Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.10.2021, 11:05 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Ford Ka (2009) - Autokatalog

Ford Ka 2009

Ford Ka (Modell 2009)

Leistung:
51 kW / 69 PS
V max:
159 km/h
CO2:
119 g/km
Preis:
Ab 9.750 €
Hubraum:
1242 cm3
0-100 km/h:
13,1 s
Verbrauch:
5,1 Liter

Mit dem Debüt des neuen Ka kennzeichnet das markentypische Ford kinetic Design fortan auch die kleinste Baureihe des Unternehmens. Das neue Modell spricht exakt jene junge Zielgruppe an, die ihrem individuellen Lebensstil auch durch die Wahl ihres Autos Ausdruck verleiht. Er verbindet die kompakten Außenmaße seines Vorgängers mit einem eigenständigen, muskulösen und ausdrucksstarken Auftritt. Durch gezielt gesetzte visuelle Elemente wird auch das neue Modell auf den ersten Blick als echter Ka erkannt.

Die Designer von Ford widmeten insbesondere der Feinabstimmung zwischen den graphischen Elementen der Front- und Heckpartie große Aufmerksamkeit. Dabei zählt der besonders markante, in gespiegelter Trapezform gestaltete untere Kühlergrill zu den typischen Kernelementen des kinetic Designs. Es korrespondiert mit den großen und weit nach hinten gezogenen Hauptscheinwerfern sowie dem stolz dazwischen platzierten Firmenlogo.

Der neue Ka im Ford kinetic Design

Diese prägnanten Gesichtszüge und seine muskulöse Form verleihen dem Ka seine eigenständige Persönlichkeit, während klar gestraffte Oberflächen und die dynamische Linienführung unübersehbar auf die außergewöhnliche Fahrdynamik der Modellneuheit hinweisen. Zugleich identifizieren ihn wichtige Komponenten der kinetic-Design-Formensprache – die auch den Mondeo, Kuga und Fiesta kennzeichnen – eindeutig als Mitglied der Ford-Modellfamilie. Hierzu gehören zum Beispiel groß dimensionierte Radhäuser und ausgeprägte Seitenschweller ebenso wie die markante Schulterlinie. Diese wird von einer Sicke zusätzlich unterstrichen, die sich über die Türgriffe bis zu den Heckleuchten erstreckt.

Die Graphik der Seitenfenster entspricht ebenfalls der neuen Gestaltungs-Philosophie von Ford, hier allerdings ergänzt um die für den ersten Ka so typische Kuppelform des Dachrahmens, die auch die C-Säule prägt. Diese Kombination aus fortgeführten und neuen Design-Elementen zeichnet auch das Heck aus. So erinnern etwa die gewölbte Rückscheibe, ihre Unterkante mit den angeschrägten Ecken und die skulpturhaft geschwungene Dachlinie mit dem harmonisch integrierten Spoiler an die erste Generation des Kleinwagens.

Abwechslungsreiche Farbpalette

Der jugendlich-unkonventionelle Charakter des neuen Ford Ka spiegelt sich auch in den frisch komponierten Außenfarben wider, die gezielt eine besonders modebewusste Käufergruppe ansprechen. Im Mittelpunkt der Farbpalette stehen unterschiedliche Schattierungen kraftvoller Pastellfarben sowie die beeindruckende Vierschichtlackierung in Cashmere-Weiß.

Interieur-Design

Ford KaDer großzügig bemessene Innenraum des neuen Ka bietet 4 Passagieren komfortabel Platz. Dank der erhöhten Sitzposition, ergonomisch-sinnvoll angeordneter Instrumente und der ausgezeichneten Rundumsicht wird die Fahrt im Ka für Insassen aller Altersstufen zum Vergnügen. Kleinere Reise-Accessoires wie MP3-Player oder Mobiltelefone, Münzen und Sonnenbrillen können in einer der zahlreichen Ablagemöglichkeiten sicher verstaut werden.

Scharf umrissene Formen, strenge dynamische Linien und volle Flächen reflektieren im Innenraum die Idee des kinetic Design. So ähnelt der obere Teil des Instrumententrägers einem Flügel und geht fließend in die Mittelkonsole über, die ihrerseits durch graphische Elemente und einen dezenten "Ka"-Schriftzug angenehm ins Auge fällt.

Die Trapezform des unteren Kühlergrills kehrt als charakteristisches Gestaltungsmotiv sowohl in der Mittelkonsole und im Lenkrad als auch an den Sitz- und Türbezügen wieder. Besondere Aufmerksamkeit erregen die glänzend-weißen Oberflächen, die sowohl die Mittelkonsole und als auch die Türinnengriffe zieren. Sie stehen in einem scharfen Kontrast zur übrigen Farbgebung des Interieurs und erinnern an den milchigen Ton, der aktuell besonders angesagte Geräte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik kennzeichnet. Im Ka Titanium kommt dieses Stilmittel auch für die Verkleidung der Instrumententafel und die Lenkradspeichen zum Einsatz, die jeweils in einem besonders leuchtendem Weiß abgesetzt werden.

Als besonderer Blickfang im Armaturenbrett dienen zudem die leicht bedienbaren Belüftungsdüsen, deren Einsätze sehr expressiv gestaltet sind. Auch hier folgt die Form der Funktion: Soll die Luftzufuhr neu ausgerichtet werden, können die Finger in sie hineingreifen wie in eine Bowling-Kugel.

Komposition aller Materialien

Kräftige Farben und Kontraste – harmonisch auf das übrige Interieur und die Lacktöne abgestimmt – doMINIeren die unterschiedlichen Innenausstattungen und Stoffbezüge des neuen Ka, der auch in Bezug auf seine Verarbeitung dem Vergleich mit deutlich teureren Fahrzeugen standhält. Als Grundthema für das untere Armaturenbrett und die Türverkleidungen steht ein dunkles Grau und ein helleres Beige zur Wahl. Bei den Sitzpolstern doMINIeren kontrastreiche Farben, zum Teil in pulsierenden Pastelltönen.

Während im Ka Trend moderne Grafiken das Muster der Bezüge prägen, sorgen in der Titanium-Version satte Unifarben für klare Kontraste zur übrigen Ausstattung. Ebenso detailverliebt achteten die Designer auf die Qualität und die stimmige Komposition aller im Innenraum eingesetzten Materialien. Beispiel: Die Oberfläche der Ablage über dem Instrumententräger zeichnet sich durch eine hochwertige Struktur aus, die an Leinenstoffe erinnert. Zugleich sorgte Ford dafür, dass dieser matt erscheinende Werkstoff über die gesamte Einsatzdauer des Fahrzeugs unverändert attraktiv anzusehen bleibt.

"Ford Individual Styling"-Pakete

Ford bietet eine umfangreiche Palette frischer und farbenfroher Wunschausstattungen. So haben die Zubehörspezialisten des Unternehmens rechtzeitig zur Markteinführung der Kleinwagen-Ikone 3 unterschiedliche "Ford Individual Styling"-Pakete geschnürt. Basierend auf 3 originellen Design-Themen beinhalten sie zahlreiche Interieur- und Exterieur-Features.

Ford KaJedes der 3 Styling-Pakete umfasst einerseits ein spezielles Außendesign – das jeweils mit ausgewählten Karosserie-Farben kombiniert werden kann – und andererseits darauf speziell abgestimmte Ausstattungs-Elemente für den Innenraum. Letztere stehen allein dem Ka Titanium zur Verfügung. Die einzelnen Themen in der Übersicht:

  • Digital Art-Paket: Als Grundfarbe des Digital Art-Paketes im "Street fashion"-Stil dient ein helles Grün, das ausgesprochen lebhafte Karosserie-Dekore im Streifenmuster, aber auch die Grilleinfassung und die Gehäuse der Außenspiegel kennzeichnet. Im Interieur herrschen auf Wunsch speziell gemusterte Stoffpolsterungen vor. Lenkrad und Türgriffe sowie alle anderen Komponenten sind ebenso in Grün gehalten wie die Einfassungen der Lüftung, die Türverkleidungen und die Blenden der Mittelkonsole sowie des Instrumententrägers. Eine Komposition aus grünem Leder und AluMINIum-Look ziert den Schaltknauf und den Griff der Handbremse, die Fußmatten werden dazu passend mit grünen Nähten abgesetzt.
  • Grand Prix-Paket: Das Thema Motorsport greift das Grand Prix-Paket – je nach gewählter Außenfarbe – mit roten oder weißen Zierstreifen auf. Außen stehen neben den Streifen-Dekoren die Außenspiegelgehäuse und die Einfassung des Kühlergrills zur Verfügung, die farblich entsprechend abgestimmt werden. Sie lassen sich darüber hinaus auch noch mit einem passenden Heckspoiler und weißen Leichtmetallrädern kombinieren. Das Angebot für den Innenraum besteht aus speziellen Velours-Fußmatten, roten Sitzbezügen mit erhabenen Mustern und weißen Kopfstützen, ebenfalls roten Türverkleidungen sowie Leder-Applikationen und AluMINIumelementen an Lenkrad, Handbremsgriff und Schaltknauf im gleichen Farbton.
  • Tattoo-Paket: Ganz dem Zeitgeist entspricht das mit kräftigen Metallic-Farben erhältliche Tattoo-Paket, zu dessen zentralen Styling-Elementen ein großes, wie eintätowiert wirkendes Herz-Logo auf dem Dach zählt. Dieses Motiv wiederholt sich, in dezenterer Form, auch auf den Kotflügeln. Innen taucht das Logo auf den Rücklehnen der vorderen Sitze wieder auf. Im Interieur gehören spezielle Sitzbezüge, Kopfstützen und Türverkleidungen in Silber- und Anthrazit-Tönen zu den individuellen Ausstattungen. Lenkrad, Schaltknauf und Handbremsgriff werden ebenfalls entsprechend modifiziert. Auf Wunsch sind auch beim Design-Thema Tattoo Ledersitze erhältlich.
Individualisierung

Neben diesen Styling-Paketen offeriert Ford für den neuen Ka ein breites Angebot an weiteren individuellen Wunschausstattungen. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Jeweils aufeinander abgestimmte Grilleinfassungen und Außenspiegelgehäuse in 4 kräftigen Farben
  • Tür- und Heckklappengriffe sowie Auspuffendrohre in Chrom
  • Farblich auf den Innenraum abgestimmte Ledersitze
  • Lenkrad, Schaltknauf und Handbremsgriff in Leder
  • Eine spezielle, farblich angepasste und mit einem elastischen Netz versehene Ablage in der Mittelkonsole
  • Eine an der A-Säule angebrachte Halterung für portable Navigationsgeräte
  • Hochwertige Velours-Fußmatten mit Ka-Logo
  • Heckspoiler in Wagenfarbe
  • 14-, 15- und 16-Zoll-Leichtmetallräder in verschiedenen Designs, darunter auch ein weißes 15-Zoll-Leichtmetallrad
Niedrige Unterhaltskosten – geringe Abgas-Emissionen

Ford KaDer neue Ford Ka überrascht im täglichen Einsatz mit ausgesprochen günstigen Betriebskosten und einer ausgeprägten Umweltfreundlichkeit. Die besten Beispiele hierfür liefern die beiden zur Wahl stehenden Antriebe des fortschrittlichen Kleinwagens. So verbraucht der 1,2 Liter große und 51 kW (69 PS) starke Benziner nur 5,1 Liter auf 100 km – eine Verbesserung im Vergleich zum 1,3-Liter-4-Zylinder des Vorgängermodells um 21 Prozent. Ford erwartet, dass dieser Motor in der Käufergunst besonders hoch stehen wird. Nochmals sparsamer präsentiert sich der Duratorq TDCi-Turbodiesel mit 1,3 Liter Hubraum. Der erste Diesel in der Ka-Familie kommt mit nur 4,2 Litern pro 100 km aus.

CO2-Emissionen unter als 120 g/km

Niedriger Verbrauch wirkt sich automatisch auch auf die Kohlendioxid-Emissionen positiv aus. Sowohl der Benziner als auch das Diesel-Triebwerk des neuen Ford Ka unterschreiten den markanten CO2-Grenzwert von 120 g/km und kommen dadurch in vielen europäischen Ländern in den Genuss staatlicher Subventionen. So eliMINIert zum Beispiel der in Deutschland für den Ka TDCi serienmäßige Dieselpartikelfilter den Ausstoß von Rußpartikeln fast völlig.

Zusätzliche Detailarbeiten senken die Betriebs- und Reparaturkosten weiter, wie etwa die aufwändig modifizierte Stoßfänger-Konstruktion beweist. Sie steckt kleinere Parkrempler, wie sie im Stadtverkehr oft unvermeidlich bleiben, ohne bleibende Folgen weg. Dadurch profitieren Ka-Besitzer gleich doppelt: Zum einen können sie auf die sonst anstehenden Karosserie-Arbeiten verzichten, zum anderen wirkt sich die Unempfindlichkeit unmittelbar auf die Versicherungseinstufung aus. Diese Eigenschaft in Kombination mit den wegweisenden Sicherheitsmerkmalen des neuen Ford führt dazu, dass der Ka in die überaus günstigen Vollkasko-Klassen 11 (Benziner) und 12 (Diesel) aufgenommen wurde.

Aktive und passive Sicherheit

Wie bei allen Modellen von Ford genoss die aktive und passive Sicherheit der Insassen auch bei der Konzeption des Ka größte Aufmerksamkeit. Durch den Einsatz fortschrittlichster Computer-Simulationssysteme und modernster Entwicklungs-Technologien weist die Karosserie des Kleinwagens eine außergewöhnlich steife und stabile Deformations-Struktur auf, die den Passagieren selbst bei einem schweren Aufprall bestmöglichen Schutz bietet und die besonders strengen konzerninternen Kriterien erfüllt. Hinzu kommt das Intelligente Sicherheits-System IPS (Intelligent Protection System), das serienmäßig so wichtige Sicherheitsausstattungen wie zum Beispiel Front- und Seitenairbags für die Vornesitzenden oder ISOFIX Kindersitz-Befestigungen auf den Rücksitzen umfasst und auf diese Weise den Schutz der Insassen optimiert. Auf Wunsch stehen auch Kopf-Schulter-Airbags zur Verfügung.

Ausstattungsdetails

Besonderen Komfort gerade bei Dunkelheit bietet das Scheinwerfer-Abblendlicht mit serienmäßiger Ausschaltverzögerung, das nach dem Abstellen des Ka für bis zu dreieinhalb Minuten weiterleuchtet und den Passagieren so den Weg erhellt. Der Ka Titanium sowie die Modelle mit fernbedienbarer Zentralverriegelung weisen zusätzlich eine sogenannte "Begrüßungsfunktion" auf: Nach dem Entriegeln des Fahrzeugs schalten sich neben der Innenraumbeleuchtung auch das Fahrlicht und die seitlichen Blinkleuchten ein.

Große Aufmerksamkeit widmeten die Entwickler auch der Diebstahlsicherung. Dank modernster Sicherheitsschlösser, Doppelverriegelung und elektronischer Wegfahrsperre PATS erfüllt der neue Ka unter anderem die besonders strengen AnForderungen des britischen "Thatcham"-Sicherheitstests.

Unterhaltung und Kommunikation

Ford KaMobiltelefone und MP3-Player gehören nicht nur für junge Leute längst zu den selbstverständlichen Begleitern. Der neue Ford Ka wartet mit den entsprechenden Schnittstellen auf, die seine Passagiere für gute Unterhaltung und störungsfreie Kommunikation benötigen. So bietet zum Beispiel das optional erhältliche Paket "Sound & Connect" neben einem AUX-Eingang auch einen im unteren Bereich der Mittelkonsole platzierten USB-Port für MP3-Player wie den iPod oder auch simple Daten-Sticks. Vorteil: Der Musik-Speicher wird auf diese Weise direkt an das Audiosystem des Fahrzeugs sowie das zentrale Informations-Display im Instrumentenbrett angeschlossen und kann über die Lenkrad-Funktionstasten gesteuert werden.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Ford Ka (2009)

Technische Daten des Ford KaTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinstwagen
Leistung:51 kW / 69 PS
Hubraum:1242 cm3
0-100 km/h:13,1 s
Höchstgeschwindigkeit:159 km/h
Drehmoment:102 Nm
Verbrauch:5,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:119 g/km
Abmessungen (LxBxH):3620 x 1894 x 1506 mm
Leergewicht:940 kg
Basispreis:Ab 9.750 Euro

Für das technische Datenblatt des Ford Ka wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Ford-Autohaus in Ihrer Nähe  Ford-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Ford in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Ford in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Ford Ka finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 11. März 2009
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Ford





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]