Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.11.2022, 07:34 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Ford investiert 2,6 Millionen Euro für junge Fahranfänger

Info & News


Ford investiert 2,6 Millionen Euro für junge Fahranfänger

Ford kündigte für das Jahr 2015 eine Investition von 2,6 Millionen Euro an, um das erfolgreiche Ford-Sicherheitstraining "Vorfahrt für Deine Zukunft" europaweit fortzusetzen. Bei "Vorfahrt für Deine Zukunft" handelt es sich um ein kostenloses Sicherheitstraining, bei dem junge Autofahrer durch Experten geschult werden, insbesondere vor dem Hintergrund möglicher Unfallgefahren: Dazu zählen neben der grundsätzlichen Gefahrenerkennung und dem Fahrzeug-Handling vor allem die Geschwindigkeit, die räumliche Einschätzung im Straßenverkehr sowie potenzielle Gefahren durch Ablenkung vom Verkehrsgeschehen beispielsweise durch Handynutzung.

Im Oktober 2013 startete "Vorfahrt für Deine Zukunft" in Deutschland. An sechs Standorten wurden in 2013 und 2014 bisher fast 800 junge Fahranfänger geschult. In 2015 wird das Programm an zwei weiteren Standorten fortgeführt werden. Unter dem Namen "Ford Driving Skills for Life" wurde das Programm bereits vor über 10 Jahren in den USA ins Leben gerufen. Dort und in weiteren Weltregionen haben bislang rund 100.000 Personen am Training teilgenommen, online waren es sogar 500.000 Teilnehmer.

Zu den Schwerpunkten von "Vorfahrt für Deine Zukunft" zählt unter anderem die Aufklärung über die Gefahren von Alkohol am Steuer. Um die Beeinträchtigung des Fahrers durch Alkohol zu simulieren, entwickelte Ford einen speziellen "Trunkenheitsanzug", der Reflexe und Reaktionszeiten verlangsamt. Eine Brille sorgt für Sehstörungen, Kopfhörer beeinträchtigen das Gehör. Außerdem wurde das Thema "Selfies" in das Fahrsicherheitstraining aufgenommen.

"smartphones und Selfies sind für viele junge Menschen zu einem festen Bestandteil des täglichen Lebens geworden – hinter dem Steuer hat das alles jedoch nichts zu suchen", fügte Jim Graham hinzu. "Aber bei aller Warnung vor Ablenkung haben wir natürlich auch darauf geachtet, dass unser Fahrsicherheitsprogramm Spaß macht, damit es von der Zielgruppe der jungen Autofahrer tatsächlich gut angenommen wird".

Partner des von Ford initiierten Sicherheitstrainings ist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Polizei Sachsen-Anhalt bekommt Ford S-MAX Streifenwagen
Ford Mustang wurde in einen Cartoon verwandelt
Ford Transit Connect liefert Essen autonom ohne Fahrer
1.300 Ford Freiwillige für 165 ehrenamtliche Projekte
Ford Focus RS-Taxi: 127.000 Kilometer in 18 Monaten

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info