Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.02.2023, 05:46 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Zubehör Hella Lichtlösungen für den Fahrzeuginnenraum

Zubehör


Hella Lichtlösungen für den Fahrzeuginnenraum

Hella Lichtleiter im Range RoverVom kleinen Stadtwagen bis zum luxuriösen SUV, das Interesse an innovativen Lichtlösungen im Fahrzeuginnenraum wächst über alle Segmente hinweg. Der Lichtexperte HELLA stattete daher jüngst den Opel Adam, den VW Golf, den SEAT Leon sowie den Range Rover und Range Rover Sport mit innovativen Innenlichtkonzepten aus. Um dem steigenden Wunsch nach Individualisierung im Innenraum gerecht zu werden, greifen die Designer bei HELLA breites heute auf ein Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten zurück: von langgezogenen Lichtleitern, die um die Mittelkonsole herum oder in Türdekore integriert sind, bis hin zu diffusem, den Fußraum oder die Kartentaschen ausleuchtendem Licht.

Farbige LEDs in der Oberklassse

Im luxuriösen Oberklasse SUV Range Rover, das seit August 2012 verfügbar ist, kann der Fahrer sein Ambiente selbst kreieren. Dabei wählt er in der höchsten Ausstattungsvariante zwischen 10 verschiedenen Farben von Spark Blue über Ice White bis zu Racing Red. Auf Knopfdruck beleuchten Lichtleiter den Fahrzeuginnenraum in der gewünschten Farbe. Diese Lichtbänder sind sowohl in den Kartentaschen der Türen verbaut als auch in die Mittelkonsole integriert. Technisch setzt HELLA diese Funktion mit insgesamt acht RGB-Modulen um. Jedes Modul besteht aus drei unterschiedlich farbigen LEDs (Rot, Grün, Blau), deren Licht in die Lichtleiter eingekoppelt wird. Eine LIN-Steuerung realisiert die gewünschte Farbe durch Mischung der drei LED-Farben, außerdem steuert sie auch die Helligkeit. Die Farbselektion der LEDs, also die Sortierung nach Farbintensität und Helligkeit, erfolgt während des Fertigungsprozesses bei HELLA. Nach der Vermessung wird auf Basis dieser Daten eine Korrekturmatrix für jeden einzelnen Chip erstellt, die sicherstellt, dass der gesamte Fahrzeuginnenraum in einem einheitlichen Farbton ausgeleuchtet wird. Ergänzt wird das ambiente Lichtpaket des Fahrzeugs durch sieben Kleinleuchten, die jeweils mit drei weißen LEDs ausgestattet sind und durch Dimmen bzw. Zu- und Abschalten der LEDs zwei Funktionen realisieren: So wird das Willkommenslicht beim Starten des Fahrzeugs durch Dimmen von zwei der drei LEDs zu einem ambienten Schein, der den Fußraum des Fonds ausleuchtet.

Zweifarbiges LED-Modul

Auch im SEAT Leon kommt Innenbeleuchtung von HELLA zum Einsatz. Die indirekte Beleuchtung ist dort in die Türverkleidung integriert und unterstreicht damit die Konturen des Interieurdesigns. Ein zweifarbiges LED-Modul ermöglicht dabei die Ausleuchtung des Innenraums in Abhängigkeit vom gewählten Fahrprofil - im Komfort- und Eco-Modus klares weiß, im Sport-Modus intensives rot. Aufgrund der beidseitigen Einkopplung des Lichtes in die Lichtleiter, die in die Türverkleidung integriert sind, entstehen ein besonders homogener Eindruck und ein angenehmes Raumgefühl.

Beim neuen VW Golf ist die Farbe der dimmbaren Ambientbeleuchtung abhängig vom Fahrzeugmodell. Die Lichtleisten an den Türen leuchten im Golf weiß, Golf R blau sowie rot im sportlichen Golf GTI. Die Besonderheit liegt dabei in der nur 1 Millimeter hohen Design-Konturlinie, die aufgrund des direkt sichtbaren optischen Systems von hoher fertigungstechnischer Präzision zeugt.

MultiColor LED-Licht-Paket

Daneben entwickelte und fertigt HELLA auch für den Opel Adam innovative Innenbeleuchtung. Fahrer des Adam können bei Auswahl des optionalen MultiColor LED-Licht-Pakets acht verschiedene Farben flexibel einstellen, von True Green über Amber bis Opel Red. In dieser Farbe leuchten dann jeweils die Mittelkonsole, die Kartentaschen in den Türen sowie der Fußraum des Beifahrers. Neu ist die optionale Hinterleuchtung der Frontabdeckung des Handschuhfachs, bei der ein leuchtender Sternennebel sichtbar wird. Diese Funktionen werden, ebenso wie der optional in das Dach integrierbare LED-Sternhimmel, über ein innovatives Lichtsteuergerät realisiert. Das von HELLA entwickelte ALCM (Ambient Light Control Module) verbindet die Kernkompetenzen des Automobilzulieferers: intelligente Elektronik und innovatives Lichtdesign. Die Besonderheit dieses Komfortsteuergerätes liegt darin, dass es die Innenlichtfunktionen völlig unabhängig vom Zentralsteuergerät des Fahrzeugs umsetzt.

Trend ungebrochen

Der Trend zur LED im Automobil ist seit rund 20 Jahren ungebrochen, was vor allem die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Scheinwerfer und Heckleuchten zeigen. So bietet der Einsatz von LEDs neue Design- und Gestaltungsmöglichkeiten und unterstützt damit die zunehmende Individualisierung von Fahrzeugen maßgeblich. Im Fahrzeuginneren setzt sich diese Entwicklung fort, und beschreitet einen Weg, weg von der reinen Funktionalität hin zu mehr Ästhetik. Dies ist nicht zuletzt auf neue Technologien zurückzuführen, die die Punktlichtquelle LED in langgezogene leuchtende Bänder verwandeln.

HELLA Innenleuchten-Systeme mit Sitz im süddeutschen Wembach ist führend auf diesem Gebiet und nimmt deshalb innerhalb des HELLA Konzerns die Rolle als Kompetenzzentrum für Innenbeleuchtung ein. Insgesamt arbeiten rund 90 Entwicklungsingenieure an neuen Technologien für alle Fahrzeugsegmente.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Hella Pagid NAO-Range ab Herbst im Handel
HELLA verpasst dem BMW 3er LED-Beleuchtung in Front und Heck
HELLA: Ab sofort auch L4060 Abblendlichtmodul verfügbar
Mercedes-Benz V-Klasse mit LED-Scheinwerfern von HELLA
Hella bringt neue 90-Millimeter-LED-Modulscheinwerfer

Lesen Sie mehr aus dem Resort Zubehör