Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.05.2024, 19:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info IAA: Nissan Dunehawk

Messen


IAA: Nissan Dunehawk

Nissan DunehawkMit seinem kühnen und intelligenten Design sowie zahlreichen praktischen Lösungen wird der DUNEHAWK als mittelgroßer Allrader den wachsenden AnForderungen einer aktiven Familie gerecht und zeigt wie künftige Nissan-4x4-Fahrzeuge aussehen könnten.

Das als Siebensitzer konzipierte Concept Car hat genügend Platz für die ganze Familie und bietet neben seinen unzweifelhaften Talenten im Gelände ein Pkw-ähnliches Handling auf befestigten Straßen. Die Offroad-Qualitäten sind eine Folge des robusten Leiterrahmen-Chassis, der hohen Bodenfreiheit und der zweiten Generation des elektronisch gesteuerten ALL MODE-4x4-Systems. Dank kurzer Überhänge und 20 Zoll großer Leichtmetallräder meistert der Dunehawk auch hartes Terrain mit Leichtigkeit. Der separate Rahmen stellt auch die nötige Steifigkeit zum Ziehen hoher Anhängelasten sicher – ein entscheidendes Kaufkriterium in diesem Marktsegment.

Hochwertige Materialien und Stoffe wurden für den Innenraum ausgewählt: Cremefarbenes Leder – zum Beispiel an den Sitzen und in den Türtafeln – kontrastiert mit mittelbraunen Häuten an Flächen, mit denen die Fahrerhände (Beispiel Lenkradkranz) regelmäßig in Berührung kommen. Der dunkelbraune, strapazierfähige Teppichboden hingegen macht die Eignung des Fahrzeugs für Outdoor-Aktivitäten aller Art deutlich. Eine indirekte Innenraumbeleuchtung wirft im Stil eines Wasserfalls sanfte Licht-Kaskaden aus dem Dachhimmel, den vorderen Türtafeln sowie den hinteren Ablagefächern und taucht das gesamte Interieur bei Nacht in ein sanftes, dezentes Licht.

Maximale Lichtstärke war dagegen bei der Außenbeleuchtung geFordert. Nicht nur die Hauptscheinwerfer, sondern auch die Positionslampen am vorderen Ende der beiden Dachstreben stützen sich auf leuchtstarke LED-Technik. LED-Leuchten illuMINIeren auch die seitlichen Trittbretter. Sie unterstützen nochmals die robuste Gesamterscheinung des Dunehawk, erleichtern aber vor allem den Einstieg und das Verstauen von Gepäck auf dem Dach.

Auch innen doMINIeren sowohl kantige wie zylindrische Elemente den Formenkanon. Die T-förmige Mittelkonsole beherbergt alle wichtigen Informationssysteme, darunter einen großen Monitor, der dank Sensoren in Echtzeit Informationen zur Traktion aller vier Räder und zum Betriebszustand des ALL MODE-4x4-Systems gibt. Darüber hinaus zeigt Nissan anhand des Dunehawk-Cockpits, in welche Richtung sich das interaktive N-FORMBediensystem in Zukunft weiter entwickeln könnte. Die zylindrisch ausgeformten Rundinstrumente zur Linken zeigen mehr als nur die obligatorischen Informationen zu Geschwindigkeit, Drehzahl, Motor-Betriebstemperatur und Benzin-Restmenge an. Zusätzlich integriert wurden ein Kompass sowie je ein Höhen- und Neigungsmesser – samt und sonders wichtige Hilfsmittel für ernsthafte Offroad-Exkursionen. Zu den praxisnahen Details des Dunehawk-Cockpits zählen auch die vielen praktischen Ablagen. Darunter fallen geräumige Staufächer in den Türen und Seitenwänden sowie die an eine Flugzeug-Kabine erinnernde Overhead-Konsole. Sie zieht sich über die gesamte Länge des Dachhimmels und enthält neben einer Reihe von Schließfächern mehrere Luftaustrittsdüsen und einen DVD-Bildschirm für das Entertainment-System der Fondpassagiere. Das Dach ist zu beiden Seiten der Overhead-Konsole in Längsrichtung verglast – was dem Interieur zu einem freundlichen und hellen Ambiente verhilft.

Dank der im Winkel von 90 Grad öffnenden Türen gestaltet sich der Einstieg in den Nissan Dunehawk denkbar bequem. Der Zugang zur hintersten der drei Sitzreihen wird durch die nach vorne fahrende Mittelbank erleichtert. Alle Sitze sind mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgerüstet und lassen sich per Fernbedienung heben, senken oder komplett umklappen, so dass eine völlig ebene Ladefläche entsteht. Sie ist groß genug, um zwei Fahrräder nebeneinander stehend transportieren zu können. Werden die Vorderräder abmontiert, bieten spezielle Verankerungspunkte an der Rückseite der mittleren Sitzlehnen eine sichere Fixierung für die Vorderradgabel. Derweil finden die Hinterräder in zwei im Kofferraumboden eingelassenen Vertiefungen ebenfalls festen Stand.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info