Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.01.2022, 12:03 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Verkehr So nutzen Fahrer aus dem Ausland das deutsche Autobahnnetz

Verkehr


So nutzen Fahrer aus dem Ausland das deutsche Autobahnnetz

Keine ausländischen Autofahrer benutzen die deutschen Autobahnen so häufig wie die Holländer. Mit 28,8 Prozent Anteil am gesamten ausländischen Pkw-Verkehr führen laut ADAC unsere Nachbarn aus den Niederlanden die Rangliste mit großem Abstand an vor den Polen (11,9 Prozent), den Österreichern (10,3 Prozent), den Franzosen (8,7 Prozent) und den Autofahrern aus der Schweiz (8,2 Prozent).

Insgesamt haben ausländische Fahrzeuge am Pkw-Verkehr in Deutschland lediglich einen Anteil von fünf Prozent. Damit wird eines der beliebtesten und häufigsten Argumente für eine Pkw-Maut in Deutschland entkräftet. Würde in Deutschland eine Straßenbenutzungsgebühr eingeführt, würden durch die ausländischen Autos noch nicht einmal die Erhebungskosten der Maut gedeckt. Die gesamten Nettoeinnahmen aus einer Autobahngebühr müssten demnach alleine von den deutschen Autofahrern aufgebracht werden. Darüber hinaus wäre eine Maut nicht gerecht, denn auch die ausländischen Pkw-Fahrer zahlen beim Tanken durch die hohe Mineralölsteuer mehr, als sie an Kosten verursachen. Außerdem ist die Straßenbenutzung in den meisten anderen europäischen Staaten kostenlos – auch im Vielfahrerland Niederlande.

Am gesamten Schwerverkehr in Deutschland sind ausländische Lkw zu einem Viertel beteiligt. Mit 22 Prozent kommt dabei der größte Teil ebenfalls aus den Niederlanden. Auf Platz zwei liegen mit 15,8 Prozent die polnischen Lkw, gefolgt von den österreichischen (8,4 Prozent) und den ungarischen (5,8 Prozent) Brummis. Weil Lastkraftwagen die Straßen in besonders hohem Maße belasten, werden sie – auch die ausländischen – über die Lkw-Maut seit 2005 an den Straßenkosten beteiligt.

Autobahnnnetzverkehr


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Verkehr