Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.12.2021, 06:42 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Mit Geländewagen, SUV und Cabrio sorglos in die Waschanlage

Autoratgeber


Mit Geländewagen, SUV und Cabrio sorglos in die Waschanlage

Fahrer von SUVs, Geländewagen und Cabrios machen häufig einen großen Bogen um Waschanlagen. Zwar teilen sich die Segmente im deutschen Kfz-Bestand einen Marktanteil von 10% (5,6% SUV und Geländewagen; 4,4% Cabrios), dennoch fährt nur jeder hundertste Waschanlagenkunde bei Tankstellenmarktführer Aral ein Auto aus diesen Fahrzeugklassen. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Cabrio-Besitzer fürchten noch immer, dass das empfindliche Stoffdach Schaden nehmen könnte. SUV- oder Geländewagen-Fahrer sind sich häufig nicht sicher, ob ihre Fahrzeuge uberhaupt in eine Waschanlage passen. Zudem hätten beide Gruppen Zweifel bei der Reinigungsleistung. Diese Bedenken sind jedoch unbegründet. Die automatische Reinigung bietet entgegen der weitverbreiteten Meinung viele Vorteile gegenüber der traditionellen Handwäsche:

Abmessungen: Allein in den vergangenen 10 Jahren wuchs das Durchschnittsauto in Deutschland um 19 cm in der Länge, 15 cm in der Breite und 25 cm in der Höhe.

Umweltvorteil: Bei einer normalen Handwäsche werden zwischen 70 und 150 Litern Frischwasser verbraucht. Moderne Waschanlagen verügen dagegen uber ein ausgekügeltes System zur Wasseraufbereitung. So werden pro Waschgang nur rund 15 Liter Frischwasser verbraucht. Zudem werden 90% der eingesetzten Waschchemie biologisch abgebaut.

Bescheinigte Qualität: Der Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) vergibt seit drei Jahren ein Qualitätssiegel für Waschanlagen. Das Regelwerk definiert beispielsweise die Waschchemie, die mechanische Beanspruchung durch die Waschmaterialien sowie den Wasserdruck und die Wassermenge, die verbraucht werden darf. Das Siegel tragen rund 1.100 SuperWash-Anlagen von Aral.

Reinigungsleistung: Nur hartnäckige Verschmutzungen wie beispielsweise tote Insekten oder Vogelkot müssen nach der Pflege in einer modernen Waschanlage noch per Hand nachgebessert werden. Schonende Reinigungslamellen verhindern zudem, dass der Lack beschädigt wird. Bei einer Handwäsche wirken Schmutzpartikel auf Waschschwämmen oft wie Schmirgelpapier und verursachen Kratzer.

Cabriopflege: Fur empfindliche Stoffverdecke von Cabrios bietet Aral ein spezielles Waschprogramm an. Dabei wird der Anpressdruck der Waschwalze auf dem Dach um 20% reduziert, um das Verdeckgestänge nicht unnötig zu belasten. Die Hochdruck-Reinigungsdüsen sparen die empfindlichen Dachdichtungen aus und konzentrieren sich auf den unteren Fahrzeugbereich. Eine Intensivtrocknung bläst das Wasser aus der letzten Ritze und verhindert, dass sich Feuchtigkeit in Falzen und Spalten sammeln kann. Auch die Kunststoff-Heckscheibe bleibt von Kratzern verschont, denn statt Bürsten werden schonende Lamellen eingesetzt. Die hohe Qualität der Cabriopflege bestätigt auch der TÜV Rheinland.

SUV-Pflege: Die Spuren des Geländeausritts lassen sich ebenfalls mit einem speziellen Waschprogramm beheben. Dazu folgt bei der SUV-Pflege auf eine intensivere Hochdruckvorreinigung der Einsatz von Aktivschaum. Auch dabei spielt eine besonders intensive Trocknung eine wichtige Rolle.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info