Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.09.2022, 21:48 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Hyundai auf der NAIAS in Detroit

Messen


Hyundai auf der NAIAS in Detroit

HyundaiHCD-9Auf der North American International Auto Show (NAIAS), die vom 08. bis 22. Januar in Detroit stattfindet, wird eine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Fünf Jahre nach Einführung der ersten Generation des Hyundai-Erfolgsmodells stößt der neue Santa Fe in den Spitzenbereich der Sports Utility Vehicles (SUV) vor. Größer, eleganter und im Detail perfektioniert verbindet er die Eigenschaften eines hochwertigen Geländegängers mit den Komfortmerkmalen einer Limousine und dynamischen Fahreigenschaften.

Der in der Zeit von 26 Monaten unter dem Entwicklungskürzel CM entwickelte neue Santa Fe verfügt über einen Radstand von 270 cm und übertrifft damit seinen Vorgänger um 8 cm. In der Länge wächst Hyundais Sportsroader um 17 cm auf 4,68 m, in der Breite um 4,5 cm auf 1,89 m und in der Höhe um rund 5,5 cm auf 1,79 m.

Herzstück des Santa Fe ist der neue vierzylindrige 2,2-Liter-Commonrail-Diesel-Motor, der eine Leistung von rund 110 kW (150 PS) mobilisiert und durch ein Drehmoment von rund 340 Nm zwischen 1.800 und 2.500 U/min beeindruckt. Für Freunde des komfortablen Reisens wird ein 2,7-Liter-V6-Benziner angeboten. Speziell auf die AnForderungen des Alltags entwickelt nimmt der Allradantrieb des Santa Fe mit seinem "Interactive Torque Management" seine Funktion auf. Im regulären Betrieb werden lediglich die Vorderräder des Wagens angetrieben. Sobald Schlupf entsteht, lenkt die Technik bis zu 50 Prozent der Antriebskraft auf die Hinterräder. Abseits befestigter Wege oder auf losem Untergrund als Anfahrhilfe kann dass Allradsystem auch manuell gesperrt werden, so dass genau eine Verteilung der Antriebskraft im Verhältnis 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse entsteht.

Hyundai Santa FeDie Sicherheitsausstattung ist mit Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags und im seitlichen Dachbereich untergebrachten Vorhangairbags vollständig und weist auch ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) auf. Einen Hauch von Luxus versprüht der Santa Fe, der mit seiner 17-Zoll-Bereifung sportlich-bullig auf die Straßen rollt, durch edle Materialien im Innenraum und eine getrennt für Fahrer und Beifahrer regelbare Klimaautomatik. Erstmals ist außerdem eine dritte Sitzreihe für den Santa Fe lieferbar, die bei Nichtnutzung vollkommen eben in den Ladeboden einklappt.

Gebaut wird der neue Santa Fe im Hyundai-Stammwerk Ulsan, das mit einer Produktionskapazität von 1,6 Millionen Einheiten das größte Automobilwerk der Welt ist. Nach Deutschland kommt das elegante SUV im März 2006. Im ersten Produktionsjahr werden weltweit 210.000 Verkäufe angestrebt.

Studie HCD-9 Talus: Die Zukunft des Sportcoupés

Die innovative Designstudie HCD-9, die den Beinamen Talus trägt, gibt einen Ausblick auf die Zukunft im Sportwagensegment. Der im kalifornischen Hyundai Design Center in Irvine gestaltete 2+2-Sitzer verknüpft auf 4,67 m Fahrzeuglänge und 1,93 m Breite die praktischen Vorteile der immer beliebter werdenden SUV-Modelle mit selbstbewusstem Sportwagendesign und agiler Fahrdynamik.

Hyundai HCD-9Im Innenraum bietet der viertürige HCD-9 dank seines Radstands von 2,80 m vier Personen bequem Platz und erlaubt durch die für Coupé-Verhältnisse hoch aufbauende Karosserie eine gute Rundumsicht. Das Gepäck für den spontanen Wochenendtrip findet problemlos im Kofferraum Platz. Der HCD-9 ist auch für Allradantrieb konzipiert, so dass die Kraft des rund 250 kW (340 PS) starken V8-Benzinmotors mit 4,6-Liter Hubraum auch bei widrigen Wetterverhältnissen über eine sportlich ausgelegte Fünfstufen-Automatik sicher auf die Straße übertragen wird.

Von außen greift der HCD-9 die Formensprache des neuen Santa Fe auf. Ein bulliger Kühlergrill demonstriert Stärke, die Scheinwerfereinheiten ziehen sich bis in die Kotflügel und markante Sicken betonen die dynamische Seitenlinie. Die Radhäuser füllen üppige Leichmetallfelgen im 22-Zoll-Format.

Das Lavarot der Außenlackierung schattiert je nach Lichteinfall mit Schwarzeffekten. Im Interieur der Studie geht es modisch weiter: So sind die Cockpitanzeigen blau illuMINIert, die Mittelkonsole präsentiert sich im hochwertigen Metall-Look. Die in den Farbtönen Erdbraun und Kastanie gehaltenen Sitze und Verkleidungen verströmen das Ambiente einer Western-Lodge und vermitteln damit einen gelungenen Kontrast zu den technokratischen Anzeigeinstrumenten.

Technisch weist der HCD-9 den Weg in die Zukunft. So verfügt das SUV-Coupé u.a. über ein Nachtsichtgerät und Internetanschluss an Bord.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Hyundai mit drei Neuheiten auf dem Genfer Autosalon
Hyundai fokussiert den IONIQ auf dem Genfer Autosalon
Hyundai Studie "Carlino" auf der Auto Expo in Delhi
Hyundai Elantra - Weltpremiere auf der LA Auto Show 2015
Hyundai mit neuen Modellen auf der IAA 2015

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info


Alle Angaben ohne Gewähr.