Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.07.2024, 08:16 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf Hyundai Kombimodell i30cw

Neuheiten


Hyundai Kombimodell i30cw

Hyundai i30cwHyundai erweitert mit dem Kombimodell i30cw seine neue, im September des Vorjahres in Deutschland eingeführte Kompaktklassebaureihe um ein dynamisches und praktisches Multitalent. Das Kürzel cw steht für Crossover Wagon, was die Vielseitigkeit und Variabilität des Neulings unterstreicht. Möglich wird dies durch gezieltes Wachstum der 5-türigen Karosserie: In der Länge legte sie um 23 cm auf 4,48 m zu, in der Höhe, bedingt auch durch eine serienmäßige Dachreling, um 9 cm auf 1,57 m. Zugenommen hat ebenso der Radstand: Er fällt beim Kombi um 5 cm länger aus und beträgt 2,70 m.

Extra-Gepäckabteil

Damit bietet der i30cw viel Platz für Passagiere und Gepäck: Die ohnehin auf allen Plätzen üppige Bewegungsfreiheit für die Insassen verzeichnet auf der Rücksitzbank weiteres Wachstum, und der Gepäckraum bietet nun zwischen 415 und 1.395 Liter Volumen bei umgeklappter Rücksitzbank und Beladung bis zur Fensterunterkante. Was hinzu kommt, ist eine großzügig bemessene Zuladung von je nach Motorisierung bis zu 519 kg. Angeboten wird der neue Kombi in 4 Ausstattungslinien und wahlweise mit je 2 leistungsstarken und sparsamen Benzin- und Dieselmotoren. Die unverbindliche Preisempfehlung für den i30cw startet bei 17.490 Euro für den 1.6 Classic.

Trotz der neuen Gardemaße ist auch der Kombi ein typischer i30 geblieben: Das Extra-Abteil fügt sich harmonisch in die im europäischen Hyundai-Designzentrum entstandenen Linienführung der Baureihe ein, nimmt darüber hinaus in der Heckpartie markante Merkmale des Schräghecks auf. Auch in der Seitenansicht ist die Verwandtschaft nicht von der Hand zu weisen: Die dynamische Formgebung der nach hinten ansteigenden und hinter der C-Säule stark nach oben geführten Fensterunterkante ist auch Erkennungszeichen des Kombis. Unterschiede liegen im Detail: Die Zusatzblinkleuchten wanderten von den vorderen Kotflügeln in die Außenspiegel, welche beim i30cw bereits ab der Comfort-Ausstattung elektrisch anklappbar sind.

Safety first

Ganz der Alte ist der Neue auch im Innenraum: Design, Funktionalität und Ambiente hat der Kombi ebenso vom Schrägheck übernommen wie die umfangreiche Serienausstattung, die in 4 Ausstattungslinien zusammengefasst wurde. Hochwertige, griffsympathische und attraktiv gemixte Materialien, ergonomische Sitze mit langer Beinauflage und ausgeprägter Seitenführung sowie ein formschönes Armaturenbrett mit AluMINIum-Applikationen auf Mittelkonsole (nur Premium) und Lenkrad prägen nun auch den Innenraum des i30cw.

Gleiches gilt für die üppige Sicherheitsausstattung: Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags für die Frontpassagiere und sogenannte Vorhangairbags zählen ebenso dazu wie aktive Kopfstützen auf den Vordersitzen. Hinzu kommen unter anderem ein elektronisch gesteuertes Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) und Bremsassistent sowie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP inklusive Traktionskontrolle.

Auch bei der serienmäßigen Komfortausstattung orientiert sich der neue Kombi ganz an seinem Vorbild mit Schrägheck – in nochmals verbesserter Form, denn zum Beispiel ist eine Klimaautomatik beim i30cw bereits ab der Comfort-Version serienmäßig.

Einstiegsmodell Classic

Hyundai i30cwEr verfügt ab Werk unter anderem über:

  • Zentralverriegelung
  • manuell von innen verstellbare Außenspiegel
  • getönte Scheiben
  • Klimaanlage einschließlich Kühlung des Handschuhfachs
  • Audioanlage mit RDS-Radio
  • CD-Spieler mit MP3-Funktion und Anschlüssen für USB und iPod
  • 4 Lautsprecher
  • Bordcomputer
  • höhenverstellbaren Fahrersitz
  • elektrische Fensterheber vorne
  • Fernentriegelung für die Tankklappe

Variante Comfort

Die Variante Comfort bietet zusätzlich:

  • Klimaautomatik
  • schlüsselintegrierte Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung
  • elektrisch verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, die ebenso in Wagenfarbe lackiert sind wie die Türgriffe
  • Nebelscheinwerfer
  • 6 Lautsprecher inklusive 2 Hochtönern
  • Fahrersitz mit einstellbarer Lendenwirbelstütze
  • 2 Kartenleselampen vorne
  • beleuchtete Make-up-Spiegel in den Sonnenblenden
  • Lenkradfernbedienung für die Audioanlage

Ausstattungslinie Style

  • Reifendruck-Kontrollsystem TPMS
  • Lichtsensor
  • Lenkrad und Schaltknauf mit Lederbezug
  • Stoff-/Leder-Bezug für die Sitze
  • Sitzheizung vorne
  • Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 205/55 R 16

Premium-Variante

Sie verfügt zusätzlich über:

  • automatisch abblendenden Innenspiegel
  • Regensensor
  • Rückfahrwarnsystem
  • Navigationssystem mit dynamischer Routenführung.

Als aufpreispflichtige Extras sind Metallic- oder Mineral-Effekt-Lackierungen sowie ein elektrisch betätigtes Panorama-Hub-/Schiebedach aus getöntem Sicherheitsglas (außer Classic) im Angebot, dazu – je nach Motorisierung – eine 4-Stufen-Automatik.

Leistungssteigerung: Einstiegsbenziner legt zu

Hyundai i30cwFür den neuen i30cw stehen 2 Benziner- und 2 Dieseltriebwerke zur Auswahl. Einstiegsmotorisierung für die Kombivariante ist ein sparsamer und drehfreudiger 4-Zylinder-Benzinmotor mit 1,6 Litern Hubraum, dessen Leistung um 3 kW (4 PS) auf 93 kW (126 PS) zulegte. Das 4-Ventil-Aggregat mit kontinuierlicher variabler Ventilsteuerung CVVT, vollständig aus Leichtmetall gefertigt und mit Nockenwellenantrieb über Steuerkette, wird für die Ausstattungslinien Classic, Comfort und Style angeboten, ab Werk mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe kombiniert und auf Wunsch mit Automatik geliefert. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt beim Schalter 192 km/h, der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h ist nach 11,5 Sekunden absolviert. Niedrig fällt die CO2-Emission aus: Sie steht mit 152 g/km im Datenblatt.

Top-Benziner, im Angebot für Style und Premium, ist ein 2-Liter-Aggregat mit 105 kW (143 PS) Leistung, gleichfalls mit CVVT-Ventilsteuerung ausgestattet. Es beschleunigt den i30cw in 11,1 Sekunden auf 100 km/h sowie auf eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h, benötigt im Gesamtverbrauch aber lediglich 7,1 Liter Super. In Folge dessen fällt auch die CO2-Bilanz günstig aus: Lediglich 170 g/km fallen an. Auch für diese Motorvariante steht neben dem serienmäßigen 5-Gang-Schaltgetriebe eine 4-Stufen-Automatik zur Auswahl.

Selbstzünder aus Europa: Viel Kraft und wenig Durst

Das Motorenangebot für den i30cw ergänzen 2 moderne Diesel-Direkteinspritzer mit Common-Rail-Technologie, von denen die 1,6-Liter-Variante im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Hyundai für die Baureihe vollständig neu entwickelt wurde. Der 16-Ventiler mit 85 kW (116 PS) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 255 Nm, das zwischen 1.900 und 2.750 min-1 anliegt, verfügt über die variable Turboladerschaufelgeometrie VGT und wird ab Werk mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet. Nur 4,9 Liter Dieselkraftstoff benötigt der Sparmeister der Baureihe im Kombi pro 100 km Fahrstrecke.

Das kraftvolle Triebwerk erweist sich auch als umweltschonend: Nur 128 g CO2 entweichen pro Kilometer aus dem Auspuff. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 188 km/h, und der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 nimmt 11,9 Sekunden in Anspruch.

Neben dem serienmäßigen 5-Gang-Schaltgetriebe ist auch für den 1.6 CRDi eine Automatik optional lieferbar. Spitzentriebwerk bei den Selbstzündern ist ein 2,0-Liter-Vierventiler mit 103 kW (140 PS) Leistung, der gleichfalls auf die VGT-Technologie zurückgreift und serienmäßig mit Partikelfilter ausgerüstet wird. Das mit einem 6-Ganggetriebe gelieferte Aggregat beschleunigt den Fronttriebler in 10,7 Sekunden auf eine Geschwindigkeit von 100 km/h und ermöglicht als Maximaltempo 205 km/h. Für kraftvollen Durchzug sorgen 304 Nm maximales Drehmoment, das zwischen 1.800 und 2.500 min-1 entwickelt wird. Der Gesamtverbrauch beträgt 5,5 Liter pro 100 km, die CO2-Emission 145 g/km.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Hyundai i30 - Erste Fotos der neuen Generation
Hyundai Grand Santa Fe - Modellpflege
Hyundai i20 GO Sondermodell
Hyundai Tucson Advantage Sondermodell
Hyundai ix35 Fuel Cell landesweit bestellbar

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf