Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.07.2022, 05:53 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Opel Astra (2007) - Autokatalog

Opel Astra 2007

Opel Astra (Modell 2007)

Leistung:
66 kW / 90 PS
V max:
178 km/h
Preis:
Ab 16.725 €
Hubraum:
1364 cm3
0-100 km/h:
13,7 s
Verbrauch:
6,1 Liter

Mit neuen, sparsameren Motoren, veredelter Optik, im Detail verbesserter Technik und einem erweiterten Ausstattungsangebot startet der Opel Astra ab Februar 2007 zu nahezu unverändert günstigen Preisen ab 16.160 Euro durch. Von der Modellpflege profitiert die gesamte Astra-Familie – vom Fünftürer über den Caravan und den sportlichen Dreitürer GTC bis hin zum dynamisch-eleganten Cabrio-Coupé TwinTop. Seine Premiere feierte der neue Opel Astra auf der Bologna Motorshow im Dezember. Seit dem Marktstart im März 2004 wurde die dritte Generation des Astra bereits rund 1,3 Millionen Mal verkauft. Sie spielt damit eine führende Rolle im hart umkämpften Kompaktsegment und in den europäischen Zulassungsstatistiken. Der Bestseller tritt zukünftig mit insgesamt elf verschiedenen Motorversionen von 90 bis 240 PS an.

Akzentuiertes Design schärft Modell- und Markenidentität

Mit seinem noch emotionaleren, noch sportlicheren Auftritt unterscheidet sich der kommende Astra-Jahrgang deutlicher von den Mitbewerbern und setzt so erneut Zeichen in seinem Segment. Das Design-Team entwickelte das 2003 mit dem Astra der dritten Generation auf der IAA präsentierte Markengesicht, das bei Kunden und Fachleuten gleichermaßen auf positive Resonanz stieß, pointiert weiter. Dank des evolutionären Konzepts ist die Familienzugehörigkeit weiter klar erkennbar. Gleichzeitig gelang es den Kreativen, mit der Modell- auch die Markenidentität zu schärfen. So haben integrative, organisch gewachsene Elemente wie die steilen "Augenbrauen" über den angedeuteten Lufteinlässen eine Leitbild-Funktion für künftige Opel-Modelle. Über diese filigranen Skulpturen wird der Stoßfänger in das dynamische V-Frontthema des Astra eingebunden.

Darüber hinaus lenken sie den Blick auf die dominant gezeichnete Kühlermaske, die Selbstbewusstsein pur ausstrahlt. Diesen Eindruck verstärkt vor allem die verbreiterte, obere Chromspange mit integriertem Opel-Signet. Das schmückende Attribut reduziert optisch den Spalt zur Motorhaube, nimmt deren charakteristische Bügelfalte auf und führt sie fließend in die jetzt ebenfalls verchromten Lamellen des zweigeteilten Kühlergrills über.

Opel AstraZusätzliche Wertigkeit vermitteln künftig die Scheinwerfergehäuse im edlen Chrom-Look. Der Astra Sport sowie die Versionen mit Xenon- beziehungsweise mit Abbiege- und Kurvenlicht sind erkenntlich an dunkel getönten Scheinwerfergehäusen. Weitere Merkmale des neuen Astra-Jahrgangs sind der vordere Stoßfänger mit integrierten Rammschutzleisten (Fünftürer und Caravan) sowie die Rückleuchten im 3-D-Block-Design (Fünftürer). Den Astra Caravan schmückt eine fließender geformte und dabei unverändert praktikable Dachreling in AluMINIum-Optik. Die kraftvolle Erscheinung der Astra GTC-Neuauflage wird durch einen sportiven Wabengrill unterstrichen.

Neue Ausstattungen - Exklusivität und Individualität in Serie

Bestes Beispiel für Astra-Komponenten, die in dieser Klasse ihresgleichen suchen, ist die Panorama-Windschutzscheibe. In seiner Neuauflage eröffnet der Astra Cosmo GTC erstmals in einem Serienauto eine bis dahin unbekannte Sicht der Dinge. Die rund 1,8 Quadratmeter große Glasfläche reicht vom Ende der Motorhaube über den Kopf von Fahrer und Beifahrer hinweg bis zur Mitte des Fahrzeugdaches. Weil im Gegensatz zu konventionellen Glasdachlösungen kein Querholm die Sicht beeinträchtigt, genießen "Pilot" und "Co-Pilot" sowie die "Passagiere" im Fond einen ungehinderten Ausblick ähnlich wie aus der Kanzel eines Sportflugzeugs. So werden Fahrten über Land oder nachts durch eine hell erleuchtete Großstadt zu einem besonderen Erlebnis.

Die stabile Panorama-Scheibe ist aus 5,5 Millimeter dickem Verbundsicherheitsglas. Bei zahlreichen Crash-Simulationen und realen Tests zeigte sich der Panorama-GTC unter anderem dank der steifen A- und B-Säulen sowie dem zusätzlichen Dachspriegel zwischen den B-Säulen aus höherfestem Stahl in Sachen passiver Sicherheit auf dem Niveau des Dreitürers mit konventionellem Stahldach. Und angesichts der zusätzlichen Folie kann die Scheibe selbst bei einem schweren Aufprall weder zersplittern noch gefährlich in den Innenraum dringen. Dieselbe Folie übernimmt in der leicht grün getönten Panorama-Scheibe aus so genanntem Solar-Protect-Glas auch die Rolle einer Wärme absorbierenden Schicht. Dazu kommt das ausgeklügelte Beschattungssystem: Die mit einem Drehgriff stufenlos einstellbaren Sonnenblenden verschwinden in geöffnetem Zustand unsichtbar unter dem hinteren Dachelement. Insgesamt elf Patente wurden hierfür angemeldet.

Interieurs in Wohlfühl-Qualität

Opel AstraDen Innenraum der Astra-Neuauflage prägen noch wertiger wirkende Oberflächen für die Mittelkonsole, zusätzliche Chromringe um die Klima- und Radioregler sowie neue Verkleidungen der Instrumententafel und der Türen. Die Top-Variante Cosmo beispielsweise zieren Dekorblenden und Intarsien aus edlem Klavierlack an der Mittelkonsole und im Lenkrad. Diese sonst eher im Ambiente von Oberklasse-Fahrzeugen üblichen Applikationen schaffen zusätzlichen Gestaltungsspielraum. In Kombination mit kaschmirbeigen Polsterdessins oder im Fall des GTC mit sattelbraunem Leder entstehen völlig individuelle Interieurs in exklusiver Wohlfühl-Qualität. Das am häufigsten bestellte CD 30 MP3-Infotainmentsystem gibt es mit Lenkradfernbedienung und einem Stereo-Eingang für externe Audiogeräte, der beispielsweise den Anschluss eines iPod ermöglicht.

Weitere Verbesserungen der Serienausstattungen: IDS-Sportfahrwerk für den Astra Sport, Bord Info Display für Sport, Cosmo und OPC, neues 16-Zoll-Designrad für Edition, neue 16-Zoll-Leichtmetallräder für Sport und Cosmo sowie neue 16-Zoll-Stahlradblenden. Ebenfalls neu: Beim Cosmo gehören Nebelscheinwerfer zur Serienausstattung.

Neues Motorenprogramm - Effizienzsteigerung auf hohem Niveau

Mit zwei zusätzlichen 1,6-Liter-Benzintriebwerken und zwei 1.7 CDTI-Common-Rail-Turbodieseln (ab Frühjahr 2007) erhält das Astra-Programm weitere hoch effiziente Antriebsalternativen, die heute schon die technischen Voraussetzungen mitbringen, Grenzwerte auch künftiger Abgasbestimmungen einhalten zu können.

1.6 ECOTEC: Fahrerwunsch ist für Cam-Phase Befehl

Bis zu zehn Prozent mehr Leistung bei rund drei Prozent weniger Kraftstoffverbrauch sowie verbesserte Elastizität und Laufruhe – das hat der neue, 85 kW/ 115 PS starke 1.6 ECOTEC dem hubraumgleichen Aggregat mit 77 kW/ 105 PS voraus. Während der Fahrt macht sich besonders der in einem weiten Drehzahlbereich günstigere Drehmomentverlauf bis hin zum Maximum von 155 Nm bemerkbar. Das bedeutet: kraftvoller Durchzug schon bei niedrigen Touren. Damit sprintet etwa der Astra GTC in 11,6 Sekunden von Null auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h.

Die Stärken des neuen 114 Kilogramm leichten Vierzylinder-Vierventilers, das entspricht 0,99 kg/PS, gründen im Wesentlichen auf der "Cam-Phase"-Technologie. Dabei handelt es sich um eine kontinuierlich variable Ventilsteuerung via fahrsituationsgerecht einstellbarer Ein- und Auslassnockenwellen. Beide Nockenwellen lassen sich dabei vom Motormanagement in Echtzeit, stufenlos und unabhängig voneinander dirigieren. Den Takt vermitteln zwei kompakte, hydraulische Leichtbauversteller im Flügelzellendesign. Dadurch können die Steuerzeiten der Ein- und Auslassventile und damit die Triebwerk-Charakteristik noch spontaner und genauer an den jeweiligen Kraft- und Leistungsbedarf, den der Fahrer über Gaspedal und Gangwahl "formuliert", angepasst werden.

Opel AstraDas einfache und dabei so wirkungsvolle TWINPORT-Konzept, das bei Opel seit 2003 in allen Ottomotoren bis 1,6 Liter Hubraum Karriere macht, wurde mit dem 115-PS-1.6 weiterentwickelt. So verfügt dessen Zylinderkopf wie der des 1.6 TWINPORT über jeweils zwei getrennte Einlasskanäle pro Zylinder. Während aber bisher, um eine stabile und gleichmäßige Verbrennung zu gewährleisten, Schaltklappen benötigt wurden, kommt der 1.6 ECOTEC ohne diese Klappen im neuen, zweistufig längenschaltbaren Kunststoff-Saugrohr aus. Dies dank der optimierten Einlasskanal-Geometrie in Verbindung mit Cam-Phase. Der somit entdrosselte Ladungswechsel verstärkt den Spritspareffekt: In Kombination mit der Fünfgang-Easytronic strömen beim 115-PS-GTC und -Fünftürer durchschnittlich nur 6,3 Liter Super pro 100 Kilometer durch die Einspritzdüsen.

TWINPORT-typisch auch die hohen Abgasrückführraten als Voraussetzung für reduzierte Schadstoffemissionen. Über ein Viertel der Zylinderfüllung kommt bei Teillast aus dem bereits einmal verbrannten Kraftstoff. Statt der zusätzlichen, externen Leitung ist jetzt eine noch effizientere interne Rückführlösung im Einsatz. Dabei gelangen die Abgase auf kürzestem Wege innerhalb des Zylinderkopfs heiß und zündfreundlich zur Zweitverwertung.

Im 1.6 ECOTEC setzt Opel darüber hinaus erstmals in dieser Motorklasse laserstrukturierte Zylinderlaufflächen ein. Die exakt definierten, winzigen Vertiefungen werden in einem speziellen Fertigungsschritt eingebrannt und wirken als Mikrodruckkammernsystem. Das führt zu einer MINImierten Kolbenreibung und zu positiven Effekten in puncto Verschleiß, Kraftstoff- und Ölverbrauch. Weitere technische Besonderheiten des Hightech-Triebwerks sind der kennfeldgesteuerte Thermostat und der neue, tiefgezogene Abgaskrümmer mit integriertem Katalysator.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Opel Astra (2007)

Technische Daten des Opel AstraTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Untere Mittelklasse
Leistung:66 kW / 90 PS
Hubraum:1364 cm3
0-100 km/h:13,7 s
Höchstgeschwindigkeit:178 km/h
Drehmoment:125 Nm
Verbrauch:6,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4249 x 2033 x 1460 mm
Leergewicht:1230 kg
Basispreis:Ab 16.725 Euro

Für das technische Datenblatt des Opel Astra wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Opel-Autohaus in Ihrer Nähe  Opel-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Opel Astra finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 13. Februar 2007
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Opel





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]