Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.07.2022, 04:30 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Renault Captur (2013) - Autokatalog

Renault Captur 2013

Renault Captur (Modell 2013)

Leistung:
66 kW / 90 PS
V max:
171 km/h
CO2:
115 g/km
Preis:
Ab 15.290 €
Hubraum:
898 cm3
0-100 km/h:
13 s
Verbrauch:
5 Liter

Der neue Crossover Renault Captur kombiniert Design mit einer SUV-typischen hohen Sitzposition, dem ausgezeichneten Raumangebot eines Kompaktvans und der Fahrdynamik einer Limousine. Dank seiner kompakten Abmessungen kommt er im dichten Stadtverkehr ausgezeichnet zurecht, die erhöhte Bodenfreiheit qualifiziert ihn aber ebenso für Exkursionen auf Feldwegen und Schotterpisten. Ausgeklügelte Details wie die abziehbaren Sitzbezüge der "Zip Collection", das große "Easy Life"-Handschuhfach und der höhenverstellbare Kofferraumboden sorgen für hohen Komfort im Alltag. Die markante Bi-Color-Lackierung mit A-Säulen, Dach und Außenspiegelgehäusen in Ivory, Schwarz oder Orange setzt optische Glanzlichter. Weiteres Highlight ist das multifunktionale Mediasystem Renault R-Link mit Online-Anbindung.

Exterieur

Im Kühlergrill und im großen Lufteinlass in der Frontschürze betonen Längslamellen die Breite des Fahrzeugs. Den gleichen Effekt erzielen auch die weit außen positionierten, tief in die Fahrzeugflanken gezogenen Scheinwerfer und die ebenfalls weit außen angeordneten Einfassungen für die Nebelscheinwerfer (Serie ab Dynamique). Kraft und Dynamik signalisieren zusätzlich die Spurweite von 1,531 m vorne und 1,516 m hinten sowie der Stoßfänger mit optischem Unterfahrschutz nach Geländewagenmanier.

Seitenansicht

Die Seitenansicht des Captur kennzeichnen muskulöse Kurven und ein Wechselspiel von konvexen und konkaven Flächen. Unverwechselbare Stilelemente sind die eingezogenen Flanken, die mit den großflächigen, nach außen gewölbten Seitenschutzleisten am unteren Ende der Seitentüren kontrastieren. Eine markante Chromzierleiste (Serie ab Dynamique) betont den plastischen Charakter des Rammschutzes zusätzlich. Die prominenten schwarzen Seitenprotektoren sind Bestandteil des im Geländewagen-Stil rund um das komplette Fahrzeug verlaufenden Rammschutzes, der auch die Radhäuser einschließt. Weitere Offroad-Attribute sind die 17-Zoll-Leichtmetallräder in verschiedenen Farben (Option für Dynamique und Luxe).

Für einen dynamischen Auftritt sorgen ebenso die kurzen Überhänge, die hohe Gürtellinie und die weit nach vorne gezogene, flach geneigte Windschutzscheibe. Die prägnant ausgeformten Radhäuser und die nach hinten ansteigende Fensterlinie mit dem markanten Knick unterhalb der C-Säule setzen weitere Akzente. Die bündig in die Scheiben integrierten Dachsäulen erwecken den Eindruck einer durchgängigen Fensterfläche.

Heck

Am knackigen Heck des Captur setzen die kraftvollen Schultern und der harmonisch in die Linienführung integrierte Dachkantenspoiler das emotionale Design fort. Wie an der Frontschürze weckt auch am Heckstoßfänger ein optischer Unterfahrschutz Assoziationen an Geländewagen.

Renault CapturAls Pendant zum prominent platzierten Renault Rhombus an der Fahrzeugfront findet sich auf der Gepäckraumklappe das groß dimensionierte, chromglänzende Markenlogo. Die verchromte Zierleiste mit dem Schriftzug Captur rundet in der Ausstattung Luxe die markante Rückansicht ab.

Bi-Color-Lackierung

Unverwechselbares Kennzeichen des Captur ist die markante 2-Farb-Lackierung, die das Crossover-Modell zum Blickfang im Straßenverkehr macht (Serie für Luxe, Option für Dynamique). Für Dach, A-Säulen und Außenspiegelgehäuse können die Kunden dabei zwischen den Farben Orange, Schwarz oder Ivory wählen. Dem stehen neun Karosserielackierungen gegenüber. Insgesamt haben Captur Besitzer die Wahl zwischen 18 unterschiedlichen Dach-Karosserie-Kombinationen.

Personalisierungsangebot

Mit einem breiten Personalisierungsangebot können die Kunden ihren Captur weiter individualisieren. Zentraler Bestandteil sind die so genannten "Look"-Pakete für die Zierleisten in der Kühlermaske, in den Seitenschutzleisten und an der Kofferraumklappe (Option für Dynamique und Luxe). Statt in Chrom sind die Zierstäbe dabei auch in Orange oder Ivory verfügbar. Alternativ dazu können die Kunden das "Look"-Paket komplett in Klavierlack-Schwarz ordern.

Zusätzlich zu den serienmäßigen 16-Zoll- (Dynamique) und 17-Zoll-Leichtmetallrädern (Luxe) umfasst das Individualisierungsprogramm für den Captur 17-Zoll-Bi-Color-AluMINIumfelgen mit Diamanteffekt in Orange, Schwarz oder Ivory. Darüber hinaus stehen drei unterschiedliche Aufklebermotive für Karosserie und Dach zur Verfügung.

Renault bietet entsprechende "Look"-Pakete auch für den Innenraum an. Die Kunden können diese mit den entsprechenden Paketen für das Exterieur kombinieren. Die Dekorelemente werden direkt im Werk eingebaut und aufgebracht. Dies gewährleistet eine hohe Qualität und begünstigt eine zeitnahe Auslieferung auch individuell personalisierter Fahrzeuge.

Platzangebot

Der Captur füllt mit 4.122 m Länge die Lücke zwischen dem Clio 5-Türer (4.063 m) und dem Kombi Clio Grandtour (4.267 m). Der 2,606 m lange Radstand bildet zusammen mit der Fahrzeughöhe von 1.566 m die Grundlage für das ausgezeichnete Raumangebot und hohe Maß an Komfort für alle Passagiere. So betragen die Ellbogen- und Kopffreiheit auf den Vordersitzen ausgezeichnete 1,38 m bzw. 90,5 cm.

Renault kombiniert das exzellente Platzangebot mit einer ergonomisch durchdachten Sitzposition. Der Fahrersitz lässt sich ab Werk um 7 cm in der Höhe verstellen. Zusätzlich ist er um 24 cm in Längsrichtung verstellbar. Das Lenkrad verfügt serienmäßig über einen Verstellbereich von 6 cm in der Höhe und 5 cm in der Tiefe. Die hohe Sitzposition ermöglicht außerdem exzellenten Überblick über das Verkehrsgeschehen und erleichtert das Ein- und Aussteigen.

In der zweiten Reihe stehen den Passagieren 86 cm Kopfraum, 1,37 m Ellbogenfreiheit und – dank der bereits in der Basisausstattung Expression bis zu 16 cm in der Länge verschiebbaren Rückbank – bis zu 21,5 cm Kniefreiheit zur Verfügung. Dies ist ein Spitzenwert im Segment der kompakten Crossover-Modelle.

Gepäckraum mit bis zu 1.235 Liter Volumen

Renault CapturDer Kofferraum des Captur erfüllt optimal die Ansprüche freizeitaktiver Zielgruppen nach einer großen Ladekapazität. Das Gepäckabteil fasst in 5-sitziger Konfiguration bei Beladung bis zur Fensterkante je nach Position der zweiten Sitzreihe 377 bis 455 Liter. Die Ladelänge beträgt 72,4 bis 88,4 cm. Wird die serienmäßig im Verhältnis 1/3 : 2/3 geteilte Rückbank umgeklappt, steigert sich die Ladekapazität auf bis zu 1.235 Liter nach VDA-Norm und die Ladelänge auf 1.512 m.

Eine praktische Lösung ist der flexible Gepäckraumboden: Um eine ebene Ladefläche mit den vorgeklappten Rücksitzlehnen zu schaffen, lässt sich dieser herausnehmen und höher wieder einbauen. Ab der Ausstattung Dynamique ist der Kofferraumboden je nach Einsatzzweck beidseitig nutzbar – umdrehen genügt. Die eine Oberfläche besteht aus Teppichboden, die andere aus strapazierfähigem, abwaschbarem Kunststoff. Die Ladekantenhöhe von 73,2 cm und die Kofferraumbreite zwischen den Rädern von 99 cm ersparen Kraftakte bei der Unterbringung von schwerem Transportgut. Praxisgerecht ist auch die 68,5 cm hohe und bis zu 1,01 m breite Kofferraumöffnung.

Sicherheit

Während die Fahrgastzelle als steifer Überlebensraum für die Insassen konzipiert ist, sind die Karosseriestrukturen an Front und Heck programmiert verformbar, um bei einem Aufprall die Energie wirkungsvoll zu absorbieren. Zusätzlich sind die Aggregate und mechanischen Baugruppen unter der Motorhaube so angeordnet, dass sie im Fall einer Kollision die gezielte Verformung der Karosseriestruktur begünstigen, jedoch nicht in den Innenraum eindringen. Somit bleibt der Überlebensraum für die Insassen länger intakt.

Als weitere Schutzmaßnahme beseitigten die Entwickler alle potenziellen Verletzungsquellen in der Fahrgastzelle des Captur. In die Türen, das Lenkrad und den Fahrzeugboden integrierten sie nach bewährtem Renault Prinzip energieabsorbierende Aufpolsterungen, so genannte Paddings. Die Lenksäule entkoppelt sich bei einer Kollision. Zusätzlich zieht ein mechanisches System bei einem Aufprall das Bremspedal zum Fahrzeugboden, weg von den Füßen des Fahrers.

Programmiertes Rückhaltesystem

Renault CapturFahrer- und Beifahrersitz des Captur sind mit dem Programmierten Rückhaltesystem der dritten Generation (PRS III) ausgestattet, das auf den Vordersitzen jeweils einen Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer umfasst. Dieser reduziert ab einem bestimmten Schwellenwert die Gurtkräfte, die auf den Oberkörper einwirken, und verringert das Verletzungsrisiko durch den Gurt selbst. Zusätzlich verhindern unsichtbar unter den Sitzflächen integrierte Anti-Submarining-Stützen in den Vordersitzen das Durchrutschen unter dem Beckengurt – den so genannten Submarining-Effekt. Außerdem verfügen Fahrer- und Beifahrersitz über integrierte Kopfstützen, die das Risiko eines Schleudertraumas effektiv MINImieren.

Auch die Rücksitze des Captur bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Sie verfügen auf allen 3 Plätzen über 3-Punkt-Sicherheitsgurte und Kopfstützen. Hinzu kommen Gurtkraftbegrenzer an den hinteren Außenplätzen. Diese sind außerdem ebenso wie der Beifahrersitz mit Isofix-Befestigungspunkten für Kindersitze ausgestattet. Verstärkte Rückenlehnen verhindern, dass bei einer Kollision Gepäckstücke in den Passagierraum eindringen.

Im Captur schützen 4 Airbags die Insassen bei einem Aufprall:

  • 2 Adaptivairbags für Fahrer und Beifahrer
  • 2 Kopf-Thorax-Seitenairbags in den Vordersitzen

Die Seitenairbags verfügen über ein Doppelkammersystem für den Brust- und Kopfbereich sowie zwei Gasgeneratoren. Hierdurch entfalten sie sich schneller und passen sich optimal an die Statur von Fahrer und Beifahrer an.

Die Seitenairbags sind mit Aufprallsensoren in den vorderen Türen und in der B-Säule verbunden, die nochmals die Sekundenbruchteile bis zum Auslösen der Airbags verringern. Weil beim Seitenaufprall eine geringe Crashzone zur Verfügung steht, ist dies besonders wichtig, um die Passagiere wirkungsvoll zu schützen.

Fußgängerschutz

Der Captur ist nach den neuesten Erkenntnissen des Fußgängerschutzes konstruiert. Die Oberseite des Stoßfängers ist so ausgelegt, dass sie im Knie- und Beinbereich ein Maximum an Aufprallenergie absorbiert. Die Motorhaube und das Frontend-Modul geben bei einem Fußgängerunfall ebenfalls gezielt nach und verringern die Gefahr von Hüft- und Kopfverletzungen. Auch die Windschutzscheibe, der darunter liegende Querträger und der Instrumententräger sind so konzipiert, dass die Verletzungsgefahr am Kopf MINImiert wird. Die Renault Entwickler hatten hierbei insbesondere die Vermeidung gefährlicher Schnittverletzungen im Blick. Die hinter der Motorhaube verdeckten Scheibenwischer verringern ebenfalls die Folgen eines Fußgängerunfalls.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Renault Captur (2013)

Technische Daten des Renault CapturTechnische Daten

Fahrzeugklasse:SUV
Leistung:66 kW / 90 PS
Hubraum:898 cm3
0-100 km/h:13 s
Höchstgeschwindigkeit:171 km/h
Drehmoment:135 Nm
Verbrauch:5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:115 g/km
Abmessungen (LxBxH):4122 x 1778 x 1566 mm
Leergewicht:1181 kg
Basispreis:Ab 15.290 Euro

Für das technische Datenblatt des Renault Captur wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Renault in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Renault in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Renault Captur finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 15. August 2013
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Renault





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]