Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
03.02.2023, 10:33 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Technik Mazda: Neuer 1.5 l SKYACTIV-D Dieselmotor erfüllt Euro 6

Motor & Technik


Mazda: Neuer 1.5 l SKYACTIV-D Dieselmotor erfüllt Euro 6

Mit dem 1.5 l SKYACTIV-D feiert ein von Mazda vollständig neu entwickelter, besonders sauberer 1,5-Liter-4-Zylinder-Dieselmotor mit neuester SKYACTIV Technologie seinen Einstand in der kommenden Modellgeneration des Mazda2. Wie beim 2,2 Liter großen SKYACTIV-D Dieselmotor, der bereits in den Modellen Mazda3, Mazda6 und Mazda CX-5 zum Einsatz kommt, strebten die Mazda Ingenieure auch beim neuen 1,5-Liter Selbstzünder nach einer idealen Verbrennung ungeachtet des sehr niedrigen Verdichtungsverhältnisses. Im Ergebnis verbindet das Triebwerk eine über das gesamte Drehzahlband gleichmäßige Leistungsentfaltung und eine Drehmomententwicklung auf dem Niveau eines 2,5-Liter Benzinmotors mit ausgezeichneten Umwelteigenschaften ohne teure NOX-Abgasreinigungssysteme.

Der 1.5 l SKYACTIV-D übernimmt nicht nur zahlreiche innovative Technologien vom Mazda 2.2 l SKYACTIV-D, er weist zahlreiche weitere Fortschritte auf, die ihn speziell für den Einsatz in Klein- und Kompaktfahrzeugen prädestinieren. Dazu zählen ein ausgeweiteter homogener Magerbetrieb, eine weitere Verringerung der mechanischen Reibungsverluste sowie spezielle Isolierungstechnologien, die den Anstieg von Kühlverlusten begrenzen, der mit der kleineren Motorgröße üblicherweise verbunden ist.

Der neue Mazda2 (Mazda Demio in Japan) mit dem neuen 1.5 l SKYACTIV-D wird zunächst auf dem japanischen Markt eingeführt, wo er wie die dort sehr erfolgreich verkauften Dieselversionen des Mazda3, des Mazda6 und des Mazda CX-5 (alle mit dem 2.2 l SKYACTIV-D) die neuen langfristigen Abgasgrenzwerte für Dieselfahrzeuge erfüllt. In Verbindung mit dem Mazda Start-Stop-System i-stop, dem regenerativen Bremssystem i-ELOOP, dem hocheffizienten Automatikgetriebe SKYACTIV-Drive oder dem Schaltgetriebe SKYACTIV-MT sorgt der 1.5 l SKYACTIV-D dafür, dass der neue Mazda2 zu den verbrauchsgünstigsten konventionell betriebenen Fahrzeugen im japanischen Testzyklus gehört und auch unter realen Bedingungen erhebliche Verbrauchsvorteile aufweist. Damit ist der neue Motor ein weiteres Beispiel dafür, wie Mazda die langfristige Unternehmensstrategie der Technologieentwicklung – das Zoom-Zoom Nachhaltigkeitsprogramm – umsetzt. Diese Strategie zielt darauf ab, allen Mazda Kunden Fahrvergnügen und herausragende Umwelt- und Sicherheitseigenschaften zu offerieren.

Das Wichtigste zum neuen 1.5 l SKYACTIV-D Dieselmotor von Mazda

  • 4-Zylinder-Reihen-Dieselmotor mit Turboaufladung und Direkteinspritzung
  • Hubraum: 1.497 cm3
  • Bohrung x Hub: 76,0 mm x 82,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis: 14,8:1
  • Maximale Leistung: 77 kW/105 PS bei 4.000/min
  • Maximales Drehmoment: 250 Nm bei 1.500/min bis 2.500/min
  • Entwicklungsziel: ideale Verbrennung trotz des niedrigsten Verdichtungsverhältnisses aller kleinvolumigen Dieselmotoren von 14,8:1
  • Kühlverluste werden durch spezielle Verbrennungssteuerung und fein zerstäubende Magnetinjektoren MINImiert, die zusammen mit den abgestuften eiförmigen Brennräumen in den Kolben dazu beitragen, den Kontakt zwischen Flamme und Brennraumwand zu verringern
  • Ausweitung des homogenen Magerbetriebs durch den erstmaligen Einsatz von Hochdruck- und Niederdruck-Abgasrückführungssystemen; dadurch verbessern sich Effizienz und Umwelteigenschaften sowie die Leistungsentfaltung
  • Motorkühlsystem mit Kühlwasser-Steuerungsventilen (CCV) und wasserummantelten Distanzstücken zur Steigerung der Verbrennungseffizienz und zur Verringerung der mechanischen Reibungsverluste
  • Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und neuem Rotationssensor liefert hohen Ladedruck von niedrigen bis in hohe Drehzahlbereiche
  • wassergekühlter, in den Ansaugtrakt integrierter Ladeluftkühler verbessert Ansprechverhalten bei Beschleunigung sowie Effizienz des Turboladers
  • Ausgezeichnete Umwelteigenschaften: Motor erfüllt neue langfristige Abgasgrenzwerte in Japan und Abgasnorm Euro 6 ohne teure NOX-Abgasnachbehandlung


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Mazda SKYACTIV-X: Weltweit erster seiner Art ab 2019
Mazda: G-Vectoring Control optimiert Handling und Stabilität
Mazda entwickelt Biokunststoff für automobiles Exterieur
Mazda i-ACTIVSENSE Assistenzsysteme
Mazda: Leichtere Stoßfänger durch neues Kunstharz

Lesen Sie mehr aus dem Resort Technik