Reihe beträgt komfortable 789 mm. Angenehm wirkt sich hinten die Sitzhöhe aus: Der sogenannte H-Punkt – der hier relevante Scheitelpunkt von Sitzfläche und -lehne – liegt mit 378 mm höher als vorn (306 mm).

Die Passagiere im Fond können durch diese erhöhte Sitzposition besser über die Schultern von Fahrer und Beifahrer sehen. Ebenso wichtig: Unter den Vordersitzen steht ausreichend Raum für die Füße der hinteren Gäste zur Verfügung.

Sicherheit und Komfort

Volkswagen bietet für den 2- und 4-türigen up! die gleichen, optionalen Ausstattungsfeatures an. Dazu gehören Systeme wie die City-Notbremsfunktion. Der up! ist das erste Auto seiner Klasse, das dank dieser Funktion im Geschwindigkeitsbereich von 5 bis 30 km/h automatisch bremst, wenn es zu eng wird. Ebenfalls auf Wunsch an Bord ist maps+more – ein portables Navigations- und Infotainmentsystem mit Touchscreen. Es beinhaltet die Navigationsfunktion, eine Telefonfreisprechanlage, Fakten zu diversen Fahrzeuginformationen und einen Mediaplayer. Darüber hinaus lässt sich maps+more über Apps auf das persönliche AnForderungsprofil zuschneiden. Mit diesen Ausstattungsdetails avanciert der up! – als 2- und 4-Türer – zu einem der fortschrittlichsten Kleinwagen auf dem Markt.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info