Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
09.02.2023, 09:26 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Maut-Start - Zu wenig Kontrolle begünstigt Mautprellerei

Verkehr


Maut-Start - Zu wenig Kontrolle begünstigt Mautprellerei

Vor langen Staus an den niedersächsischen Grenzen beim Start der LKW-Maut am 01. Januar 2005 hat VerkehrsMINIster Walter Hirche gewarnt. "Ich habe die große Sorge, dass es an den Grenzen wegen der viel zu geringen Ausstattung vor allem ausländischer Fahrzeuge mit den so genannten o­n-Board-Units zu erheblichen Staus kommen könnte", sagte der MINIster nach einem Gespräch mit Vertretern des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen.

Nur die wenigsten ausländischen Spediteure verfügten über ein eingebautes Erfassungsgerät. Die Fahrer müssten sich deshalb umständlich per Hand an den Terminals der Raststätten und Tankstellen einbuchen. Hirche: "Damit sind lange Warteschlangen beinahe vorprogrammiert." Zudem könnte es für die ausländischen Fahrer an den Einbuchungsstationen zu Verständigungsproblemen kommen, weil es z.B. weder Informationen in italienischer noch in russischer Sprache gebe.Besser wäre es gewesen, wenn der Bund die Testphase noch einmal verlängert hätte, um mehr Spediteuren die Möglichkeit zum Einbau der Geräte zu geben, betonte Hirche. "Damit hätten wir die zu erwartenden Beeinträchtigungen von vornherein MINImiert."

Bislang hat erst rund die Hälfte aller deutschen Spediteure ein automatisches Erfassungsgerät im Fahrzeug. Der MINIster appellierte deshalb an die Unternehmen, gerade in der Anfangsphase der Maut-Erhebung auch verstärkt von der Möglichkeit des Internets bei der Registrierung Gebrauch zu machen.

Im Gespräch mit den Vertretern des Verkehrsgewerbes wurde der MINIster auf ein weiteres Problem aufmerksam gemacht. Nach ihren Informationen können von den bundesweit 330 so genannten Kontrollbrücken auf den Autobahnen zur Erfassung der mautpflichtigen Fahrzeuge nur 15 gleichzeitig "geschaltet" werden, da das Netz nur eine beschränkte Kapazität bei der Datenverarbeitung habe. Hirche: "Hier muss Toll Collect unbedingt nachrüsten, sonst nutzen die "schwarzen Schafe" der Branche dies zur Mautprellerei. Damit drohen dem Bund neue Einnahmeverluste."


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Maut: Änderungen ab Oktober 2015
Maut: Systemübergreifender Mautdienst TOLL2GO verlängert
Start der MobileKids Schultage
Lkw-Maut auf einigen 4-streifigen Bundesstraßen gestartet
Lkw-Maut wird auf Teile von 4-streifigen Bundesstraßen ausgeweitet

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info


Alle Angaben ohne Gewähr.