Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
02.12.2022, 06:47 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sport Fiat geht mit Gerolsteiner an den Start

Info & News


Fiat geht mit Gerolsteiner an den Start

Bei der Bayern-Rundfahrt (19. bis 23. Mai 2004) ist Fiat gleich zweifach am Start. Zum einen ist die italienische Automobilmarke als Fahrzeugpartner des Team Gerolsteiner prominent vertreten. Die erfolgreiche deutsche Profi-Mannschaft stellte im letzten Jahr mit Michael Rich den Sieger des anspruchsvollen Etappenrennens. Außerdem unterstützt Fiat die Organisation der Bayern-Rundfahrt mit rund 30 Fahrzeuge. Mit einem eigenen Promotion-Truck bietet Fiat zusätzlich den Radsportfans im Bereich der täglichen Etappenziele ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das von Fahrzeugpräsentationen und Show-Einlagen bis hin zu Autogrammstunden reicht. So können in einem Rennsimulator jeweils zwei Zuschauer auf original Rennrädern des Team Gerolsteiner gegeneinander antreten.

Für logistische und organisatorische Aufgaben setzt der Veranstalter der Bayern-Rundfahrt u. a. den brandneuen Kompaktvan Fiat Idea ein. Zum Fuhrpark zählen außerdem mehrere Fiat Panda, geräumige Fiat Stilo, Großraumlimousinen Fiat Ulysse und besonders variable Fiat Scudo als Rennbegleitfahrzeuge und für Shuttle-Aufgaben. Großraumtransporter vom Typ Fiat Ducato dienen der Beförderung besonders sperriger Lasten. In ihrer Rolle als zentraler Bestandteil der Veranstaltungslogistik werden die Fiat Pkw und Transporter extrem hart geFordert. Wie z. B. im Teilnehmertross, wenn sie als Zeitnehmerfahrzeuge oder Materialwagen über viele Stunden im kleinen Gang und mit voller Beladung die Renndistanz zurücklegen. Bereits im vierten Jahr sind die Fiat Automobil AG und das Team Gerolsteiner Partner. Insgesamt elf Fahrzeuge - zehn Kombi-Limousinen Fiat Stilo Multi Wagon und ein Transporter Fiat Ducato mit einem Spezialaufbau - stellt die italienische Marke der Profi-Mannschaft zur Verfügung. Sie sorgen für die notwendige Mobilität der Teamleitung bei Rennen, übernehmen Shuttle-Dienste in den Etappenorten oder beim Training und bewähren sich beim Transport von Fahrern und Material. Mit Zuverlässigkeit, moderner Technik und hoher Funktionalität sind die Fiat Fahrzeuge dafür bestens gerüstet.

Dies gilt insbesondere für den Fiat Stilo Multi Wagon, der für die Rolle des Radsport-Begleiters durch seinen variablen Innenraum bestens gerüstet ist. Er verfügt außerdem über ein Panorama-Glasschiebedach (Sky-Dome), dessen Öffnung ein Großteil des Dachs einnimmt und damit Teamleitung und Helfern eine gute Übersicht oder den direkten Kontakt mit den Fahrern ermöglicht. Im Team Gerolsteiner kommt die Modellversion Fiat Stilo Multi Wagon 1.9 Multijet zum Einsatz, deren Turbodieselmotor mit der neuesten Generation der Common-Rail-Direkteinspritzung (Multijet) ausgerüstet ist. Ebenfalls mit Diesel-Direkteinspritzung arbeitet das Triebwerk des Fiat Ducato 2.8 JTD, der als Servicemobil eingesetzt wird.

Mit der Unterstützung der Bayern-Rundfahrt baut die Fiat Automobil AG ihr Engagement als Förderer des Radsports weiter aus. Auch 2004 kooperiert Fiat mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) im Breitensportbereich und bei der Nachwuchsarbeit. Ebenso unterstützt Fiat die Rad-Bundesliga und ist auch Fahrzeugsponsor des BDR. Seit sechs Jahren ist Fiat Partner des professionellen Mountainbike-Teams Rotwild.

Für Fiat hat die Unterstützung des Radsports auf breiter Ebene Tradition wie bei kaum einem anderen Automobilhersteller. Das Engagement ist dabei stets langfristig angelegt. Seit Jahren ist Fiat beispielsweise Partner internationaler Topveranstaltungen wie der Tour de France, dem Giro d’Italia oder der Spanien-Rundfahrt. Darüber hinaus engagiert sich die deutsche Vertretung der italienischen Marke in der Saison 2004 zum wiederholten Mal gleich auf mehreren Ebenen im Radsport. Im Breitensportsektor unterstützt Fiat den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit Fahrzeugen, die vor allem von Nachwuchstrainern und bei Veranstaltungen eingesetzt werden. Außerdem fördert Fiat weiterhin die Rad-Bundesliga.

Der Radsport als populäres, weitgehend altersunabhängiges Hobby passt mit dem Image von Schnelligkeit und Dynamik ideal zu den Fahrzeugen der Marke Fiat. Schon in die Modellentwicklung fließt ein, dass Radsport ein Hobby für die ganze Familie ist. Die besonders familienfreundlichen Modelle - wie der Kombi Fiat Stilo Multi Wagon oder die Großraumlimousinen Fiat Ulysse und Multipla Fiat - bieten stets ideale Lösungen für die spezifischen Transportprobleme von Radsportfans. Mit Erfolg - Umfrageergebnisse zeigen, dass überdurchschnittlich viele Käufer eines Fiat Radsport als Hobby angeben.

Zeitplan Bayern-Rundfahrt (19. – 23. Mai 2004)

  • Mittwoch, 19. Mai: 1. Etappe von Selb nach Roth (207,8 km)
  • Donnerstag, 20. Mai: 2. Etappe von Roth nach Aichach (120,0 km)
  • 3. Etappe / Einzelzeitfahren in Aichach (15,7 km)
  • Freitag, 21. Mai: 4. Etappe von München nach Bad Aibling (202,3 km)
  • Samstag, 22. Mai: 5. Etappe von Bad Aibling nach Pfarrkirchen (180,9 km)
  • Sonntag, 25. Mai: 6. Etappe von Pfarrkirchen nach Burghausen (166,9 km)


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Fiat 500 Forever Young Experience holt Preise
Fiat Tipo auf Deutschland-Tour
Fiat 500 Riva
Fiat Chrysler ist Partner der Leichtathletik-EM
Fiat 124 Spider hat in Italien erfolgreichen Markstart absolviert

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sport


Alle Angaben ohne Gewähr.