Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
01.10.2022, 02:58 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Mitsubishi Konzept SE RO

Info & News


Mitsubishi Konzept SE RO

Mitsubishi SE ROAuf der 37. Tokyo Motor Show präsentiert die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) neben den Konzeptfahrzeugen CZ2 Cabriolet, Tarmac Spyder, und der auf der IAA erstmals gezeigten Studie "i" in einer Weltpremiere das Konzeptfahrzeug "SE RO". Die neue Mitsubishi Konzeptstudie "SE RO" verfügt über das gleiche Plattform-Layout wie der Mitsubishi "i", ist also ebenfalls mit Mittelmotor und CVT-Getriebe ausgestattet und wird über die Hinterräder angetrieben.

Mit Abmessungen von 3395mm x 1475mm x 1675mm (LxBxH, Radstand 2560mm) und einem kleinvolumigen Benzinmotor mit 0,66 l Hubraum (3 Zylinder, DOHC MIVEC mit Turboaufladung) erfüllt der Mitsubishi "SE RO" alle AnForderungen für die Einstufung in die japanische "kei"-MINIcar Klasse. Hinsichtlich seines futuristischen Designs, aber auch aufgrund des modernen, auf viel Raum und gleichzeitig hohen Freizeitwert ausgelegten Packages, setzt der Mitsubishi "SE RO" neue Maßstäbe in der kei-Klasse, die sich in Japan bislang eher nutzen- und weniger lifestyle-orientiert präsentierte.

Der "SE RO", dessen handgearbeitete AluMINIum Karosserie stark an Formen aus dem Flugzeugdesign erinnert, bietet vier Passagieren Platz. Die hinteren Sitze können komplett nach hinten weggeklappt und im Kofferraum verstaut werden. Zudem können die Rücksitze auch nach vorn geschoben und die Rückenlehnen so zusammengeklappt werden, dass im hinteren Teil des Fahrzeuges eine ebene Ladefläche entsteht.

Ebenfalls in einer Weltpremiere zeigt Mitsubishi in Tokyo den neuen Mitsubishi Lancer Evolution WRC2, mit dem die Marke mit den drei Diamanten nach einjähriger Unterbrechung Anfang 2004 in die Rallye Weltmeisterschaft zurückkehrt. Derzeit wird der Lancer WRC 2 intensiv von dem neuen Mitsubishi Werksfahrer-Duo für die Rallye WM, dem Franzosen Gilles Panizzi und dem Finnen Christian Sohlberg, entwickelt und getestet.

Neben den Konzeptstudien präsentiert Mitsubishi in Tokyo - und auch dies wiederum in einer Weltpremiere – seine neue Motorengeneration. Darunter befindet sich zum einen die "MINImotoren-Serie", die den 0,66 Liter und den 1 Liter Motor aus dem "SE RO" bzw. dem "i" umfasst. Diese Dreizylinder Benzin-Motoren werden ausschließlich von Mitsubishi entwickelt und in Japan gebaut.

Als zweite Kategorie umfasst die so genannte "Kleinmotoren-Serie" sowohl einen 1,1 Liter Dreizylinder- als auch einen 1,3 Liter und einen 1,5 Liter Vierzylinder Benzinmotor, die gemeinsam mit DaimlerChrysler (DC) entwickelt und in dem neuen, gemeinsam von DaimlerChrysler und MMC betriebenen Motorenwerk (MDC-Power) in Kölleda in Thüringen gebaut werden.

Die "Kompaktmotoren-Serie" schließlich umfasst 1,8 Liter, 2,0 Liter und 2,4 Liter Vierzylinder Benzinmotoren und entsteht aus einem Joint Venture zwischen MMC, der Chrysler Group und der Hyundai Motor Company (HMC). Verantwortlich für Design und Entwicklung dieser Motorenserie wird HMC sein. Gebaut werden die Motoren in Japan, den USA und Korea. Die geplante Stückzahl für den gesamten Weltmarkt beträgt über 1,5 Millionen Einheiten jährlich. Mitsubishi plant, auf Basis dieser Kompaktmotoren-Serie auch die nächste Generation seiner GDI Benzin-Direkteinspritzmotoren zu entwickeln (GDI = Gasoline Direct Injection).


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Freiwillige Feuerwehr Pretzsch bekommt Mitsubishi L200
Mitsubishi mit Reparaturservice für defekte Fahrbatterien
Mitsubishi: Unerlaubte Prüfmethoden festgestellt
Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander: Batterie-Garantie
Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander jetzt als Fahrschulfahrzeug

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info


Alle Angaben ohne Gewähr.