Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.05.2024, 00:16 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Reisen Hymer und PARAVANO: Fahrzeugumbau für Menschen mit Handicap

Reisen & Urlaub


Hymer und PARAVANO: Fahrzeugumbau für Menschen mit Handicap

PARAVANOReisemobil-Hersteller HYMER und PARAVAN, Marktführer für behindertengerechte Fahrzeugumbauten, stellen zukünftig gemeinsam Reisemobile für Menschen mit eingeschränkter Mobilität her. Die beiden baden-württembergischen Firmen ergänzen damit ihre Kompetenzen und passen die Sonderanfertigungen jedem Handicap individuell an. Auf Basis der HYMER B-Klasse entstand in den letzten Monaten an den Firmenstandorten Bad Waldsee und Pfronstetten-Aichelau der erste PARAVANO.

Das Potenzial dieser gemeinsamen Entwicklung spiegelt sich auch in der Namensgebung wider. Das allererste HYMER-Reisemobil hieß 1961 Caravano und war ein Meilenstein in der Geschichte des mobilen Reisens. Der Name verbindet also einerseits die Bedeutung von HYMER als Pionier, andererseits die Markenbekanntheit des Partners aus Pfronstetten. Präsentiert wird der PARAVANO erstmalig im August auf dem Caravan Salon und im Oktober auf der Rehacare, die beide in Düsseldorf stattfinden.

Daten & Fakten zum Paravano

Basisfahrzeug: HYMER B-Klasse 694 mit Automatikgetriebe (Umbauten sind grundsätzlich für jedes Hymermobil möglich)

Die wichtigsten Umbauten:

  • Breitere Aufbautüre 850 mm (elektrisch Öffnung und Schließung per Fernbedienung)
  • Kassettenlift elektrisch, Tragkraft 320 kg
  • Fußbodenbegradigung im Fahrerhaus mit Dockingstation für Rollstuhl plus Wechselsitzkonsole
  • Fahrzeug für Fahrer mit und ohne Rollstuhl und für Beifahrer mit und ohne Rollstuhl umgebaut.
  • Gas- und Bremsbetätigung passend für Rollstuhlfahrer
  • Elektrisch bedienbare Handbremse
  • Trittschacht verbreitert auf 850 mm
  • Tisch umgebaut (verkleinert und abklappbar), dadurch freie Zufahrt hinters Lenkrad
  • L-Sitzgruppe verkleinert für Durchfahrmaß 750 mm
  • Durchgangs- bzw. Fahrmaße im gesamten Fahrzeug auf mindestens 750 mm vergrößert
  • Elektrisch absenkbares Heckbett auf 650 mm Höhe inkl. Matratze, zweifach steuerbar (in Garage und am Bett direkt), Haltegriffe nachgerüstet
  • Elektrisch absenkbarer Dachstaukasten über Sitzgruppe
  • Truma C-Heizung in Küchenblock versetzt
  • Küchenblock verkleinert und tiefer gesetzt, diverse Schubladen und Fächer umgebaut, Kocher und Spüle inkl. Wasserhahn abgeändert, Gas-, Wasser-, Strom- und Heizungsleitungen im gesamten Fahrzeug neu verlegt bzw. abgeändert
  • Bugverdunkelung elektrisch nachgerüstet
  • Komplettes Bad mit Gfk-Duschwanne 1.150 mm x 900 mm
  • Waschbecken ausziehbar, Wasserhahn abklappbar
  • Lamellenvorhang als Abtrennung zwischen Wohnraum und Bad-Schlafbereich
  • Badunterschränke gekürzt und in Höhe und Funktion abgeändert
  • ThetFord Keramik WC mit stabilem Haltegriff
  • Medizinischer Duschstuhl und Haltegriff in Dusche
  • Spiegel in Bad nach unten versetzt
  • Sämtliche Schalter und Bedienpaneel auf Bedienhöhe für Rollstuhlfahrer versetzt
  • Steckdosen auf Bedienhöhe für Rollstuhlfahrer versetzt
  • Duschvorhang an große Duschwanne
  • Radkastenverkleidung an Dusche und Bad abgeändert
  • Kleiderschrank abgeändert (Kanten abgerundet), Türe abgeändert, dadurch mehr Platz im Bad
  • Diverse Lampen und Strahler versetzt
  • TFT 22" an Heckbett
  • Notsitz im Bereich Aufbautüre
  • Funkgesteuerte Fantastic-Vent und Heki
  • Alle Fenster durch Einhandbedienung ersetzt
  • Vorderachsfederung verstärkt
  • Elektrisch bedienbarer Abwasserschieber
  • Vorzeltleuchte mit Bewegungsmelder
  • Schublade unter dem Kühlschrank
  • Fahrzeugboden im ganzen Fahrzeug verstärkt, diverse Bodenfächer und Klappen abgeändert
  • Bedienung für Verdunklungen und Mückenrollos an Fenstern und Dachhauben mittels Bedienstange
  • Lichtschalter an Heckbett abgeändert (im Liegen zu betätigen)
  • Handtuch- und Kleiderhaken nach unten versetzt
  • Lattenrost im Heckbett mit verstellbaren Kopfteil ausgerüstet
  • Platz für sämtliche Fernbedienungen festgelegt
  • Eingangstüre mit Utensilienfächer aufgewertet

Preise

  • Preis Basisfahrzeug: 76.990 Euro inkl. MwSt.
  • Preis Umbauten: ca. 75.000 Euro inkl. MwSt.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

HYMER ML-T und Hymermobil ML-I - Geländetauglich mit Allradantrieb

Lesen Sie mehr aus dem Resort Reisen