Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
13.07.2024, 04:49 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Volkswagen präsentiert neue Rettungsfahrzeuge

Messen


Volkswagen präsentiert neue Rettungsfahrzeuge

VW Passat Variant NotarztVolkswagen präsentiert den neuen Passat Variant als Notarzt-Einsatzfahrzeug sowie als Feuerwehr-Kommandowagen erstmals auf der Fachmesse RETTmobil, die vom 11. bis 13. Mai in Fulda stattfindet. Zu den VW-Premieren gehört auch der Crafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge als Nachfolger des LT. Volkswagen wird auf dieser mittlerweile sechsten Leitmesse für Rettung und Mobilität erneut mit einem eigenen Stand vertreten sein und hier zahlreiche Neuerungen bei den Rettungsfahrzeugen vorstellen.

Im Pkw-Bereich zeigt der Wolfsburger Automobilhersteller neben dem Passat Variant auch die Passat Limousine und eine Studie des Fire Fox als so genannte verdeckte Versionen mit aufsetzbarem Blaulicht.

Volkswagen Nutzfahrzeuge stellt nicht nur den Crafter erstmals vor, der in einer Ausbauvariante als Behindertenfahrzeug mit Schienenboden für Behindertenfahrdienste zu sehen sein wird, sondern ebenso den Caddy mit Direktschaltgetriebe als Notarzteinsatzfahrzeug. Diese und weitere Modelle beeindrucken insbesondere durch umfangreiche Zulademöglichkeiten und Platzangebote. Als Partner von Volkswagen Nutzfahrzeuge sorgen spezialisierte Herstellerfirmen für die kundenindividuellen Ausbauvarianten.

Damit die Messebesucher die Volkswagen-Modelle testen können, stehen ihnen für Probefahrten drei neue Passat Variant, zwei Touran und zwei Touareg jeweils als Notarzteinsatzfahrzeuge zur Verfügung. Bestmögliche Raumnutzung, hohe Funktionalität und vorteilhafte Fahreigenschaften können somit unmittelbar erprobt werden.

Im vergangenen Jahr lieferte Volkswagen als einer der führenden Anbieter auf diesem speziellen Markt allein im Pkw-Bereich 176 Rettungsfahrzeuge aus. Das waren 33 Prozent mehr als 2004. Besonders die Modelle, die über ein großzügiges Raumangebot und ausgeprägte Funktionalität verfügen, waren sehr gefragt. So ging ein Drittel der Bestellungen für den Passat ein. Gleich danach folgten Touran, Sharan, Touareg und Golf. Die Zahl der Auslieferungen soll in diesem Jahr weiter steigen. Volkswagen Nutzfahrzeuge lieferte im Jahr 2005 über 500 Fahrzeuge der Modellreihen T5 und LT an die Rettungsdienste und Feuerwehren aus. Mit dem neuen Crafter – der jetzt auch mit einem automatisierten Schaltgetriebe verfügbar sein wird – sind die Verkaufserwartungen für 2006 und darüber hinaus weiter gestiegen.

Komplett werksintern baut Volkswagen insbesondere die Modelle Passat, Touran und Touareg als Notarzteinsatzfahrzeuge, Kommandowagen und verdeckte Versionen mit aufsetzbarem Blaulicht auf. Für die übrigen Modellreihen stehen spezielle Ausrüster zur Verfügung. Dem Bau dieser Sonderfahrzeuge gehen - abgeleitet von den Polizeifahrzeugen - aufwändige Entwicklungen mit Roll-Over- und Crash-Tests voraus. Ebenso werden im Innenraum der Rettungsfahrzeuge vorab die Schallpegel der Sondersignalanlagen gecheckt. Ständige Prüfungen sorgen nicht zuletzt für die elektromagnetische Verträglichkeit der Sondereinbauten.

Volkswagen hat mittlerweile ein umfangreiches Know how zur Entwicklung und Fertigung von Rettungsfahrzeugen aufgebaut. Die Prozesse werden von einer permanenten Qualitätssicherung begleitet, den Kunden stehen spezielle Ansprechpartner im Volkswagen Vertrieb, ein Service rund um die Uhr sowie ausführliche Informationen unter www.Volkswagen-rettungsfahrzeuge.de zur Verfügung.

Der Wolfsburger Automobilhersteller ist seit Jahrzehnten verlässlicher Partner der Rettungsdienste und Feuerwehren, unterstützt sie auch mit seiner Broschüre "Retten und Bergen". Diese Publikation informiert umfassend über Airbags, Gurtstraffer und andere Systeme sowie deren Einbauorte im Fahrzeug. Außerdem enthält sie herausnehmbare laMINIerte Blätter, die für den Einsatz in den Rettungsfahrzeugen gedacht sind. Somit kann im Bergungsfall auf dringend notwendige Informationen schnell zugegriffen werden.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volkswagen Golf GTI: Weltpremiere der 8. Generation
Volkswagen ID. ROOMZZ feiert Weltpremiere in Shanghai
Volkswagen Buggy auf MEB-Basis: Erster Ausblick in Genf
RETTmobil: Volkswagen zeigt neue Sonderfahrzeuge
Peking Auto Show: Volkswagen zeigt viele neue Modelle

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info