Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.02.2023, 04:50 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Umwelt Renault investiert verstärkt in verbesserte Abgasreinigung

Umwelt & Natur


Renault investiert verstärkt in verbesserte Abgasreinigung

Die Renault Gruppe wird verstärkt in Industrielösungen investieren, um die Abgasemissionen seiner Fahrzeuge zu senken. Der Konzern hat als erster europäischer Automobilhersteller intensiv die Entwicklung von Elektrofahrzeugen vorangetrieben. Innerhalb der vergangenen 10 Jahre sank der CO2-Ausstoß der gesamten Fahrzeuge um 10%.

Vor dem Hintergrund des Weltklimagipfels (COP21) und den jüngsten Entwicklungen in der Automobilindustrie hat die Renault Gruppe beschlossen, schnellstmöglich neue, umweltschonende Technologien voranzubringen.

Die Renault Gruppe befürwortet die unabhängige Kommission, die von Regierungsseite berufen wurde, und sieht sie als Bereicherung für die französische Automobilindustrie. Im Sinne der größtmöglichen Transparenz gegenüber ihren Kunden erklärt die Renault Gruppe, dass Renault Fahrzeuge über keinerlei Täuschungsprogramme oder Systeme, die saubere Abgase vorgeben, verfügen, Renault Fahrzeuge den gültigen Vorgaben gemäß homologiert sind und Renault noch großes Potenzial zur Reduzierung von Stickoxiden (NOX) im realen Fahrbetrieb sieht.

Die Renault Entwicklungsabteilung hat bereits im Juli 2015 ein Forschungsprogramm gestartet, um die Emission von Stickoxiden weiter zu senken.

Zu den Entwicklungsschwerpunkten von Renault gehört vorrangig die verbesserte Abgasrückführung (EGR = Exhaust Gas Recirculation). Ziel des um 50 Millionen Euro aufgestockten Programms ist es, die deutlichen Abweichungen zwischen Emissionen im Normtest und dem Alltagsbetrieb deutlich zu verringern.

Ab Juli 2016 wird die verbesserte EGR-Technologie schrittweise in Serienfahrzeuge integriert.

Gleichzeitig beschleunigt Renault zusammen mit seinem Allianzpartner Nissan sein ehrgeiziges Motoren-Forschungsprogramm in Höhe von 1,2 Milliarden Euro. Ziel ist es, innerhalb von 5 Jahren und mit Blick auf die zukünftige Euro 6d-Abgasnorm noch umweltschonendere und leistungsstärkere Motoren zu entwickeln.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Renault: Umweltschonende Fahrzeuge
Renault-Nissan-Allianz: Elektromobilität für Barcelona
Nissan und Renault im Klimaschutz-Index
Renault: Umweltschonende Fahrzeuge und Antriebssysteme
Renault erfüllt Umweltnorm ISO 14001 in allen 38 Werken

Lesen Sie mehr aus dem Resort Umwelt