Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
09.12.2021, 01:16 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Minicar Subaru R1 debütiert auf dem japanischen Markt

Info & News


Minicar Subaru R1 debütiert auf dem japanischen Markt

Subaru R1Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI), weltweit operierender Hersteller von Verkehrs- und Luftfahrttechnik und Mutterkonzern von Subaru, führt das neue MINIcar R1 in den japanischen Markt ein. Der Verkauf beginnt im Januar 2005.

Das "R" im Namen ist der Subaru-Code für MINIcars, die "1" erläutert Konzept und Fahrzeuggröße. Angetrieben wird der kleine Subaru R1 von einem Vierzylindermotor mit 660 Kubikzentimeter Hubraum, vier Ventilen pro Zylinder und der aktiven Ventilsteuerung AVCS (Active Valve Control System). Der Motor ist serienmäßig mit einem intelligenten stufenlosen Automatikgetriebe (i-CVT = intelligent Continuously Variable Transmission) kombiniert. Mit diesem System unterbietet der neue Subaru R1 die japanischen U-LEV-Grenzwerte für emissionsarme Fahrzeuge (U-LEV = Ultra Low Emission Vehicle) um 50 Prozent. Außerdem garantiert es die hohe Wirtschaftlichkeit des neuen MINIcar.

Konzipiert ist der Subaru R1 als Stadtfahrzeug. Sein Design zeigt die neue Subaru-Formensprache. Relativ kurz bleiben die Überhänge, die geschwungene Dachlinie mündet in ein markantes Heck mit prägnanten Leuchten. Die kompakte Karosserie besteht aus einer Sicherheitszelle mit ringförmigen Rahmenelementen, die für hohen Insassenschutz und vorbildliche Torsions- und Biegesteifigkeit sorgen. Für Komfort und Sicherheit sorgt das Fahrwerk mit Einzelradaufhängung rundum und 15-Zoll-Rädern (die größten im MINIcar-Segment) mit Reifen der Dimension 155/60R15.

Subaru R1Der dreitürige Subaru R1 ist ein 2+2-Sitzer: Er verfügt neben den beiden Vordersitzen über einen flexiblen Fond, der je nach Bedarf entweder zwei weiteren Passagieren Platz bietet oder als stattlicher Gepäckraum genutzt werden kann. Der Innenraum mit seinem dreidimensional angelegten Cockpit überzeugt durch ein großzügiges Platzangebot, hochwertige Anmutung und Funktionalität.

Der Sicherheitsstandard des kleinen Stadtfahrzeugs befindet sich auf der Höhe der Zeit: Front-Airbags, Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern, ABS mit Bremsassistent und elektronisch gesteuerter Bremskraftverteilung gehören ebenso zur Serienausstattung wie ISOFIX-Kindersitzbefestigungen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Minicar-Studie DAIHATSU XL-C

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info