Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
30.11.2021, 09:54 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehr Verkehrsprojekte Deutsche Einheit verbinden Ost und West

Verkehr


Verkehrsprojekte Deutsche Einheit verbinden Ost und West

"Die Autobahnen A 71 und A 73 machen deutlich, dass Aufbau Ost und Ausbau West untrennbar zusammengehören", sagte Iris Gleicke Parlamentarische Staatssekretärin beim BundesMINIster für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, am Mittwoch anlässlich des Baubeginns für den rund 13 Kilometer langen und rund 145 Millionen Euro teuren Abschnitt der A 73 zwischen Ebersdorf bei Coburg (B 303) und Lichtenfels. Mit der A 71 und der A 73 erhalte der südthüringische/nordbayerische Raum ostwärts der Rhön die fehlende leistungsfähige Nord-Süd-Achse mit Anbindung an das weiträumige Autobahnnetz. "Durch die erheblich verbesserte Erreichbarkeit werden für die Regionen gute Entwicklungschancen ermöglicht und die Orte zugleich vom Durchgangsverkehr der bestehenden Hauptverkehrsstraßen entlastet", führte die Staatssekretärin aus.

Knapp 210 Kilometer - das sind etwa 96 Prozent - des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 16 befinden sich nunmehr bereits in Verkehr bzw. in Bau. Mit dem Bau des letzten rund 12 Kilometer langen thüringischen Abschnittes zwischen Schleusingen und Eisfeld wird im Herbst dieses Jahres begonnen.

"Mit dem heutigen Baubeginn wird der Endspurt für die Realisierung des 222 Kilometer langen und rund 2,3 Milliarden Euro teuren Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 16, A 71/A 73 Erfurt - Schweinfurt/ Suhl - Lichtenfels eingeleitet. 2005 rollt auf allen Streckenabschnitten der A 71 der Verkehr - für die A 73 wird dies spätestens 2008 erreicht", versicherte Gleicke.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehr