Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.02.2024, 20:22 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehrsrecht Überhol- und Temposünder

Auto & Recht


Überhol- und Temposünder

Verkehrssünden können Autofahrern im Ausland teuer zu stehen kommen. Vor allem Verstöße gegen Tempolimits und verbotenes Überholen sind in fast jedem Euro-Land um einiges kostspieliger als in Deutschland. Während man hierzulande bei 20 km/h zu schnell bis zu 35 Euro zahlen muss und die Missachtung von Überholvorschriften mit einer Buße zwischen 30 und 125 Euro geahndet wird, zahlt man beispielsweise in Spanien und Frankreich für beide Verkehrsdelikte jeweils mindestens 90 Euro und in Belgien mindestens140 beziehungsweise 200 Euro.

TempolimitmissachtetVerbotenesüberholen (um 20 km/h)
Belgienab 140 Euroab 200 Euro
Deutschlandbis 35 Euro30 bis 125 Euro
Finnlandab 100 Euro5 bis 15 Tagessätze
Frankreichab 90 Euroab 90 Euro
Griechenland35 Euroab 155 Euro
Irlandab 80 Euroab 80 Euro
Italienab 140 Euroab 70 Euro
Luxemburgab 50 Eurobis 75 Euro
Niederlandeab 60 Euro85 Euro
Österreich30 bis 45 Euro70 bis 145 Euro
Portugalab 60 Euroab 120 Euro
Spanien90 bis 300 Euro90 bis 300 Euro

Ähnlich hoch wie in den genannten Ländern sind die Bußgeldbeträge in Skandinavien sowie in Großbritannien. Meist deutlich darunter liegen die Bußgelder für Tempoüberschreitungen und Überholverstöße hingegen in Ost- und Südosteuropa.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehrsrecht