Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
19.01.2022, 03:31 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Neuer Fiat Bravo als Fahrschul-Prüfungsfahrzeug zugelassen

Info & News


Neuer Fiat Bravo als Fahrschul-Prüfungsfahrzeug zugelassen

Fiat BravoDer neue Fiat Bravo erweist sich bereits 4 Wochen vor seinem Marktstart als Musterschüler. Das fünftürige Coupé des italienischen Automobilherstellers, das mit der Höchstwertung von 5 Sternen beim Euro-NCAP zu den sichersten seiner Klasse zählt, kann diesen Vorzug auch als Fahrschulfahrzeug ausspielen. Möglich macht dies ein aktuelles TÜV-Gutachten, das dem neuen Fiat die dafür notwendige Prüfungstauglichkeit erteilt – für alle Versionen und sogar mit Schiebedach. Somit ist der neue Fiat Bravo in Zukunft im Fahrschulbetrieb uneingeschränkt einsetzbar.

Der Fiat Bravo kann schnell und einfach für seine Aufgabe als Schulungsfahrzeug umgerüstet werden. Neben einer speziell von der Fa. Vogel (Künzelsau) entwickelten Doppelpedal-Anlage gehören dazu noch Zusatz-Innenspiegel sowie zwei Zusatz-Außenspiegel; ein Zusatz-Display ist nicht erForderlich. Vorteile, die sich auch bei der Rückrüstung für den Verkauf des Fahrzeugs auszahlen.

Der neue Fiat Bravo empfiehlt sich auch durch niedrige Unterhaltskosten – extrem sparsame Multijet-Diesel, erhöhte Wartungsintervalle, geringe Wartungskosten – und durch sein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis für den Fahrschulbetrieb. Hohe Restwerte unterstützen dies noch zusätzlich. Fakten, die das dynamische fünftürige Coupé zusammen mit den ab sofort gültigen Sonderkonditionen für Fahrschulen zu einem besonderen Angebot in diesem Segment machen.

Der neue Fiat Bravo ist für seinen Einsatz als Fahrschulfahrzeug auch technisch topp gerüstet. Der 4,34 Meter lange Fünftürer wird u.a. mit zwei 1.9-Liter Multijet-Diesel-Aggregaten inklusive wartungsfreiem Rußpartikelfilter angeboten, die dank fortschrittlicher Mehrfacheinspritzung extrem sparsam sind. Das gilt insbesondere für die Version mit 88 kW (120 PS), die sich mit einem Verbrauch von nur 5,3 l/100 km (kombiniert nach RL 80/1268/EWG) für den Fahrschulbetrieb empfiehlt.

Eine Empfehlung für die Fahrschulen ist das fünftürige Coupé auch in Sachen Sicherheit. Hier ist der neue Fiat Bravo mit der Höchstwertung im Euro NCAP-Test (5 Sterne) ein Musterschüler in seiner Klasse. 7 Airbags (darunter Knieairbag für den Fahrer respektive Fahrschüler), ABS mit EBD, ESP mit ASR, MSR, Bremsassistent und Hill Holder (er erleichtert das Anfahren am Berg – ein Plus im Fahrschulbetrieb) sind mit an Bord. Ebenso aktive Kopfstützen vorn (zum Teil Serie), die bei einem Unfall die Gefahr eines Schleudertraumas reduzieren.

Der neue Fiat Bravo bietet zudem in jeder Hinsicht viel Platz, einen, geräumigen, komfortablen und funktionalen Innenraum, eine ideale Sitzposition samt hohem Sitzkomfort (für Fahrschüler wie Fahrlehrer), leicht ablesbare Armaturen und dank großer Fensterflächen eine gute Übersichtlichkeit. Letzteres hilft ebenso beim Einparken wie die exakte und leichtgängige elektrische Servolenkung DualdriveTM.

Neben einer reichhaltigen Ausstattung ab Werk offeriert der Fiat Bravo auf Wunsch auch in der Klasse nicht alltägliche bzw. neue Ausstattungsinhalte wie z.B. Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat, Reifendrucksensor, elektrisches Panorama-Glasschiebdach sowie Regen- und Parksensoren. Eine absolute Neuheit in der Klasse ist das Infotelematiksystem Blue & MeTM NAV mit Piktogramm-Navigationssystem, Funkfreisprechanlage Bluetooth® inklusive Sprachsteuerung sowie USB-Port zum Abspielen von MP3 und WMA. Es bezieht seine Daten von einem USB-Stick und erlaubt eine Weganzeige in Echtzeit – bei der obligatorischen Überlandfahrt im Fahrschulwagen ein Vorteil.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info