Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.04.2024, 23:31 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Kia Sportage wird künftig in der Slowakei produziert

Info & News


Kia Sportage wird künftig in der Slowakei produziert

Kia SportageKia Motors wird den Kompakt-SUV Sportage künftig in Europa produzieren, im neuen, hochmodernen Kia-Werk in der slowakischen Stadt Zilina. Der Sportage aus europäischer Produktion wird erstmals auf der IAA am 11. September in der Modellversion 2008 vorgestellt.

Der neue Kia Sportage präsentiert sich äußerlich nur leicht verändert. Zu den Neuerungen zählen der überarbeitete Kühlergrill, Frontscheinwerfer mit schwarzen Einfassungen, vergrößerte Außenspiegel, neu gestaltete Leichtmetallfelgen, Stoßfänger in Wagenfarbe als Standard und eine größere Auswahl an Karosseriefarben.

"Bei dem ab Modelljahr 2008 in Europa produzierten Kia Sportage wurden alle beliebten Attribute des ursprünglichen Modells beibehalten, dennoch können wir unseren Kunden noch mehr Komfort und eine noch höhere Produktqualität bieten", sagt Jean-Charles Lievens, Senior Vice President von Kia Motors Europe. "Seit seinem Start in Europa im Jahr 2004 haben europaweit mehr als 100.000 Kunden einen Kia Sportage gekauft. Dieser moderne, kompakte Offroader hat zusammen mit dem größeren SUV Sorento und dem Kleinwagen Picanto stark dazu beigetragen, dass die Marke Kia heute den meisten europäischen Kunden ein Begriff ist."

Der in Europa produzierte Sportage des Modelljahres 2008 weist auch einige technische Verbesserungen auf. So arbeitet zum Beispiel die Servolenkung jetzt direkter. Das Fahrwerk mit den standardmäßigen 16-Zoll-Leichtmetallrädern ist straffer abgestimmt, was dem "Onroad"-Handling zugute kommt und das Wankverhalten verbessert. Größere Bremsscheiben vorn (Durchmesser 300 mm) verzögern den Sportage noch effektiver.

Im Innenraum bietet der Sportage nun auf allen Plätzen noch höheren Sitzkomfort: Vorn geben die 40 Millimeter längeren und 20 Millimeter breiteren Sitzflächen noch mehr Halt, hinten wurde das Sitzkissen in Form und Stabilität optimiert und die Rückbank um 5 Millimeter abgesenkt, was die Kopffreiheit vergrößert.

Durch neu gestaltete Außenspiegel-Gehäuse und verbesserte Dichtungen um das elektrische Glasschiebedach konnten die Windgeräusche weiter reduziert werden. Und auch als Zugmaschine ist der Sportage noch attraktiver geworden: Gegenüber dem bisherigen Modell ist die Anhängelast um 12,5 Prozent gestiegen und beträgt nun maximal 1.800 kg.

Dank des modernen Rotations-Tauchverfahrens, mit dem sämtliche Fahrzeuge in Zilina lackiert werden, und der hohen Fertigungsqualität dieses neuen Automobilwerks gewährt Kia für alle Ausführungen des Sportage ab Modelljahr 2008 10 Jahre Garantie gegen Durchrostung - 4 Jahre mehr als bisher.

Bei der Außenfarbe haben die Kunden die Wahl zwischen 10 Farbtönen, 8 davon sind erstmals für den Sportage verfügbar und kommen bereits bei den in Zilina produzierten cee´d-Modellen zum Einsatz (6 Metallic- und 2 Volltöne).

Das erste europäische Kia-Werk hat im vergangenen Dezember mit der Fertigung des neuen Kompaktwagens Kia cee´d seinen Betrieb aufgenommen. Inzwischen wurde die Produktion bereits um zwei neue Modelle erweitert: den cee´d Sporty Wagon und den Sportage. Ende dieses Jahres wird mit dem sportlichen Dreitürer Pro-cee´d ein viertes Modell in Zilina vom Band laufen. Das hoch effiziente Kia-Werk, in dem zurzeit 2.400 Beschäftigte im Zweischicht-Betrieb arbeiten, ist auf dem besten Weg, das produktivste Automobilwerk Europas zu werden. Wenn die Anlage voll ausgebaut ist, sollen hier 100 Fahrzeuge pro Mitarbeiter im Jahr hergestellt werden.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info