Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.05.2024, 21:42 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Umwelt Johnson Controls: Reinere Innenraumluft durch PU-Schaum

Umwelt & Natur


Johnson Controls: Reinere Innenraumluft durch PU-Schaum

Johnson Controls, weltweit führender Zulieferer der von automobilen Sitzsystemen und Komponenten, bringt die dritte Generation seines emissionsreduzierten Polyurethanschaums auf den Markt. Abhängig von der jeweiligen Spezifikation setzt der Schaum bis zu 90% weniger flüchtige organische Verbindungen frei als noch vor zehn Jahren. Auch die Menge der Materialverunreinigungen und die mit ihnen verbundenen Gerüche konnte Johnson Controls deutlich reduzieren.

Johnson Controls ist bereits seit 15 Jahren Technologieführer im Bereich der Erforschung, Entwicklung und Herstellung emissionsarmer Schaumprodukte für Fahrzeugsitze. Das neueste Produkt dieser Forschungsarbeit ist jetzt marktreif. "Wir verfolgen das Ziel, konventionelle Schäume in der Serienproduktion durch neue emissionsarme Materialien zu ersetzen, ohne die einzigartigen Eigenschaften von Polyurethanschäumen, beispielsweise die Lebensdauer und Steifigkeit, zu verändern", so Ingo Fleischer, Group Vice President und General Manager der Produktgruppe Foam bei Johnson Controls Automotive SEATing. "Innovationen wie unser neuester emissionsarmer Schaum sorgen für sauberere Luft im Interieur."

"Wir untersuchen und testen in enger Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten kontinuierlich und systematisch alle am Markt verfügbaren neuen Materiallösungen und Technologien. Auf Grundlage der Ergebnisse passen wir den Produktionsprozess an, um das Potenzial eines neuen Materials in Bezug auf die Emissionsreduzierung zu maximieren", ergänzt Fleischer. "Schaum spielt in Bezug auf den Sitzkomfort eine sehr wichtige Rolle, denn er verleiht Sitzfläche und Lehne ihre Form. Basierend auf einem durchschnittlichen Schaumvolumen von 0,25 m³ in einem Autositz trägt der optimierte Schaum zu einer gesünderen Innenraumumgebung bei."

Das Johnsons Controls Technical Center in der französischen Stadt Straßburg ist bei der Erforschung emissionsarmer Schäume führend. In enger Kooperation mit den Johnson Controls Forschungs- und Entwicklungszentren in Plymouth, Michigan, USA, und Shanghai, China, erarbeitet das Team aus Straßburg Lösungen für den globalen Markt, die die strengen EmissionsanForderungen der globalen Automobilhersteller deutlich übertreffen. Die Produktion des neuen emissionsarmen Schaums erfolgt in den europäischen und chinesischen Werken des Unternehmens. Ein dritter Standort in den USA befindet sich in der Planung.

"In den vergangenen Jahren konnten wir nicht nur das Schaummaterial verbessern, sondern auch die Produktionsprozesse und Prüfverfahren optimieren und somit unsere Kompetenz insgesamt ausbauen", so Fleischer.

Neben der Reduzierung der flüchtigen organischen Verbindungen um 90% konnte Johnson Controls auch die geruchsverursachenden Verunreinigungen und Aldehyde auf ein absolutes MINImum verringern.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Johnson Controls: 1. Platz beim AVK-TV-Innovationspreis

Lesen Sie mehr aus dem Resort Umwelt