Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.10.2021, 15:57 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info MINI John Cooper Works und Cabrio: Kleine Top-Athleten

Neuheiten


MINI John Cooper Works und Cabrio: Kleine Top-Athleten

MINI John Cooper Works Cabrio
Extremer Fahrspaß verhilft dem MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Cabrio im Premium-Segment der Kleinwagen zu einzigartiger Faszination.
MINI John Cooper Works Cabrio

Zwei Karosserievarianten, ein Erfolgsrezept: Extremer Fahrspaß verhilft den beiden Top-Athleten MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Cabrio im Premium-Segment der Kleinwagen zu einzigartiger Faszination. Mit frischen Designakzenten und neuen Ausstattungsmerkmalen präsentieren sie sich jetzt attraktiver denn je.

Klares Exterieurdesign

Im Rennen um maximalen Fahrspaß im Premium-Segment der Kleinwagen sind die Plätze in der ersten Startreihe auch künftig fest vergeben. Mit frischen Designakzenten und zahlreichen neuen Ausstattungsmerkmalen gelingt es dem MINI John Cooper Works (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,1 – 6,8 l/100 km gemäß WLTP, 7,1 – 6,9 l/100 km gemäß NEFZ; CO2-Emissionen kombiniert: 161 – 155 g/km gemäß WLTP, 163 – 158 g/km gemäß NEFZ) ebenso wie dem MINI John Cooper Works Cabrio (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 – 7,1 l/100 km gemäß WLTP, 7,4 – 7,1 l/100 km gemäß NEFZ; CO2-Emissionen kombiniert: 167 – 161 g/km gemäß WLTP, 169 – 163 g/km gemäß NEFZ), den Anspruch auf eine Führungsposition in dieser Fahrzeugklasse bereits im Stand zu untermauern. Die neue, reduzierte Formensprache der britischen Marke bringt den Charakter der beiden Top-Athleten deutlicher denn je zum Ausdruck.

Das klare und puristische Design betont neben den runden LED-Scheinwerfern auch den jetzt größer dimensionierten hexagonalen Kühlergrill, der gemeinsam mit den großen seitlichen Öffnungen die Luftzufuhr für Antrieb und Bremsanlage gewährleistet. Ins Auge fällt zudem die Stoßfängerleiste, die jetzt in Wagenfarbe lackiert ist – etwa in der neuen, exklusiv für das MINI John Cooper Works Cabrio angebotenen Variante Zesty Yellow. Hinzu kommen modifizierte Side Scuttles auf den vorderen Seitenwänden und der besonders markante Diffusor in der ebenfalls neu gestalteten Heckschürze der beiden Modelle.

Sportliche Motorisierung

Zur Faszination für individuellen Stil gestellt sich schon in der ersten Runde ungezügelte Begeisterung. Dafür sorgt von Beginn an vor allem die spontane Kraftentfaltung des 2,0 Liter großen Vierzylinder-Motors mit MINI TwinPower Turbo Technologie, der unter den Fronthauben beider Modelle steckt und dort eine Höchstleistung von 170 kW / 231 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Nm mobilisiert. Er beschleunigt den MINI John Cooper Works mit serienmäßigem 6-Gang Schaltgetriebe in 6,3 Sekunden und mit dem optionalen 8-Gang Steptronic Sport Getriebe sogar in nur 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Das MINI John Cooper Works Cabrio bleibt ihm dabei dicht auf den Fersen. Seine Werte für den Standardspurt betragen 6,6 bzw. 6,5 Sekunden.

In 18 Sekunden zum Cabrio

Wer weniger vehement aufs Gaspedal drückt, kann dafür schon nach wenigen Metern offenen Fahrspaß genießen. Das elektrisch angetriebene Textilverdeck des MINI John Cooper Works Cabrio – optional auch als MINI Yours Verdeck mit eingewebter Union-Jack-Grafik zu haben – lässt sich auch während der Fahrt bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h auf Knopfdruck und innerhalb von 18 Sekunden öffnen. Schon strömt neben dem Fahrtwind auch der charakteristische Antriebssound aus den beiden jeweils 85 Millimeter großen Edelstahl-Endrohren der Sportabgasanlage ungefiltert ins Innere des offenen Viersitzers.

Modellspezifische Fahrwerkstechnik

Ganz gleich, ob offen oder geschlossen: Die modellspezifische Fahrwerkstechnik, die ebenso wie der Motor mit dem langjährigen Rennsport-Knowhow von John Cooper Works entwickelt und abgestimmt wurde, sorgt vor allem bei rasanter Kurvenfahrt für extremen Fahrspaß. Eine sportliche Fahrwerksabstimmung gehört ebenso zur Serienausstattung beider Modelle wie die in Kooperation mit dem Spezialhersteller Brembo entwickelte Sportbremsanlage und die 17 Zoll großen John Cooper Works Leichtmetallräder. Die Vier-Kolben-Festsattelbremsen mit innenbelüfteten Scheiben an den Vorderrädern und rote Bremssättel, die das John Cooper Works Logo tragen, ermöglichen kraftvolle und präzise dosierbare Verzögerung beim Anbremsen. Für einen nochmals optimierten Fahrbahnkontakt bei hoher Querbeschleunigung stehen optional auch 18 Zoll große Leichtmetallräder zur Verfügung, unter anderem im neuen Design John Cooper Works Circuit Spoke 2-tone.

Zu den charakteristischen Eigenschaften der John Cooper Works Modelle gehört die Kombination aus herausFordernder Performance und uneingeschränkter Alltagstauglichkeit. Für eine optimierte Balance zwischen Sportlichkeit und Fahrkomfort sorgt die jüngste Ausführung des optional erhältlichen Adaptiven Fahrwerks. Es verfügt über eine neue frequenzselektive Dämpfertechnologie, die mit einem auf der Zugseite wirkenden Zusatzventil agiert. Innerhalb von 50 bis 100 Millisekunden werden Druckspitzen innerhalb des Dämpfers geglättet. Dies führt zu einem besonders souveränen Ausgleich von leichten Unebenheiten auf der Fahrbahn. Zugleich fällt die maximale Dämpfkraft des Adaptiven Fahrwerks um bis zu zehn Prozent höher aus als bisher, sodass auch die Lenkpräzision und Agilität in Kurven nochmals gesteigert werden.

Umfangreiche assistenzsysteme

Für maßgeschneidertes Fahrvergnügen im Alltag und auf der Langstrecke lässt sich zudem mit den neuen Ausstattungspaketen in den Bereichen Komfort, Connectivity und Fahrerassistenz sorgen. Darin finden sich neue Optionen wie die Lenkradheizung, die im Driving Assistant enthaltene Spurverlassenswarnung und die Stop & Go-Funktion für die Aktive Geschwindigkeitsregelung.

Intuitives Infotainment

Serienmäßig an Bord ist das neu gestaltete Zentralinstrument mit einem 8,8 Zoll großen Touch-Display im Black-Panel-Design und flächig integrierten Audio- und Favoritentasten. Das ebenfalls neue Bediensystem erleichtert die intuitive Steuerung von Fahrzeugfunktionen, Audioprogramm, Navigation, Kommunikation und Apps. Dafür stehen jetzt Live Widgets zur Verfügung, die mittels einer Wischbewegung auf dem Touch-Display ausgewählt werden können. Neben der modernen Grafikdarstellung bietet das Bediensystem auch neue Möglichkeiten zur Individualisierung.

Für die Anzeigen auf dem Zentralinstrument und auf dem optional erhältlichen Multifunktionalen Instrumentendisplay auf der Lenksäule stehen zwei unterschiedliche Farbwelten zur Auswahl. Im Modus „Lounge“ zeigen sich die Displayoberflächen in entspannenden Blau- und Türkis-Tönen. Der Wechsel in den Modus „Sport“ lässt die Bildschirmhintergründe in Rot und Anthrazit leuchten. Auf Wunsch können die Farbwelten der Displays an die serienmäßigen MINI Driving Modes gekoppelt werden.

Interieurdesign vom Rennsport inspiriert

Die frischen Akzente in den Bereichen Bedienung und Farbgebung fügen sich harmonisch in die vom Rennsport inspirierte Gestaltung des Cockpits der beiden Modelle ein. John Cooper Works Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, ein Sport-Lederlenkrad Nappa mit neu gestalteten Multifunktionstasten, grauen Kontrastnähten und einem John Cooper Works Logo auf der mittleren Speiche, ein anthrazitfarbener Dachhimmel, eine Edelstahl-Pedalerie und ein modellspezifischer Schalt- bzw. Gangwahlhebel erzeugen ein unverfälschtes Sportwagen-Flair im Innenraum.

Für eine gezielte Steigerung von Ausstrahlung und Fahrspaß sorgt der John Cooper Works Trim, der alternativ zur Serienausstattung angeboten wird. Diese Option umfasst unter anderem Exterieur- und Interieuroberflächen in Piano Black Hochglanz, eine Dinamica-/Lederpolsterung in Carbon Black für die John Cooper Works Sportsitze und eine besonders hochwertige Außenlackierung. Außerdem sind das Adaptive Fahrwerk und 18 Zoll große Leichtmetallräder Bestandteil des John Cooper Works Trims für die beiden Top-Sportler.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

MINI Cooper SE: Mehr als 30.000 Exemplare unterwegs
MINI Cabrio: Die Neuauflage garantiert Fahrspaß
MINI Electric Collection für den MINI Cooper SE startet
MINI bringt den E-Antrieb in John Cooper Works Modelle
MINI Vision Urbanaut: Mobiles Raumwunder der Zukunft

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info