Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.09.2022, 19:06 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf Nissan Avantour

Neuheiten


Nissan Avantour

Rund ein Jahr nach der deutschen Markteinführung des Primastar rundet Nissan die Modellreihe mit der achtsitzigen Bus-Variante Avantour ab. Das neue Modell verfügt vorne über zwei komfortable, mit Lendenwirbelstützen und Armlehnen versehene höhenverstellbare Einzelsitze. Im mittleren und hinteren Fahrgastabteil kommen zwei für je drei Personen zugeschnittene Sitzreihen zum Einsatz. Zusätzlich zu den drei bekannten Common-Rail-Aggregaten – dCi-Motoren mit 60 kW/82 PS, 74 kW/100 PS und 99 kW/135 PS – wird für die Bus-Variante auch ein 2,0-Liter-Benziner angeboten. Das mit einem 6-Gang-Getriebe kombinierte Vierventil-Triebwerk leistet 88 kW/120 PS bei 4.700 Umdrehungen pro Minute und verhilft dem Avantour zu einer Höchstgeschwindigkeit von 163 km/h. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung wird bei den Avantour-Modellen um einen Beifahrer-Airbag sowie Seitenairbags vorne ergänzt. Zugleich tragen eine ganze Reihe neuer Komfort-Details der Personenbeförderung verstärkt Rechnung.

Der von außen an vollverglasten Seitenflächen, einteiliger Heckklappe und in Wagenfarbe lackierten Stoßfängern erkennbare Avantour wendet sich sowohl an große Familien als auch an Hotels und Taxi-Unternehmer. Sie alle suchen das Platzangebot eines Kleinbusses, ohne dabei auf ein Pkw-ähnliches Ambiente verzichten zu wollen.

Der Primastar Avantour schafft mit Teppichböden, Stoffeinsätzen in den Türtafeln und Velours-gepolsterten Sitzen ein Interieur mit wohnlicher Atmosphäre.

Aber auch den Umfang der serienmäßigen Sicherheits- und Komfortausstattung hat Nissan nochmals erweitert. So ist der Avantour zusätzlich zu den bereits ab Werk installierten vier Airbags optional mit einem elektronischen Stabilitätssystem (ESP) und Kopf-Airbags (nicht im 60 kW/82 PS-Diesel) lieferbar. Zu den weiteren, ab Werk mitgelieferten Komfort-Details zählen unter anderem elektrische Fensterheber vorne, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie eine Fondheizung. Gegen Aufpreis sind zusätzlich ein Komfort-Paket mit Sitzheizung und Bordcomputer sowie ein Klima-Paket bestehend aus einer Klimaanlage mit separater Fond-Regelung und einer Sun-Protect-Windschutzscheibe erhältlich. Das Top-of-the-line-Ausstattungspaket „Business“ umfasst nicht nur alle Annehmlichkeiten der beiden erstgenannten Zusatz-Pakete, sondern zusätzlich ein DVD-gestütztes Navigationssystem samt Radio/CD-Kombination und Breitreifen der Dimension 215/65 R16 (Primastar-Standardbereifung: 195/65 R16).


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Nissan Ariya: Neuer vollelektrischer Coupé-Crossover
Nissan Juke Enigma: Neu designt und streng limitiert
Nissan Juke: Neue Generation ab 18.990 Euro bestellbar
Nissan Navara N-Guard: IAA-Premiere der Pick-up-Version
Nissan Micra: Neues Modelljahr ab 11.990 Euro

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf