Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.04.2024, 11:37 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio (2017) - Autokatalog

Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio 2017

Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio (Modell 2017)

Leistung:
143 kW / 194 PS
V max:
237 km/h
CO2:
113 g/km
Preis:
Ab 56.049 €
Hubraum:
1950 cm3
0-100 km/h:
7,7 s
Verbrauch:
4,3 Liter

Markante Front

Zentraler Blickfang der Front ist der einlamellige Diamantgrill mit integriertem Mittelstern sowie Dots in Schwarz Hochglanz (für die AMG Line sind die Dots verchromt). Ihn flankieren klar gezeichnete serienmäßige LED High Performance-Scheinwerfer, in denen sich die anspruchsvolle Technik des neuen E-Klasse Cabriolets widerspiegelt. Das Tagfahrlicht ist als doppelte Augenbraue gestaltet und bildet so eine charakteristische Signatur. Alternative zu den LED High Performance-Scheinwerfern stehen hochauflösende MULTIBEAM LED-Scheinwerfer zur Wahl. Sie leuchten mit je 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED die Fahrbahn automatisch und mit exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell aus, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Denn diese Einzelsteuerung erlaubt es, die Lichtverteilung des rechten und des linken Scheinwerfers unabhängig voneinander und mit hoher Dynamik an das Verkehrsgeschehen anzupassen.

Ein dynamischer Stoßfänger mit verchromtem Frontwing und die Breite betonendem Lufteinlass mit Rautengitter schließt die Front ab.

Muskulöses Heck

Das straff gespannte Stoffverdeck mit Glasscheibe geht harmonisch in langgestreckte, sinnlich modellierte Schultern über dem hinterem Radlauf über, die dem Fahrzeug Präsenz verleihen. Das muskulös gestaltete Heck wurde zur Ablage des Verdecks speziell für das Cabriolet gestaltet. Um die Flächen des Kofferraumdeckels frei gestalten zu können, haben die Designer das Nummernschild im Stoßfänger integriert. Gleichzeitig rückt der zentral auf dem Heckdeckel platzierte Mercedes Stern stärker ins Blickfeld. Er beherbergt eine ausfahrbare Kamera, die als Sonderausstattung bestellbar ist.

Zweiteilige, sehr flach gehaltene LED-Heckleuchten sowie ausgelagerte Rückstrahler erzeugen Breite, sorgen für eine deutliche Differenzierung gegenüber der Limousine und unterstreichen den sportlichen Charakter des Viersitzers. Die Heckleuchten bieten zudem ein brillantes Erscheinungsbild, das an das Glimmen eines Jettriebwerks erinnert. Diese Kristalloptik entsteht durch eine Reflektortechnologie mit einer speziellen Oberflächenstruktur. Die dritte Bremsleuchte aus weißem Glas ist mittig im Verdeckkastendeckel angeordnet und harmonisch in die AluMINIumumrandung eingefügt.

Neu ist in Verbindung mit MULTIBEAM LED-Scheinwerfern eine Schlusslicht-Inszenierung, die den Fahrzeugbenutzer mit einer Lichtsequenz begrüßt und verabschiedet. Beim Öffnen des Fahrzeugs gehen die LED des Schlusslichts sukzessive von der Fahrzeugmitte nach außen an. Beim Abschließen des Fahrzeugs läuft die Lichtsequenz umgekehrt ab. Beides ist zusätzlich kombiniert mit einer Auf- und Abdimmfunktion. Gesteuert werden die Lichtfunktionen von einem Mikroprozessor, der in der Heckleuchte untergebracht ist.

Wie bei allen Mercedes-Benz Sportwagen ist auch beim E-Klasse Cabriolet der Spiegelfuß auf die Bordkante platziert. Damit unterstreicht er die sportiven Eigenschaften des Cabriolets.

Den luxuriös-sportiven Charakter des E-Klasse Cabriolets betont auch das gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk. Damit steht das Fahrzeug bereits mit 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau. Optional sind Leichtmetallräder bis zu 20 Zoll erhältlich. Mit diesen Proportionen setzt das E-Klasse Cabriolet die Grundidee vom Sportwagen konsequent um.

Der Lackfächer umfasst wie beim Coupé elf Farben sowie die Sonderlackierung designo selenitgrau magno und die Exklusivfarbe Rubellitrot.

Schön und funktionell: Design trifft Aerodynamik

Das emotionale Design des neuen E-Klasse Cabriolets überzeugt zudem mit funktionalen Qualitäten. So bietet es mit einem cW-Wert von 0,29 einen sehr guten Wert für ein viersitziges Cabriolet.

MULTIBEAM LED-Scheinwerfer

Die MULTIBEAM LED-Scheinwerfern des neunen E-Klasse Cabriolets machen sprichwörtlich die Nacht zum Tag. Mit je 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED pro Scheinwerfer können sie die Fahrbahn automatisch und mit bislang nicht erreichter, exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell und präzise ausleuchten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Die Einzelsteuerung der LED durch ein hochauflösendes Präzisions-Rastermodul erlaubt es, die Lichtverteilung des rechten und des linken Scheinwerfers unabhängig voneinander und mit hoher Dynamic an das Verkehrsgeschehen anzupassen. Das bietet ein deutliches Sicherheitsplus für alle Verkehrsteilnehmer. Zusätzlich kann die Funktion "Kurvenlicht" ohne mechanische Aktuatoren realisiert werden.

Mit der Pixelzahl in LED-Scheinwerfern verhält es sich wie mit der Anzahl der Pixel auf Bildschirmen: Je mehr einzeln ansteuerbare Bildpunkte, desto höher ist die Auflösung und umso feiner kann das Bild dargestellt werden. Zugleich ermöglicht eine hohe Pixelzahl eine größere Dynamik in der Darstellung. In der Wahrnehmung führt dies zu einer deutlichen Steigerung von Präzision und Brillanz.

Die 84 LED je Rastermodul verhelfen den Scheinwerfern des Cabrios zu einer um den Faktor 3,5 höheren Auflösung des Lichtbilds. Andere Verkehrs­teilnehmer können dadurch besser vor Blendung geschützt werden und auch Eigenblendungen werden wirksamer vermieden. Diese neue Dimension der Präzision in der Lichtverteilung ermöglicht auch eine höhere Nutzungsdauer des Teilfernlichts und bringt somit wieder ein Plus an Sicherheit. Außerdem profitiert der Fahrer von einer besseren Fahrbahnausleuchtung. Im Vergleich zu heute am Markt üblichen Systemen bieten die MULTIBEAM LED-Scheinwerfer der E-Klasse im Teilfernlicht eine bis zu 2,5-fach größere Leuchtkraft.

Neue Funktionen mit einem Plus an Sicherheit

Durch die frei konfigurierbare Lichtverteilung können sämtliche Funktionen im Abblend- und Fernlichtbetrieb rein digital und ohne mechanische Aktorik dargestellt werden. Außerdem wird eine Vielzahl neuer, adaptiver Lichtfunktionen möglich, die das Fahren bei Nacht für den Fahrer, aber auch für die Partner im Straßenverkehr sicherer machen.

Das neu entwickelte Schlechtwetterlicht reduziert bei Regen die Reflexionen auf der Gegenfahrbahn durch gezieltes Abdimmen einzelner LED und trägt aktiv zur Vermeidung indirekter Blendung des Gegenverkehrs bei.

Das Citylicht stellt dem Fahrer bei niedrigen Geschwindigkeiten und innerhalb beleuchteter Ortschaften eine besonders breite Lichtverteilung zur Verfügung, mit der auch schwer einsehbare Gehwege und Gefahrenbereiche bestens ausgeleuchtet werden.

Außer für das Kreisverkehrslicht werden die Daten des Navigationssystems auch genutzt, um Kreuzungen und Autobahnen zu erkennen und die Lichtverteilung dafür automatisch anzupassen.

Auch der adaptive Fernlicht-Assistent PLUS profitiert von der Leistungsfähigkeit der MULTIBEAM LED-Technologie: So wird durch große Pixelanzahl eine bisher einzigartige Präzision und Dynamik der Dunkelbereiche in der Lichtverteilung im Teilfernlichtbetrieb erreicht und die Nutzungsdauer des Fernlichts erhöht.

Die notwendigen Informationen zur aktuellen Verkehrssituation erhält das System über eine Kamera an der Frontscheibe. Vier Steuergeräte berechnen daraus 100 Mal pro Sekunde die jeweils ideale Lichtverteilung und aktivieren individuell die 84 Hochleistungs-LED pro Präzisions-Rastermodul.

Vorteil LED

Die LED-Technik der Scheinwerfer bietet weitere Vorteile: Beispielsweise entspricht das sehr helle LED-Fahrlicht nahezu der Farbe des Tageslichts und kommt damit den menschlichen Sehgewohnheiten bestens entgegen. Die leistungsstarken LED-Dioden der Scheinwerfer tragen zudem mit ihrer hohen Lumen-Leistung zur Effizienzsteigerung bei und sind für ein komplettes Fahrzeugleben ausgelegt.

Verdeck: Open Air mit Hightech

Das klassische Cabrio-Stoffverdeck ist in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Rot oder Schwarz zu haben. Es ist serienmäßig als vollautomatisches Akustikverdeck ausgeführt. In der Praxis bewährt sich sein mehrschichtiger Aufbau mit aufwändiger akustisch wirksamer Dämmung durch beispielhaft reduzierte Wind- und Fahrgeräusche. Damit bietet es den Insassen auch bei höheren Geschwindigkeiten eine gute Sprach­verständlichkeit. Auch beim Klimakomfort wirkt sich der aufwändige Verdeckaufbau positiv aus und verleiht dem Cabriolet uneingeschränkte Ganzjahrestauglichkeit.

Aus dem S-Klasse Cabriolet abgeleitet, erfüllt das Verdeck zudem hohe Qualitätsansprüche hinsichtlich Haltbarkeit und Funktion. Es lässt sich in 20 Sekunden, bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h, komplett öffnen und schließen. Seine Konstruktion kombiniert Teile aus Magnesium, Aludruckguss und Stahl. Damit ist sie nicht nur etwa acht Kilogramm leichter als eine vergleichbare aus Stahl, sondern auch überaus robust. Das voll waschstraßentaugliche, schmutzabweisende und witterungsbeständige Dach wurde im Rahmen der Erprobung 20.000 Mal geöffnet und geschlossen, um eine sichere Funktionsfähigkeit über die gesamte Lebensdauer des Autos zu gewährleisten.

Die glattflächige Verdeckkastendeckel-Verkleidung aus dem gleichen Material wie die Bordkante fügt sich in Form- und Farbgebung optisch als integraler Bestandteil ins Interieur ein und unterstreicht die sportiv-elegante Optik des Cabriolets. Auf Einschnitte für die Verriegelung konnte verzichtet werden, da eine angetriebene Sturmstange das Spannen des Verdeckstoffs übernimmt, und der Verdeckkastendeckel deshalb keine Stoffspannkräfte aufbringen muss.

Nach dem Öffnen legt sich das Verdeck inklusive der beheizbaren Heckscheibe aus Glas in einer Verdeckkastenwanne im Kofferraum ab. Damit dabei weder Verdeck noch Kofferrauminhalt beschädigt werden, gehört beim E-Klasse Cabriolet eine manuelle Kofferraumabtrennung zur Serienausstattung. Dieses Rollo trennt das Verdeck und das verbleibende Kofferraumvolumen. Alternativ ist eine vollelektrische Steuerung dieses Rollos als Bestandteil des optionalen Cabriolet-Komfort-Paketes zu haben. Damit muss der Fahrer nicht anhalten, um die Kofferraumabtrennung zu bedienen.

Bei geschlossenem Verdeck und geöffneter Restkofferraum-Abtrennung lässt sich das gesamte Kofferraumvolumen (385 Liter, bei geöffnetem Dach 310 Liter) nutzen. Er bietet beste Voraussetzungen für hohe Alltagstauglichkeit. Ein Golfbag mit normaler Größe sowie beispielsweise ein Standard-Getränkekasten können komfortabel ein- und ausgeladen werden. Ganz neu bieten die im Verhältnis 50:50 umklappbaren Fondsitzlehnen eine Durchlademöglichkeit in den Innenraum und erweitern damit die Transportmöglichkeiten – auch das ist ein Pluspunkt für die Alltagstauglichkeit.

Die Seitenscheiben senken sich dank der sogenannten Kurzhubabsenkung beim Öffnen der Türen automatisch ab und werden nach dem Schließen wieder angehoben. Das schützt die Dichtungen und garantiert, dass die Scheiben optimal an den Dichtflächen anliegen. Dies MINImiert zusätzlich die Windgeräusche.

Das Verdeck lässt sich über den elektronischen Schlüssel oder über den Verdeckschalter in der Mittelkonsole öffnen und schließen. Sobald man den Verdeckschalter loslässt, stoppt die Öffnungs-/Schließbewegung.

Raumkonzept und Interieur

Das Interieur des neuen E-Klasse Cabriolets bietet Langstreckenkomfort für vier Personen in einem modernen und hochwertigen Ambiente.

Gegenüber seinem Vorgänger ist das E-Klasse Cabriolet sowohl in der Länge, in der Breite als auch im Radstand gewachsen. Mit einer Fahrzeuglänge von 4.826 mm, einer Fahrzeugbreite von 1.860 mm und einer Höhe von 1.428 mm übertrifft das neue Cabriolet seinen Vorgänger deutlich. Die größere Spurweite vorne mit 1.605 mm (+ 67 mm) und hinten mit 1.609 mm (+ 68 mm) verbessert vor allem die Fahrdynamik.

Die Abmessungen

ExterieurE-Klasse CabrioletVorgängerDifferenz
Fahrzeuglänge mm4.8264.703+123
Fahrzeugbreite mm1.8601.786+74
Fahrzeughöhe mm1.4281.398+30
Radstand mm2.8732.760+113
Spurweite vorne mm1.6051538+67
Spurweite hinten mm1.6091.541+68

E-Klasse CabrioletVorgängerDifferenz
Effektiver Beinraumim Fond mm866764+102
Maximaler Kopfraum vorne/hinten mm1.034/9251019/919+15/+6
Schulterraum vorne/hinten mm1.424/1.2281.374/1.214+50/+14
Ellenbogenbreite vorne/hinten mm1.492/1.3081.454/1.288+38/+20

Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio

Interieur – Moderner Stil und sportiver Luxus

Bei geöffnetem Dach wird die Harmonie zwischen Exterieur- und Interieur-Design sichtbar, die hochwertige Details besonders akzentuieren. Eine optische Einheit aus eloxiert poliertem AluMINIum (AMG Line in AluMINIum matt) bilden der Zierrahmen an A-Säule und Frontscheibe, der Bordkantenzierstab sowie ein breites Zierelement, das den Verdeckkastendeckel umrahmt. Harmonisch eingebettet in diesen Rahmen ist die dritte Bremsleuchte mit Klarglas-Abdeckung.

Auch das Interieur mit seiner klaren Grundform ist ein eindeutiges Statement zur Mercedes-Benz Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit. Ein Blick auf Details macht dies deutlich. So scheint das Oberteil der Instrumententafel zu schweben. Es stützt sich auf einem großzügig dimensionierten Zierteil ab, welches sinnlich fließend in die Fahrertüren übergeht. Besonders hochwertige Materialien sowie präzise Verarbeitung unterstreichen den stilvollen Charakter und strahlen eine hohe Wertanmutung aus.

Zwei auf Wunsch erhältliche hochauflösende 12,3-Zoll-Displays (31,2 cm, Auflösung 1.920 x 720 Pixel) – ein Highlight des neuen E-Klasse Cabriolets – verschmelzen unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen, der frei zu schweben scheint und dennoch sanft zwischen Cockpitoberteil und Unterteil gehalten wird. Er unterstreicht als zentrales Gestaltungselement ebenso die Breitenwirkung wie das frontumspannende Zierteil. Für die virtuellen Instrumente im Kombiinstrument kann der Fahrer zwischen drei verschiedenen Stilen selbst wählen: "Classic", "Sport" und "Progressive".

Das Einstiegsmodell kombiniert zwei Rundinstrumente und ein 7-Zoll-Kombi-Farbdisplay (17,8 cm, Auflösung 1.000 x 600 Pixel) mit einem Zentraldisplay mit 8,4 Zoll Bilddiagonale (21,3 cm, Auflösung 960 x 540 Pixel). Die Rundinstrumente, das Kombiinstrument sowie das Zentraldisplay sind in einem gemeinsamen Rahmen in Hochglanz-Klavierlack-Optik installiert.

Einen starken sportlichen Akzent bilden die Lüftungsdüsen, deren Form von Turbinentriebwerken inspiriert wurde. Sie sind bis ins kleinste Detail gestaltet und komplett in Silvershadow ausgeführt.

Um Kombiinstrument, Multimediasystem und weitere Funktionen zu bedienen, stehen dem Fahrer mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Berührungssensitive Touch Control Buttons im Lenkrad erlauben es, Kombiinstrument und Multimediasystem per Finger-Wischbewegungen zu steuern, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Weitere Bedienmöglichkeiten bieten ein Touchpad mit Controller in der Mittelkonsole, das auch Handschriften erkennt, sowie die Sprachsteuerung LINGUATRONIC. Außerdem stehen Direkteinsprungtasten zur Verfügung, zum Beispiel für die Bedienung der Klimaanlage und für komfortables Aus- und Einschalten bestimmter Fahrassistenzsysteme.

Die avantgardistische und luxuriöse Sitzanlage verfügt über eine sportiv ausgeformte Einzelsitzcharakteristik auf allen vier Plätzen und ist an die Biometrie der Insassen angepasst. Die Sportsitze in Integraloptik zeichnen sich durch kräftige Seitenwangen, formintegrierte Kopfstützen sowie die optionale Kopfraumheizung AIRSCARF aus. Sie bieten viel sportiven Seitenhalt ohne den Komfort zu vernachlässigen. Die Sitzkontur folgt den ausgeprägten Seitenwangen, das Mittelfeld ist je nach Ausstattung sportlich quer oder sinnlich modern in Längsrichtung abgesteppt. Sitzwangen, Mittelfelder in Sitzlehne und Kissen folgen einem schlüssigen Farbkonzept. Die moderne Interieurfarbgebung ist harmonisch auf das breite Angebot an Außenlackierungen abgestimmt. Es sind viele Materialkombinationen von Stoff/Ledernachbildung ARTICO über geprägtes Leder bis hin zu Nappaleder mit Rautensteppung möglich. Präzise gestaltete Nähte betonen die Sitzgestaltung.

In Verbindung mit AMG Line können darüber hinaus sportliche und kontrastreiche Lederausstattungen in schwarz/classicrot oder schwarz/tiefweiß gewählt werden, die sich durch horizontal gestaltete Nähte auszeichnen.

Serienmäßig unterstützen vorne automatische Gurtbringer beim Anschnallen. Die Fondsitze bieten jetzt nicht nur serienmäßig eine Durchlademöglichkeit durch Umklappen der Sitzlehnen, sondern werden auch mit Sitzheizung angeboten, was die Ganzjahrestauglichkeit und den Anspruch an einen vollwertigen Viersitzer zusätzlich unterstreicht.

Hochwertige Materialien und moderne Farbwelten verbinden sich zu einem sportlichen, modernen Luxus. Die attraktive Ausstattung Yachtblau in Kombination mit Macchiatobeige verleiht dem Cabrio einen coolen, exklusiven Yachting-Look. Zur optionalen Ausstattung zählt sonnenreflektierendes Leder in fünf Farben. Zur Wahl steht außerdem ein großes Zierteilangebot. Es reicht von puristischer Modernität in AluMINIum über innovative Metallgewebe bis zu modernen Holzdekoren. Außerdem werden Holzzierteile in zwei neuen hellen Farben in offenporiger und glänzender Ausführung angeboten.

Für die Innenraumbeleuchtung kommt ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Das gilt auch für die auf Wunsch erhältliche erweiterte Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, die als Besonderheit eine Fondleuchte im Dachhimmel des Cabrio-Verdecks beinhaltet. Sie bietet viele Möglichkeiten zur individuellen Einstellung und setzt Lichtakzente beispielsweise an den Zierelementen, dem Zentral-Display, der Ablage vorn auf der Mittelkonsole, den Griffschalen, den Türtaschen, im Fußraum vorn und im Fond.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio (2017)

Technische Daten des Mercedes-Benz E-Klasse CabrioTechnische Daten

Fahrzeugklasse:SUV
Leistung:143 kW / 194 PS
Hubraum:1950 cm3
0-100 km/h:7,7 s
Höchstgeschwindigkeit:237 km/h
Drehmoment:400 Nm
Verbrauch:4,3 Liter
Schadstoffklasse:Euro 6
CO2-Emission:113 g/km
Abmessungen (LxBxH):4826 x 1860 x 1428 mm
Leergewicht:1.830 kg
Basispreis:Ab 56.049 Euro

Für das technische Datenblatt des Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 28. Juni 2017
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mercedes-Benz





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]