Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
17.07.2024, 21:55 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sicherheit Vorsicht vor Aquaplaning durch Schmelzwasser

Autoratgeber


Vorsicht vor Aquaplaning durch Schmelzwasser

Der schnelle Wechsel zwischen Tauwetter, Schneefall und Frost birgt in weiten Teilen Deutschlands auch Gefahren für Autofahrer.

Der ACE Auto Club Europa warnte am Donnerstag in Stuttgart, dass bei Schneeschmelze Drainagen und Kanalabflüsse die großen Mengen des Tauwassers oft nicht mehr aufnehmen könnten. Das Wasser sammele sich dann auf dem Asphalt. Folglich drohten Fahrzeuge aufzuschwimmen. Die Reifen verlören bei diesem als Aquaplaning bezeichneten Vorgang die Bodenhaftung.

Grund: Das Reifenprofil kann ab einer bestimmten Geschwindigkeit den auf der Fahrbahn befindlichen Wasserfilm nicht mehr verdrängen. Ähnliche Effekte gibt es bei Schneematsch. Immer dann, wenn der direkte Kontakt zur Fahrbahn verloren gehe, gerate das Auto unkontrolliert ins Schlittern und sei nicht mehr manövrierfähig. Nach Beobachtungen des ACE wachsen die Aquaplaning-Gefahren durch den vielerorts immer schlechter werdenden Fahrbahnzustand. Besonders die von LKW verursachten Spurrillen verwandelten sich bei Regen und Tauwetter in regelrechte Bäche.

Um Aquaplaning zu vermeiden, hilft es, folgende Hinweise zu beachten:

  • Anzeichen für drohendes Aquaplaning: Die Reifen- bzw. Wasserspuren des auf nasser Fahrbahn vorausfahrenden Fahrzeugs verschwinden bereits nach wenigen Metern.
  • Aquaplaning real: Das Lenkrad lässt sich ungewöhnlich leicht drehen und das Auto reagiert nicht mehr auf die Steuerung. Außerdem: Die Motordrehzahl steigt plötzlich an.
  • Besonderheiten: Bei Fahrzeugen mit Frontantrieb sind leichte Schläge auf das Lenkrad zu spüren, wenn die Reifen von der Wasserschicht wieder auf die Fahrbahn gleiten.
  • Akustik: Wasser spritzt besonders laut gegen den Fahrzeugboden.

Gänzlich falsch ist es laut ACE, bei Aquaplaning in Panik zu verfallen und hektisch zu bremsen. Besser sei es, bei dem ersten Anzeichen von Aquaplaning den Fuß vom Gas zu nehmen, auszukuppeln und das Lenkrad gerade zu halten. Für Autos mit Automatikgetriebe gilt: Vorsichtig Gas wegnehmen. Um Komplikationen bei Nässe von vorn herein zu vermeiden ist zu raten, das Tempo zu drosseln.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Oldtimer Betrugsfalle: Hier ist Vorsicht geboten
Blitzeinschlag: Vorsicht bei Wohnwagen aus reinem Kunststoff
Bei breiten Landmaschinen gilt Vorsicht
Vorsicht im Herbst: Laub und Erde fast so glatt wie Schnee
Vorsicht auf überfüllten Autobahn-Rastplätzen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sicherheit