Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.07.2022, 05:21 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Renault Laguna (2007) - Autokatalog

Renault Laguna 2007

Renault Laguna (Modell 2007)

Leistung:
103 kW / 140 PS
V max:
210 km/h
CO2:
185 g/km
Preis:
Ab 22.900 €
Hubraum:
1997 cm3
0-100 km/h:
9,1 s
Verbrauch:
7,9 Liter

Der optische Auftritt des neuen Laguna ist geprägt von seiner ausdrucksstarken Linienführung. Die Karosserie bezieht Spannung und Dynamik aus dem Wechsel zwischen weichen Flächen und scharfen Kanten, die den Fahrzeugkörper stark strukturieren. Die Länge von 4.695 mm bei der Limousine – 97 mm mehr als beim Vorgänger – bildet die Basis für ausgewogene Proportionen und ein weit über dem Klassendurchschnitt liegendes Raumangebot.

Charakteristische Merkmale des Laguna-Designs sind die weit heruntergezogene Motorhaube, das kuppelförmige Dach, große Scheibenflächen und der breite Lufteinlass in der Frontschürze an Stelle des traditionellen Kühlergrills. Als besonderes Kennzeichen wird die Kühlluftöffnung an ihrer Oberseite von einer schräg unter dem Stoßfänger hervortretenden Zierblende mit Chromkante begrenzt. Die Front prägen zudem markant geformte Doppelscheinwerfer in Ellipsoid-Technik, deren glasklare Abdeckscheiben bis in die Fahrzeugflanken reichen.

Markantes Wechselspiel von Licht und Schatten

Dort sticht die vom Frontstoßfänger bis zu den Rückleuchten ansteigende Lichtkante ins Auge. Die prägnante Linie findet im hohen Fahrzeugheck ihre Fortsetzung. Eine zweite Profilkante verleiht zusammen mit dem prominent hervortretenden Türschweller auch der unteren Hälfte der Laguna-Karosserie eine spannungsvolle Signatur. Kurze Überhänge und der tief liegende Schwerpunkt verleihen der Limousine zusätzlich Dynamik.

Das Heck doMINIeren Rückleuchten in LED-Technik (Light Emitting Diode = Licht emittierende Diode) mit markanter Grafik. Die Lichtquellen sind teils in die Heckklappe, teils in die Karosserie eingelassen. Hinzu kommen bei den Varianten mit 2.0 16V Turbo und 2.0 dCi FAP-Triebwerk verchromte Auspuff-Doppelendrohre. Besonders sorgfältig gestaltet ist auch das schwenkbare Renault Emblem, das als Griff zum Öffnen der leichten, aus einem Verbundkunststoff (SMC = Sheet Moulding Compound) gefertigten Heckklappe dient.

Details zeigen hohe Fertigungsgüte

Durch die Reduzierung der Einzelkomponenten für die Karosserie gelang den Renault Entwicklern eine Verarbeitung wie aus einem Guss. Von der hohen Fertigungsgüte des Laguna-Aufbaus zeugen MINImale und gleichmäßige Spaltmaße. Hinzu kommen Details wie das Fehlen sichtbarer, das harmonische Gesamtbild beeinträchtigender Metallkanten unterhalb des Seitenschwellers. Bei den Ausstattungen Dynamique und Initiale betont die Chromumrandung der Seitenscheiben den hohen Qualitätsanspruch des neuen Laguna.

Eigenständiger Laguna Grandtour

Wie bei der vorherigen Generation ist der Grandtour auch beim neuen Laguna als eigenständiges Fahrzeug konzipiert. Mit 4.803 mm Länge übertrifft er das Vorgängermodell um 90 mm. Die sanft abfallende Dachlinie und die schräge Heckpartie verdeutlichen den Lifestyle-Charakter des eleganten Kombis. Dennoch ist das Gepäckraumvolumen mit 508 Litern bei Beladung bis zur Fensterkante reichlich bemessen. Der Kofferraum der Laguna Limousine fasst 462 Liter.

Intelligentes und komfortables Detail beim Laguna Grandtour: Mit dem serienmäßigen "Easybreak"-System lässt sich die im Verhältnis 1/3 : 2/3 geteilte Rückbank per Knopfdruck im Kofferraum vorklappen, so dass ein flacher Ladeboden von 2,01 Meter Länge entsteht. Die Ladekapazität steigt auf 1.593 Liter. Weitere praktische Lösungen: Das Heckfenster des Grandtour kann separat geöffnet werden (Option), was insbesondere dann ein Vorteil ist, wenn das Fahrzeug nahe an einer Wand geparkt ist. Unter dem Ladeboden befindet sich zudem ein Stauraum für die serienmäßige Kofferraumabdeckung. Ab Werk ist der Gepäckraum darüber hinaus mit verschließbaren Seitenfächern sowie Haken zum Einhängen von Einkaufstaschen ausgestattet.

Der Tankdeckel von Limousine und Grandtour ist in die Tankklappenöffnung integriert und muss daher beim Nachtanken nicht mit der Hand berührt werden. Stattdessen kann die Zapfpistole direkt in die Tanköffnung eingeführt werden.

Viel Kopf- und Beinfreiheit für die Passagiere

Renault LagunaAuch Fahrer und Passagiere profitieren vom Längenwachstum des Laguna. Zusammen mit der Breite von 1.811 mm (gegenüber 1.783 mm beim Vorgängermodell) und der Höhe von 1.445 mm (Vorgängermodell: 1.433 mm bzw. 1.439 mm) garantiert das Format großzügige Innenraumabmessungen sowie viel Bewegungsfreiheit und Komfort für alle Mitreisenden. Zum guten Raumgefühl trägt auch der um 8 mm auf 2.756 mm gewachsene Radstand bei. Im gleichen Maße nahm im Fond die Kopffreiheit um elf mm auf 842 mm (Limousine) bzw. auf 895 mm zu (Grandtour). Die Kniefreiheit auf den Rücksitzen stieg um jeweils 20 mm auf 220 mm.

Trotz seiner größeren Maße ist der neue Laguna ausstattungsbereinigt im Schnitt 15 Kilogramm leichter als das Vorgängermodell. Großen Anteil daran hat die Verwendung besonders leichter und hochfester Stähle. Insgesamt konnten die Renault Entwickler das Gewicht der Rohkarosserie um 20 kg reduzieren. Weitere Gewichtseinsparungen erreichten die Ingenieure durch Details wie Radschrauben mit hohlgebohrtem Kopf, intelligente Konstruktionsmethoden und leichtere Materialien zur Geräuschdämmung.

Sicherheit auf höchstem Niveau

Der Laguna war 2001 das erste Automobil der Welt, das die Höchstwertung von fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest erreichte. Erklärtes Ziel von Renault ist es, mit dem Nachfolgemodell wieder das sicherste Fahrzeug des Marktes zu stellen.

Die passive Sicherheit des Laguna beruht auf der Kombination einer Aufprall absorbierenden und programmiert verformbaren Karosseriestruktur an Front und Heck mit einer steifen Fahrgastzelle. Kritische Zonen wie A-, B- und C-Säulen, sämtliche Dachtraversen, der doppelte Seitenaufprallschutz in den Türen sowie die Längs- und Querträger im Vorderwagen bestehen aus hochfesten Stählen. Bei einem Aufprall absorbieren sie dreimal mehr Energie als herkömmliche Stähle. Zudem sind die Aggregate und mechanischen Baugruppen unter der Motorhaube so angeordnet, dass sie bei einer Kollision die programmierte Verformung der Karosseriestruktur begünstigen, jedoch nicht in den Innenraum eindringen. Somit bleibt der Überlebensraum für die Insassen intakt.

Ringsum abgepolsterter Innenraum

Renault LagunaDarüber hinaus beseitigten die Renault Ingenieure alle potenziellen Verletzungsquellen in der Fahrgastzelle. Energie absorbierende Aufpolsterungen, so genannte Paddings, in den Türen, im Lenkrad und im Fahrzeugboden erhöhen den Schutz. Die Lenksäule entkoppelt sich bei einer Kollision. Zudem zieht ein mechanisches System bei einem Aufprall das Bremspedal zum Fahrzeugboden, weg von den Füßen des Fahrers.

Programmiertes Rückhaltesystem schützt Insassen

Mit modernsten Rückhaltesystemen offeriert Renault den Insassen des Laguna ein Sicherheitsniveau, das neue Maßstäbe in der Mittelklasse setzt. Dank des perfekten "Zusammenspiels" der stabilen Karosserie mit dem weiterentwickelten Renault Programmierten Rückhaltesystem der dritten Generation (PRS III) sind Fahrer und Beifahrer im Laguna hervorragend geschützt. Dieses umfasst ein doppeltes Gurtstraffersystem für Becken- und Schultergurt für Fahrer und Beifahrer sowie einfache Gurtstraffer für die hinteren Außenplätze. Hinzu kommen Gurtkraftbegrenzer auf allen Sitzen, die auf eine maximale Belastung von 400 bzw. 600 daN (entspricht der kinetischen Energie von 400 bzw. 600 kg) kalibriert sind. Ab einem bestimmten Schwellenwert reduzieren sie die auf den Oberkörper einwirkenden Gurtkräfte und verringern so das Verletzungsrisiko durch den Gurt selbst.

Zudem schützen bis zu 8 Airbags die Insassen:

  • 2 Doppelkammer-Adaptivairbags für Fahrer und Beifahrer (Serie)
  • 2 Doppelkammer-Seitenairbags in den Vordersitzen (Serie)
  • 2 vorhangähnliche Windowbags, welche die Köpfe der außen sitzenden Fahrgäste in beiden Sitzreihen schützen (Serie)
  • je 2 Seitenairbags in den Rücksitzen (Option)
Schnell auslösende Doppelkammerairbags

Die Frontairbags sowie – als Weltneuheit – die Seitenairbags vorn verfügen jeweils über ein Doppelkammersystem und arbeiten mit jeweils zwei Gasgeneratoren. Vorteil: Die Airbags entfalten sich schneller und passen sich optimal an die Statur von Fahrer und Beifahrer an. So verfügen beispielsweise die Seitenairbags in den Vordersitzen über je eine Kammer für den Brust- und Beckenbereich. Zudem sind sie als weiteres Novum mit Aufprallsensoren in den vorderen Türen verbunden. Diese verringern die Sekundenbruchteile bis zum Auslösen der Airbags nochmals um die Hälfte. Weil beim Seitenaufprall nur eine geringe Crashzone zur Verfügung steht, kommt der schnellstmöglichen Airbagauslösung höchste Bedeutung zu, um die Passagiere wirkungsvoll zu schützen.

Ein spezielles Rechenprogramm passt bei Front- und vorderen Seitenairbags Reaktionszeit und Aufblasvolumen an die Stärke des Aufpralls an. Auch die Frontairbags verfügen über Sensoren mit schnelleren Reaktionszeiten. Bei einem Crash entfalten sie sich bereits, bevor Fahrer oder Beifahrer nach vorn geschleudert werden und bieten dadurch umso effektiver Schutz.

Anti-Submarining-Schutz auf allen Plätzen

Darüber hinaus bietet der neue Laguna zahlreiche Vorkehrungen gegen das Durchrutschen unter dem Beckengurt, den so genannten Submarining-Effekt. Die Vordersitze verfügen über unsichtbar unter den Sitzflächen integrierte Anti-Submarining-Stützen. Zusammen mit dem serienmäßigen doppelten Gurtstraffer-System fixieren sie bei einem Aufprall den Körper von Fahrer und Beifahrer in einer optimalen Sitzposition. Im Fond verhindert eine durchgehende Mulde unter der Rückbank für alle Mitfahrer das Durchrutschen unter dem Gurt. Hinzu kommen einfache Gurtstraffer auf den Außenplätzen.

Neue Kopfstützen lindern Folgen eines Heckaufpralls

Renault LagunaAuf dem Fahrer- und Beifahrersitz schützen im neuen Laguna serienmäßig Kopfstützen mit spezieller Aufpralldämpfung vor den Folgen eines Heckaufpralls. Ihre Wirkung gleicht derjenigen von so genannten aktiven Kopfstützen.

Darüber hinaus bietet Renault für die hinteren Außenplätze die integrierte Kinderkopfstütze an (Option). Ihr Schutzpolster lässt sich mit einem Handgriff in ein U-förmiges Schutzkissen verwandeln, das den Kopf des kleinen Passagiers an 3 Seiten umschließt. Die beiden seitlichen Flügel geben dem Kopf eines schlafenden Kindes den nötigen Halt und entlasten so die Nackenmuskulatur. Voraussetzung: Das Kind reist auf einer ebenfalls als Zubehör erhältlichen Sitzerhöhung. Die in die Seitenpartie integrierte Gurtführung sorgt zudem dafür, dass der Gurt nicht am Hals scheuert und stets optimal über Schulter und Brustkorb verläuft. Die äußeren Plätze im Fond sind zudem mit Isofix-Kindersitzbefestigungen ausgerüstet.

Optische und akustische Anschnallhinweise für die Vordersitze sowie optische Gurthinweise für die Sitzplätze hinten komplettieren die umfangreiche Sicherheitsausstattung.

Interieur mit hochwertiger Materialauswahl

Korrespondierend zur Karosserie galt das besondere Augenmerk der Renault Entwickler auch der Qualitätsanmutung von Cockpit und Interieur. So werden im neuen Laguna ausschließlich hochwertige Materialien in harmonischen Farbzusammenstellungen verarbeitet. Bei der Auswahl steht neben der optischen auch die haptische Wahrnehmung im Mittelpunkt. Jedes Bedienelement, vom Schalthebel bis zu den Schaltern für die Klimaautomatik, ist elegant geformt und lässt sich angenehm anfassen. Die Oberseite des Instrumententrägers ist in hochwertigem Kunststoff mit weicher Oberflächenbeschaffenheit gefertigt. Auch alle weiteren sicht- und fühlbaren Flächen sind in "Soft-Touch"-Anmutung gehalten. Mattchrom-Applikationen an Schalthebel, Lüftungsdüsen und Klimaautomatik sowie die auf ein MINImum reduzierten Spaltmaße runden den hochwertigen Qualitätseindruck des Laguna ab.

Prägende Elemente des Interieurs sind die großflächigen Dekorleisten an Instrumententräger und Türinnenverkleidung, die je nach Ausstattungsniveau in dunklem Anthrazit (Expression), in AluMINIum-Optik (Dynamique) oder in hellem Holz (Initiale) ausgeführt sind. Der perfekt in den Instrumententräger integrierte Navigationsmonitor (Serie bei Initiale) sorgt für den Eindruck "wie aus einem Guss".



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Renault Laguna (2007)

Technische Daten des Renault LagunaTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Mittelklasse
Leistung:103 kW / 140 PS
Hubraum:1997 cm3
0-100 km/h:9,1 s
Höchstgeschwindigkeit:210 km/h
Drehmoment:195 Nm
Verbrauch:7,9 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:185 g/km
Abmessungen (LxBxH):4695 x 1811 x 1445 mm
Leergewicht:1444 kg
Basispreis:Ab 22.900 Euro

Für das technische Datenblatt des Renault Laguna wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Renault in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Renault in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Renault Laguna finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 15. November 2007
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Renault





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]