Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.10.2021, 17:13 Uhr

Artikel des Tages

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Ford Mondeo (2007) - Autokatalog

Ford Mondeo 2007

Ford Mondeo (Modell 2007)

Leistung:
81 kW / 110 PS
V max:
190 km/h
CO2:
172 g/km
Preis:
Ab 21.990 €
Hubraum:
1596 cm3
0-100 km/h:
12,7 s
Verbrauch:
7,2 Liter

Exterieur

Augenfällig wird die moderne Formensprache in der ausdruckstarken Frontpartie des Ford Mondeo, die insbesondere durch den trapezförmigen unteren Kühllufteinlass geprägt wird – ein Element des "Ford kinetic Design", das typisch ist für die neue Identität von Ford und jüngere Modelle wie S-MAX, Galaxy und den frisch überarbeiteten C-MAX prägt.

Die markanten, weit geschwungenen Hauptscheinwerfer des neuen Mondeo sind die größten, die je bei einem Pkw von Ford zum Einsatz kamen. Blau gefärbte Filterelemente für die optional erhältlichen Halogen- und Bi-Xenon-Scheinwerfer verleihen ihnen eine besonders hochwertige Anmutung. Zugleich warten sie mit besonders geringem seitlichen Streulicht auf.

Die Scheinwerfer fassen den üppig bemessenen oberen Kühlergrill ein, der als Unterscheidungsmerkmal für die einzelnen Ausstattungslinien des neuen Mondeo dient. So zeichnet sich dieser Lufteinlass in den Ghia- und Ghia X-Modellen durch eine prägnante Chromlippe an der Oberkante und drei horizontale Chrom-Zierleisten aus, die das vergrößerte Ford-Logo tragen. Mondeo Titanium und Titanium X erhalten auch für den unteren Kühlergrill eine Chromeinfassung, zusätzlich sind die Maschen der Gittereinsätze ebenfalls silberfarbend lackiert. Für die Versionen Ambiente und Trend kommen schwarze Gittereinsätze zum Einsatz, während der obere Grill ebenfalls von einer Chromzierleiste umlaufen wird.

Zwei feine, in Fahrtrichtung verlaufende Karosseriesicken deuten auf der vorderen Haube eine Auswölbung für den Motor an. Die höhere Karosserielinie unterstreicht zugleich das muskulöse Erscheinungsbild aller drei Karosserieversionen des neuen Mittelklassemodells. Der sanft geschwungene, leicht angeschrägte Frontstoßfänger verleiht dem Fahrzeug eine besondere Präsenz und reduziert optisch den vorderen Karosserieüberhang. Die Nebellichter im unteren Teil der Schürze spiegeln die charakteristische Form der Hauptscheinwerfer wider und unterstützen so die Symmetrie des Designs. Sie zählen ab Ausstattungslinie Trend zur Serienausstattung.

Markante Seitenansicht

Eine muskulöse, zum Heck hin aufsteigende Seitenlinie erstreckt sich über die gesamte Flanke aller drei Karosserieversionen des neuen Mondeo, deren Silhouetten auch von dem besonders flachen Neigungswinkel der A-Säule geprägt werden. Sie bildet die Grundlage für eine athletisch wirkende Zuspitzung der Fenster-Graphik. Deren Unterkante verlässt im hinteren Seitenfenster die horizontale Linie und geht in einem markanten Winkel in die C-Säule über – ein Gestaltungselement des "Ford kinetic Design", das die dynamische Erscheinung des neuen Modells zusätzlich betont.

Ford MondeoAuf Schulterhöhe entspringt eine feine Karosseriekante aus den seitlichen Blinkern und verläuft entlang der in Wagenfarbe lackierten Türgriffe bis zum Heck. Dass der neue Mondeo kraftvoll und satt auf der Straße steht, ist aber auch ein Verdienst der prägnanten Radlaufverbreiterungen. Sie münden hinter der Vorderachse in eine markante Karosseriefalte und unterschneiden die seitliche Flanke. Damit begründen diese Sicken eine besonders solide wirkende Fläche, die optisch wie ein massiver Seitenschweller erscheint.

Dynamisch gestaltete Heckansichten

Grundprinzipien des "Ford kinetic Design" kamen auch für die Heckpartien aller drei Modellversionen zum Einsatz, die jeweils auch mit ganz praktischen Vorteilen wie zum Beispiel einer niedrigen Ladekante aufwarten können. Weitere Gemeinsamkeit: zweiteilige Rückleuchten mit wabenförmigen Reflektoren. Rückte die dritte Bremsleuchte bei der vier- und fünftürigen Limousine in den Kofferraumdeckel beziehungsweise in den unteren Bereich der Heckklappe, so befindet sie sich im Turnier oberhalb der Heckscheibe.

Alle drei Karosserieversionen zeichnen sich zudem durch eine Innovation aus, die Martin Smith "Opferblech" getauft hat: ein in Wagenfarbe lackiertes, leicht austauschbares Kunststoff, das sich über die gesamte Breite der unteren Heckklappe erstreckt. Vorteil: Nach einem leichten Heckaufprall oder Einpark-Missgeschick ermöglicht diese unkonventionelle Lösung einfache und preiswerte Reparaturen, die sich durch günstigere Kaskoeinstufungen für den Kunden auch ohne Beschädigung positiv auswirkt.

Verdunkelte und colorierte Scheiben

Eine Neuheit in der Mondeo-Baureihe stellt die Verwendung von gefärbtem Glas dar. Kommen die Ausstattungslinien Ambiente, Trend, Ghia und Ghia X serienmäßig in den Genuss von grün getöntem Wärmeschutzglas, so debütiert im Titanium und Titanium X das edel wirkende Blau für die Fenster. Dieses Detail, sonst nur von Modellen aus der Premiumklasse bekannt, unterstreicht den technischen Appeal dieser Versionen zusätzlich.

Darüber hinaus steht für den Mondeo die Frontscheibe "Solar Reflect" zur Verfügung. Diese spezielle Frontscheibe mit Infrarotfilter reduziert das Aufheizen des Innenraums im Vergleich zu unbehandeltem Glas um den Faktor vier.

Interieur

Der neue Mondeo überzeugt mit einer tief positionierten und damit sportlicheren Cockpit-Anmutung. So kommt der Fahrer in den Genuss einer auf ihn zugeschnittenen, fast behütend wirkenden Innenraum-Atmosphäre. Dieser Eindruck wird von der hohen Gürtellinie und der durchgehenden Mittelkonsole sowie dem flachen Neigungswinkel der A-Säulen und der Frontscheibe zusätzlich verstärkt.

Ein höher positionierter Schalthebel garantiert im Zusammenspiel mit einem größeren Verstellbereich für Lenksäule und Vordersitze eine optimale Sitzposition auch für Fahrer jedweder Statur und eine gute Rundumsicht. Zugleich schwenken die Türen des neuen Mondeo weit auf und erleichtern so nochmals den Zugang zum Innenraum. Dort finden die Passagiere außergewöhnlich großzügige Platzverhältnisse vor. Die Beinfreiheit für die vorderen Insassen etwa gewann 24 Millimeter hinzu, die Innenbreite sogar 52 Millimeter.

Hohe Verarbeitungsqualität

Ford MondeoJe nach Ausstattungslinie kommen unterschiedliche Materialoberflächen und Farbkompositionen für die Mittelkonsole und die Instrumententafel zum Einsatz. Während der Mondeo Ambiente sich durch die Umgebungsfarbe "Dunkelgrau" auszeichnet, die aber auch in allen anderen Ausstattungsvarianten verfügbar ist, besitzen die gehobenen Modelle zusätzlich entweder eine dunkelblau/grau Kombination bei Titanium und Titanium X oder beige/dunkelgrau bei Ghia und Ghia X. Diese sind farblich harmonisch auf die Sitze und die Innenauskleidung abgestimmt. Zusätzliche Applikationen – von "gebürstetem Chrom-Look" bis hin zu dunkel schattiertem "Holzfurnier-Dekor"– sorgen für eine zusätzliche Differenzierung des Innenraums.

Komfortable, viel Seitenhalt bietende Sitze

Alternativ zu den neu gestalteten Sitzen stehen auch Sportsitze zur Verfügung, die durch verstärkten Seitenhalt überzeugen und den Cockpit-Eindruck – den das Interieur des neuen Mondeo erzeugt – nochmals unterstützen. Auf Wunsch steht für die Sitze aller Modelle (Ausnahme: Ausstattungslinie Ambiente) eine elektrische 8-Wege-Verstellung zur Verfügung, die im Mondeo Ghia X auf der Fahrerseite zum serienmäßigen Lieferumfang zählt. Diese kann um eine Memory-Funktion ergänzt werden, die bis zu vier verschiedene Sitzpositionen inklusive der dazugehörigen Außenspiegeleinstellungen speichert. Die individuellen Konfigurationen lassen sich über die Funkfernbedienung der Zentralverriegelung unterschiedlichen Schlüsseln zuordnen oder per Memory-Tasten abrufen.

Fortschrittliche Belüftungs- und Klimaanlage

Das leistungsfähigere Belüftungssystem des neuen Mondeo wird von mehr und größeren Luftdüsen geprägt. So zählen im Ford Mondeo ab Ghia und Titanium zusätzliche Belüftungsöffnungen in den B-Säulen zur Grundausstattung, die den Klimakomfort für die Fondpassagiere verbessern.

Eine Klimaanlage zählt zur Grundausstattung des neuen Ford Mondeo Ambiente. Alle höheren Ausstattungsniveaus besitzen serienmäßig die elektronisch geregelte Zweizonen-Klimaautomatik DEATC (Dual Electronic Automatic Temperature Control), mit der Fahrer und Beifahrer die Innenraumtemperatur seitengetrennt regeln können.

Hohe Innenraum-Variabilität

Durch die Flexibilität seines Interieurs wartet der neue Mondeo im Alltag mit großen Vorteilen auf. So können sowohl die Rücksitzbank als auch die Rücksitzlehnen in allen Karosserie-Varianten zum Transport sperriger Gegenstände im Verhältnis 60:40 geteilt umgeklappt werden. Dabei entsteht ein ebener Ladeboden, ohne dass die Kopfstützen demontiert werden müssten. Auf diese Weise ergibt sich zum Beispiel für den besonders geräumigen Turnier ein respektables Stauvolumen von 1.745 Litern. Damit übertrifft er seinen Vorgänger um immerhin 45 Liter – ein Resultat der engen Zusammenarbeit zwischen den Interieur- und Karosserie-Entwicklern.

Die fünftürige Fließheck-Version kann ein Volumen von 1.448 Litern verstauen, der großzügig bemessene Gepäckraum der viertürigen Limousine fasst stolze 535 Liter. Wird das Reserverad durch das Reifenreparatur-Set ersetzt, kommt in der Ersatzradmulde weiterer Stauraum hinzu.

Vier Verzurrösen zur Sicherung des Transportguts gehören in den Kofferräumen aller drei Karosserieversionen zur Grundausstattung. Im Turnier bestehen sie aus verchromten Ringen in D-Form, die bei Nichtgebrauch nahtlos im Ladeboden versenkt werden können.

Zusätzliche Befestigungshaken finden sich in den Seitenverkleidungen der Gepäckabteile – und beim Turnier die dritte 12-Volt-Steckdose, die Kühltaschen oder andere elektrische Geräte mit Strom versorgen kann.

Zahlreiche Ablagefächer

Kleinere Reise-Utensilien wie zum Beispiel CDs, Schlüssel, Sonnenbrillen oder Süßigkeiten finden in den zahlreichen Staufächern des Innenraums Platz. So nehmen die üppig dimensionierten, vorderen Türablagen auch 1,5-Liter-Flaschen sicher auf. Das Handschuhfachvolumen gewann um rund 10 Prozent hinzu. Zudem findet sich hier in Verbindung mit den Audiosystemen von Ford auch der für alle Modelle serienmäßige "AUX"-Anschluss für MP3-Player und ähnliche Audio-Geräte. In unmittelbarer Reichweite des Fahrers bietet zudem das getrennte Staufach unter der Armauflage in der Mittelkonsole praktische Ablagemöglichkeiten. Können im unteren Teil zum Beispiel bis zu 7 CDs sicher verwahrt werden, so eignet sich die obere Hälfte für kleinere Gegenstände. Zusätzliche Fächer im direkten Umfeld des Lenkrads etwa sind wie gemacht für die Unterbringung von Handy-Headsets, wenn sie nicht gebraucht werden.

Allergie-geprüfter Innenraum

Als Anbieter von Fahrzeugen mit Allergiker-freundlichen Materialien zählt Ford weltweit zu den Marktführern. Der TÜV Rheinland bewertet sämtliche im Interieur eingesetzten Materialien auf ihr Allergie-Risiko und überprüft die Konzentration organischer Substanzen wie Formaldehyd, Phenole, Phthalate und Lösungsmittel in der Luft des Innenraums. Die strengen Vorschriften verlangen zudem die genaue Kennzeichnung verwendeter Kunststoffe und Elastomere sowie den Verzicht auf kritische Werkstoffe. Ford ist bestrebt, mit allen neuen Modellen diese anspruchsvollen Bestimmungen ausnahmslos zu erfüllen. So bestanden im vergangenen Jahr bereits Ford Galaxy, Ford S-MAX und der Ford Ka den Allergie-Test. Auch der neue Mondeo hat sich dieser Prüfung unterzogen und das Zertifikat "Allergie-getesteter Innenraum" erhalten.

Moderne Fahrerassistenzsysteme

Ford MondeoIm neuen Mondeo kommt die jüngste Generation des fortschrittlichen HMI-Bediensystems (Human Machine Interface) von Ford zum Einsatz, das erstmals mit der Einführung des Ford Galaxy und Ford S-MAX vorgestellt worden ist. Dank seiner durchdachten Menüführung folgt es klaren und logischen Regeln, um dem Fahrer die Steuerung und Überwachung aller wichtigen Fahrzeugfunktionen sowie der Komfort- und Unterhaltungssysteme so einfach wie möglich zu machen. Im Sinne der Ford-Philosophie der ständigen Weiterentwicklung erhält das neue Mittelklasse-Modell die jüngste Version des HMI, das sich durch nochmals umfangreichere und verbesserte Funktionen auszeichnet.

Das optional erhältliche, DVD-gestützte Navigationssystem NX mit verbessertem Touchscreen-Farbmonitor wird harmonisch in die Mittelkonsole integriert und erlaubt die Bedienung des Autoradios, des Navigationssystems, des Autotelefons, des CD-Wechslers sowie der über die "AUX"-Buchse angeschlossenen Audio-Geräte. Sein Menü kann zusätzlich über das Multifunktionslenkrad per Lenkradtasten gesteuert werden.

Mondeo Ambiente, Trend, Ghia und Ghia X besitzen serienmäßig die Grundvariante des Instrumenten-Displays mit schwarzem Hintergrund und roten Zeichen. Über eine vierzeilige Anzeige reicht es Daten des Bordcomputer sowie wichtige Fahrzeuginformationen weiter. Der Fahrer kann zwischen elf verschiedenen Sprachen auswählen und das System entsprechend persönlicher Vorstellungen konfigurieren, indem er beispielsweise das Anzeigeformat der Uhr anpasst.

Die nächsthöhere Ausführung des HMI-Displays in der Armaturentafel zeichnet sich durch ein größer dimensioniertes und feiner aufgelöstes Anzeigefeld aus, das die graphischen Informationen so moderner Ausstattungen wie der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage ACC, des Reifendruckkontrollsystems TPMS, des aktiven Fahrwerksystems IVDC sowie der CD- und DVD-Navigationssysteme übermitteln kann. Es gehört zum Lieferumfang dieser Sicherheitseinrichtungen, ist für die Versionen Mondeo Ambiente, Trend, Ghia und Ghia X aber auch optional erhältlich.

Mit einem 5,8 Zoll großen farbigen LCD-Monitor – der zusätzlich auch die Einstellungen des DVD-Navigationsgerätes, der Multimedia- und Audio-Geräte sowie des Mobiltelefons visualisiert – sowie entsprechend modifiziertem Drehzahlmesser und Tachometer wartet das Topsystem Ford Convers+ auf. Es gehört zum serienmäßigen Lieferumfang des Mondeo Titanium und Titanium X, ist zu einem späteren Zeitpunkt aber auch für die Versionen Mondeo Trend und Ghia optional verfügbar.

* Gehört zum Lieferumfang der Systeme ACC, TPMS, IVDC, CD-Navigation und DVD-Navigation



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Ford Mondeo (2007)

Technische Daten des Ford MondeoTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Mittelklasse
Leistung:81 kW / 110 PS
Hubraum:1596 cm3
0-100 km/h:12,7 s
Höchstgeschwindigkeit:190 km/h
Drehmoment:160 Nm
Verbrauch:7,2 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:172 g/km
Abmessungen (LxBxH):4844 x 2078 x 1500 mm
Leergewicht:1360 kg
Basispreis:Ab 21.990 Euro

Für das technische Datenblatt des Ford Mondeo wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Ford-Autohaus in Ihrer Nähe  Ford-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Ford in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Ford in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Ford Mondeo finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 10. Juli 2007
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Ford





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]