Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.07.2024, 18:50 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Test Klapphelm Test

Test & Wertung


Klapphelm Test

Ein ADAC-Test von zehn häufig gekauften Klapphelmen, das sind Integralhelme mit hochklappbarem Kinnteil, hat gezeigt, dass teure Produkte besseren Schutz bieten als billige. Wer also sicher gehen und auch auf Komfort nicht verzichten will, ist gut beraten, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Aber auch die teuren Helme konnten keine Spitzenbewertung erreichen.

Der beste Helm im Test war mit einem Ergebnis von 1,7 (ADAC-Urteil "gut") der Schuberth C2, gefolgt vom Shoei Syncrotec II (Note 2,1) und dem Nolan N 102 (Note 2,3). Der Pionier im Bereich der Klapphelme, BMW, konnte mit dem Systemhelm 5 und einer Gesamtnote von 2,4 nur Platz vier erreichen. Mängel im Bereich der Stoßdämpfung (Teilnote 4,6) führten zur Abwertung. Der billigste Helm im ADAC-Test, der MRT K-10 für 80 Euro, schnitt mit einer Gesamtnote von 3,3 am schlechtesten ab.

Insgesamt wurden vom ADAC zehn Klapphelme von 80 bis 440 Euro geprüft. Testkriterien waren Unfallschutz, Sicht, Aerodynamik/Geräusche und Handhabung/Komfort. Das stärkste Gewicht legten die Tester mit je 30 Prozent auf Unfallschutz und Handhabung/Komfort. Der Testsieger, Schuberth schnitt im Bereich des Unfallschutzes, gemeinsam mit dem Zweitplatzierten Helm von Shoei, am besten ab. Außerdem trugen zum guten Ergebnis des Spitzenreiters, der niedrige Geräuschpegel, der hohe Komfort mit Kopf- und Visierbelüftung und innen liegender Sonnenblende bei. Selbst Schwächen, wie das hohe Gewicht des Schuberth-Helms konnten das Testergebnis nicht schmälern.

Die restlichen sechs Helme erreichten ein "zufrieden stellend". Beste in dieser Gruppe waren die Helme Caberg Justissimo und Nexo Modular Comfort (beide Note 2,6). Nur unwesentlich schlechter wurden der Airoh SV 55 G (Note 2,7) und der HJC CL-Max (Note 2,8) bewertet. Mit Note 3,1 landete der Vermar VXD Dual Evo auf dem vorletzten Platz. Der Klapphelm hatte, wie auch der BMW, Probleme mit der Stoßdämpfung. Die schlechte Teilnote (4,6) in Verbindung mit den anderen nicht besonders überzeugenden Bewertungen ließ insgesamt kein besseres Ergebnis zu. Schlusslicht im Test wurde der MTR K-10, unter anderem wegen seinem hohen Gewicht, fehlender Anti-Beschlagwirkung und starker Zugluftbelastung.

Klapphelm Test ErgebnisADAC Klapphelmtest 2006 (ca. 284 KB)


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Test