Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.01.2023, 11:56 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Neue Kraft-Wärme-Kopplungsanlage bei Michelin spart 7.000 Tonnen CO2

Info & News


Neue Kraft-Wärme-Kopplungsanlage bei Michelin spart 7.000 Tonnen CO2

Die neue Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wurde bei den Michelin Reifenwerken Bad Kreuznach offiziell in Betrieb genommen. Die Einweihung fand in Anwesenheit von Vertretern aus Wirtschaft und Politik statt.

Nach nur 14 Monaten Bauzeit liefert die Anlage dem Reifenhersteller heute Wärme, Prozessdampf und Strom. Durch die neue Anlage reduziert sich der Kohlendioxid-Ausstoß gegenüber der vorherigen Anlage um jährlich rund 7.000 Tonnen. Gleichzeitig verringern sich die Gesamtenergiekosten um etwa 10%. Die neue Anlage arbeitet effizienter und liefert 85,6 Tonnen Dampf pro Stunde sowie 11,7 Megawatt Strom.

"Es freut uns sehr, mit dieser Kraft-Wärme-Kopplungsanlage zur Entlastung der Umwelt beitragen zu können. Wir sehen es als unsere Pflicht, nicht nur bei unseren Produkten und Serviceleistungen die Umwelt zu schonen, sondern auch darüber hinaus.", so Dieter Freitag, Leiter des Michelin Werkes Bad Kreuznach. Zudem bildet die Kosteneinsparung einen wichtigen Beitrag zur Standortsicherung des deutschen Werkes innerhalb des Weltkonzerns.

Für Michelin gehört die Schonung der Umwelt zu den Unternehmensprinzipien. Alle Unternehmensbereiche folgen ganzheitlich dem Leitbild "Achtung vor der Umwelt", das in der Michelin Charta "Leistung und Verantwortung" fest verankert ist. Beispiele für den respektvollen Umgang mit der Natur und mit den Ressourcen sind die ökologische Rohstoffgewinnung, die Entwicklung von besonders umweltschonenden Produkten sowie die schadstoffarme und nach den Regeln der Nachhaltigkeit ausgerichtete Reifenproduktion in allen deutschen Werken.

Michelin nutzt Firmendächer für Solarstromanlagen

Ein weiteres Beispiel für das Umwelt-Engagement des Reifenherstellers: Bad Kreuznach ist einer von vier Michelin Standorten, an denen Solarstrom in die Netze der lokalen Stromanbieter eingespeist werden. Der Reifenhersteller realisierte gemeinsam mit dem Solarfondsspezialisten Voltwerk AG auf den Firmendächern des Unternehmens eine der größten Dach-Solarstromanlagen der Welt. Am Standort Bad Kreuznach entstand auf einer Dachfläche von rund 54.000 m2 eine Anlage mit einer Leistung von 4,0 MWp (Megawatt-peak). Sie kann Strom an ca. 600 Haushalte liefern.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info