Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
07.10.2022, 05:42 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf Neuer Ford Transit

Neuheiten


Neuer Ford Transit

Ford TransitMit einer Fülle von Innovationen und Verbesserungen - auch im Detail - schlägt der neue Ford Transit, erfolgreichster Repräsentant der leichten Nutzfahrzeugklasse in Europa, ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsgeschichte auf. Dazu zählen unter anderem sieben neue, nach Euro 4 eingestufte Motoren, ein optimiertes Fahrwerk mit Pkw-vergleichbaren Fahreigenschaften, eine zusätzliche Modellvariante mit Flachdach und mittlerem Radstand, ein neu gestaltetes Armaturenbrett sowie zahlreiche andere, konsequent auf die Kundenwünsche zugeschnittene Neuerungen. Außer dem Transit bringt Ford im Verlauf dieses Jahres weitere neue Modelle auf den Markt. Dazu gehören die nächste Generation der Großraumlimousine Ford Galaxy und mit dem Ford S-MAX ein neuer Sport-Van.

Die Kundenwünsche als Maßstab der Weiterentwicklung

Seiner Historie und seiner Verwendung entsprechend, präsentiert sich der neue Ford Transit robust und betont funktional, zugleich aber auch markant und unverwechselbar. Die Transporter-Ikone wartet mit umfangreichen, auf siebenjähriger Weiterentwicklung basierenden Verbesserungen in allen wesentlichen Bereichen auf. Eine aufgewertete Basisausstattung, eine zusätzliche Modellvariante, neue Motoren sowie eine Vielzahl innovativer Komfortelemente zeichnen den Ford Transit nicht nur als einen leistungsstarken und wirtschaftlichen Transporter aus, sondern machen ihn auch zu einem mobilen und flexiblen Arbeitsplatz.

Maßgeblich für die Weiterentwicklung des Klassikers waren einmal mehr die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. So sind beispielsweise die zusätzliche Modellversion mit Flachdach und mittlerem Radstand sowie verschiedene Komfortverbesserungen im Innenraum auf die unmittelbare Umsetzung von Kundenwünschen zurückzuführen. Die Vielzahl von Karosserievarianten, Motoren und Ausstattungsmöglichkeiten stellt überdies sicher, dass praktisch jeder Käufer in der Ford Transit-Baureihe das für ihn maßgeschneiderte Modell findet.

"Bei der Konzeption des neuen Ford Transit war uns bewusst, dass Reaktionen auf Kundenwünsche immer wichtiger werden – egal, ob es sich um Flotten-, Gewerbe- oder Privatkunden handelt", erklärt Barry Gale, Chef-Entwickler des neuen Ford Transit. "Viele Kunden haben uns gesagt, ihr Fahrzeug sei nicht nur Arbeitsgerät, sondern auch eine Visitenkarte ihres Unternehmens - müsse also nicht nur funktional und zuverlässig sein, sondern auch gut aussehen. Hinzu kommt, dass heutzutage von Nutzfahrzeugen dieser Kategorie auch ein bestimmtes Maß an Fahrvergnügen erwartet wird".

Überarbeitetes Außen- und Innendesign

Ford TransitIhr neues Außendesign verleiht der neuen Ford Transit-Generation einen dynamischen und modernen Auftritt. Am auffälligsten ist die neu gestaltete Frontpartie mit dem markanten Drei-Leisten-Kühlergrill sowie neuen, vertikal angeordneten Doppelstock-Scheinwerfern in Klarglas-Optik. Der neu gestaltete Innenraum besticht durch Pkw-ähnlichen Komfort. Dazu gehören ein vollständig überarbeitetes Cockpit mit neu gestalteten Instrumenten, Schaltern und Lenkrad sowie eine Vielzahl praxisgerechter Verstau- und Ablagemöglichkeiten, die den hohen Nutzwert des Ford Transit im Arbeitsalltag unterstreichen.

Optimierte Raumökonomie im Fahrerhaus

Zu den signifikanten Neuerungen zählt außerdem ein Schalthebel im Joy Stick-Design, der nun in die Armaturentafel integriert ist. Das Cockpit wird dadurch nicht nur ergonomischer - der zusätzliche Freiraum ermöglicht auch den ungehinderten Durchgang von der Fahrer- auf die Beifahrerseite und umgekehrt. Neue, frische Farben und Stylingelemente prägen den Innenraum mit einer geschmackvoll abgestimmten zweifarbigen Instrumententafel sowie hochwertigen Textil-Bezugsstoffen.

Neue, wirtschaftliche Motoren

Zum Motorenprogramm der jüngsten Ford Transit-Generation gehören sechs Dieseltriebwerke mit modernster Common-Rail-Technologie (Hubraum: 2,2 Liter beziehungsweise 2,4 Liter) und ein Benziner in Kombination mit einem Fünf- beziehungsweise einem Sechsgang-Schaltgetriebe. Beim 2,2 Liter-Duratorq TDCi-Diesel handelt es sich um ein komplett neues Aggregat, das Ford in Kooperation mit dem französischen PSA-Konzern entwickelt hat. Der 2,4 Liter-Duratorq TDCi-Diesel basiert technisch auf diesem neuen 2,2 Liter-Motor. Beide Aggregate bilden das Rückgrat des neuen Ford Transit-Motorenprogramms. Sie sind zudem die ersten Repräsentanten einer neuen Motorenfamilie, die speziell für den Einsatz in leichten und mittleren Nutzfahrzeugen konzipiert wurde.

Sämtliche Dieseltriebwerke erfüllen - wie auch der Benziner - die Euro 4-Abgasnorm und wurden von vorneherein darauf ausgelegt, auch künftige, noch strengere Emissionsstandards zu erfüllen. Eine harmonische Leistungsentfaltung, große Laufruhe und einen günstigen Kraftstoffverbrauch zeichnen diese Motoren aus. Darüber hinaus wurden sie mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit und Betriebskosten-MINImierung auch in Bezug auf die Wartungsfreundlichkeit optimiert.

Außergewöhnliche Variantenvielfalt

Ford TransitDas gute Image der Ford Transit-Baureihe bei den Kunden beruht nicht zuletzt darauf, dass sie dank einer Vielzahl an Radständen, Aufbauvarianten und Motoren den unterschiedlichsten AnForderungen gerecht werden – sei es zum Beispiel als Handwerker- oder Servicemobil überwiegend im städtischen Einsatz oder als Flottenfahrzeug im Langstreckeneinsatz auf Autobahnen.

Lieferbar ist der neue Ford Transit

  • in drei Radständen (kurz, mittel, lang) und mit verlängertem Rahmen,
  • als Kastenwagen (Pkw-/Lkw-Zulassung) in Flach-, Mittel- und Hochdachausführung, als Pritschenwagen mit Einzel- und Doppelkabine, als Kombi, als Bus-Ausführungen mit flachem und mittelhohem Dach,
  • als neue Modellvariante mit Flachdach und mittlerem Radstand für Kasten-Lkw, Kasten-Pkw und Kombi.

Ford kann darüber hinaus Sonderwünsche erfüllen und auch Spezialanfertigungen des Transit realisieren.

Leder und Geschwindigkeits-Regelanlage

Das komfortbetonte Interieur der jüngsten Ford Transit-Generation bietet unter anderem ein leistungsfähiges Heizungs-/Lüftungs-System, vier Ausstattungsvarianten einschließlich Ledersitzen sowie verschiedene Sitzkonfigurationen. Außerdem ist die neue Ford Transit-Generation erstmals auf Wunsch mit einer Geschwindigkeits-Regelanlage verfügbar.

Verwandtschaft mit Pkw-Modellen

Mit einer für diese Fahrzeugklasse mustergültigen Agilität sowie souveränen Fahreigenschaften unterstreicht der neue Ford Transit seine Verwandtschaft mit den Pkw-Modellen von Ford. Das Fahrwerk - McPherson-Federbeine und Querlenker vorne sowie Starrachse mit Blattfedern hinten - wurde weiter optimiert. Außerdem gelang es den NVH-Spezialisten (NVH = Noise, Vibration and Harshness), die Geräuschentwicklung und die Schwingungsübertragung vom Motor auf Karosserie und Innenraum um 20 Prozent zu reduzieren.

Hohe aktive und passive Sicherheitsstandards

Zu den aktiven Fahrsicherheitssystemen des Ford Transit gehören ein Anti-Blockier-System (ABS), eine elektronische Bremskraftverteilung (EBD), eine elektronische Differenzialsperre (EDS) und ein elektronisches Fahrstabilitätsprogramm (ESP).

Auch die bereits hohen passiven Sicherheitsstandards des Vorgängermodells wurden für den neuen Ford Transit nochmals verbessert. So beinhaltet die Serienausstattung nun einen Fahrer-Airbag (Option: 120-Liter-Beifahrer-Airbag), außerdem stehen erstmals sitzintegrierte Seitenairbags als Sonderausstattung zur Wahl. Wichtig ist darüber hinaus eine verbesserte Frontstruktur mit einer Stoßstange, die im Falle einer Kollision bei niedriger Geschwindigkeit nachgibt.

Vorbildlicher Diebstahlschutz

Für seinen vorbildlichen Diebstahlschutz erhielt bereits das Vorgängermodell zahlreiche internationale Auszeichnungen. Die neue Ford Transit-Generation baut darauf auf. So stehen sowohl eine Alarmanlage als auch eine elektronische Wegfahrsperre "PATS" (Passive Anti-Theft System) zur Verfügung. Außerdem verfügt der neue Ford Transit über eine abschließbare Fronthaube.

40 Jahre Ford Transit – die Erfolgsgeschichte geht weiter

Im Jahre 2005 feierte der Ford Transit sein 40-jähriges Marktjubiläum - ein Zeitraum, in dem er trotz zahlreicher Konkurrenten zum Maßstab seines Segments in Europa und 2001 sogar zum "International Van of the Year" avancierte. Über fünf Millionen Einheiten wurden seit 1965 abgesetzt und die neue Generation wird ein weiteres Kapitel dieser Erfolgsgeschichte hinzufügen.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf