Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.11.2021, 07:50 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Historie Volkswagen feiert "20 Jahre ABS"

Historie


Volkswagen feiert "20 Jahre ABS"

Volkswagen feiert das Jubiläum eines wegweisenden Sicherheitssystems: "20 Jahre ABS". 1986 debütierte das Antiblockiersystem von Volkswagen im Passat, noch im selben Jahr folgte der erste Golf mit ABS. Volkswagen demokratisierte so einmal mehr die Fahrzeugsicherheit, da Passat und Golf zwei der weltweit ersten erschwinglichen Volumenmodelle mit Antiblockiersystem waren. Das hätte, zumindest unter dem Label "VW", beinahe einen ganz anderen Namen erhalten. Hintergrund: 1981 präsentierte Volkswagen das Forschungsfahrzeug "Auto 2000". Die Studie wies zahlreiche innovative Sicherheitstechnologien auf, die ein Fenster in die Welt von morgen aufstießen. Unter anderem einen "Automatischen Blockier-Verhinderer" (ABV), der 5 Jahre später als ABS im Passat auf den Markt kam. Seitdem wurden mehr als 25 Millionen Volkswagen mit ABS produziert. Dieses Ergebnis konnte dank der guten Zusammenarbeit mit den beiden Systemlieferanten Bosch und Conti Teves erreicht werden.

ABS in jedem Volkswagen: Serienmäßig sind heute alle Volkswagen mit dem Antiblockiersystem ausgerüstet. Dessen Wirkung ist bekannt: Das ABS verhindert bei einer Vollbremsung und / oder glatter Fahrbahn das Blockieren der Räder. Der Wagen bleibt so weiterhin lenkbar, Hindernisse können umfahren werden. Ein unschätzbarer und mitunter lebenswichtiger Vorteil. Von der Funktion her lässt das ABS-Steuergerät mehrmals pro Sekunde an jedem einzelnen Rad einen Bremsdruckaufbau bis zur Blockiergrenze zu; über ein Magnetventil wird der Druck dann so weit zurückgenommen, bis die ABS-Sensoren das Freilaufen des Rades melden.

Integrierter Bremsassistent: Nahezu alle Volkswagen verfügen zudem über einen eng an die ABS-Steuerung gekoppelten hydraulischen Bremsassistent (HBA), der in Notsituationen blitzartig den Bremsdruck erhöht und damit die volle Ausnutzung des Bremspotentials sicherstellt.

ABSplus für den Touareg: Ein spezielles Antiblockiersystem für Geländewagen wird im nächsten Jahr für den neuen Touareg angeboten: das ABSplus. Auf losen Untergründen wie Sand, Schotter oder Gras verkürzt die von Volkswagen entwickelte Weltneuheit den Bremsweg um bis zu 20 Prozent. Durch eine neue Intervallregelung blockieren die Räder auf losem Untergrund kurz und erzeugen damit einen Keil aus dem entsprechenden Untergrund vor den Reifen. Und das verkürzt den Bremsweg. Da die Bremsen jedoch immer wieder "aufmachen" und das Rad frei laufen lassen, bleibt der Touareg voll lenkbar.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volkswagen: 60 Jahre Transporterwerk Hannover
Volkswagen erreichte die erste Million am 05. August 1955
Volkswagen Karmann Ghia feiert 60. Geburtstag
Volkswagen Passat feiert 40. Geburtstag
Volkswagen Buggys: 40 Jahre "Freizeit-Buggys"

Lesen Sie mehr aus dem Resort Historie