Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
09.12.2021, 01:59 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Fiat 500L Trekking auf dem Genfer Automobilsalon

Messen


Fiat 500L Trekking auf dem Genfer Automobilsalon

Fiat 500L TrekkingDer neue, auf Sportbegeisterte und Outdoor-Fans zugeschnittene Fiat 500L Trekking kombiniert einen markanten Offroad-Auftritt mit der Antriebsschlupfregelung "Traction+". Das innovative Assistenzsystem erleichtert das Anfahren und verbessert die Handlingeigenschaften auf rutschigem Untergrund, ohne die Funktionalität und das Raumangebot einzuschränken. Damit bietet die "Fiat City Lounge" viel Raum für die Freuden des Lebens - mit Kindern und Freunden, auf Reisen, beim Musikhören oder mit der Web-Community.

Der Verkauf des 500L Trekking in Europa startet im Juni 2013. Die neue Modellvariante wird zur weiteren Konsolidierung der Baureihe beitragen, wie ein Bestelleingang von rund 38.000 Einheiten - über die Hälfte von außerhalb Italiens - in nur 5 Monaten unterstreicht. In seinem Heimatland ist der 500L das meistverkaufte Mittelklassemodell und rangiert zudem an zweiter Stelle im Dieselklassement. Hinzu kommt, dass er noch vor Abschluss der europaweiten Markteinführung und trotz der schwierigen Wirtschaftslage in dieser Marktregion als einziger Vertreter seines Segments konstante Wachstumsraten vorweisen kann. Da passt es ins Bild, dass die Leser des italienischen Automagazins "Quattroruote" den 500L kürzlich vor der deutschen Topkonkurrenz zur "Neuheit des Jahres 2013" wählten.

Offroad-Look, erhöhte Bodenfreiheit und spezielle Ausstattung

Speziell gestaltete Stoßfänger mit Unterfahrschutz unterstreichen den Offroadcharakter des 500L Trekking und betonen seinen kraftvoll-dynamischen Auftritt. Die erhöhte Bodenfreiheit erleichtert das Fortkommen auf unebenem Untergrund, während 17-Zoll-Felgen in Diamantoptik mit wintertauglicher M+S-Bereifung auch bei schwierigen Bodenverhältnissen bestmögliche Traktion gewährleisten.

Weitere stilvoll integrierte Exterieurdetails, mit denen sich der 500L Trekking von der Basisversion abhebt, sind profilierte Karosserieformteile, matt satinierte Türgriffe und Seitenschutzleisten aus gebürstetem Stahl.

Das Interieur des extravaganten Allrounders bietet zwei Sitzpolstervariationen eines neuen Hightechgewebes mit Ökoleder-Einsätzen. Die Ausführung mit Stoff in Magnesiograu und naturfarbenem Leder sorgt für eine markant-rustikale Allroad-Note, während sich die Alternativvariante mit schwarzem Stoff und weißen Ledereinsätzen eher mit urbanem Metro-Schick präsentiert. 6 Außenfarben stehen zur Wahl: White, Dark Metallic Grey, Black, Sand, Burgundy, Dark Metallic Green und der neue, exklusive Farbton Sole Yellow - jeweils in Kombination mit einem schwarz oder weiß lackierten Dach.

Das "Traction+"-System

Zu den technischen Merkmalen der Fiat 500L Trekking-Version zählt die innovative Antriebsschlupfregelung "Traction +", die nicht nur das Fortkommen auf unebenem oder rutschigem Untergrund erleichtert, sondern auch deutlich kostengünstiger ist als ein Allradsystem.

"Traction +" greift auf die hochmodernen Komponenten der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC) zurück, ist aber weit mehr als eine simple Erweiterung dieses Systems. Denn dank spezieller Regelalgorithmen für das Bremssystem simuliert die elektronische Steuereinheit das Verhalten eines selbstsperrenden, elektromechanisch betätigten Differenzials. Eine speziell angepasste Software und der Umstand, dass die Leistung aus dem hydraulischen Bremskreis abgegriffen wird, sorgen allerdings für eine progressivere Wirkungsweise - eine smarte Lösung, die nicht zuletzt auch Gewicht spart.

"Traction +" kann bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h eingesetzt werden und wird über eine Taste am Armaturenbrett aktiviert. Erkennt die Steuereinheit Schlupf an einem der Antriebsräder, wird dieses gezielt abgebremst und dadurch zusätzliches Drehmoment zu dem Rad mit der besseren Bodenhaftung umgeleitet. Auf diese Weise werden bestmögliche Stabilität und Fahrzeugkontrolle bei schwierigen Bodenverhältnissen sichergestellt.

Motorvarianten

Je nach Markt steht der Fiat 500L Trekking in den Benzinervarianten 1.4 16V (70 kW/95 PS) und 0.9 TwinAir Turbo (77 kW/105 PS) sowie den Turbodieselversionen 1.6 Multijet II (77 kW/105 PS) und 1.3 Multijet II (63 kW/85 PS) zur Wahl, die jetzt auch mit dem automatisiertem Schaltgetriebe "Dualogic" kombinierbar sind.

Vor allem der neue 1.6 Multijet II garantiert nicht nur großen Fahrspaß in und außerhalb der Stadt, er glänzt auch mit einem großen Aktionsradius, niedrigen Betriebskosten und geringem Wartungsbedarf. So gerüstet, beschleunigt der 500L Trekking in nur 11,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h - und das bei niedrigen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten von 4,5 l/100 km beziehungsweise 117 g/km im kombinierten Zyklus (Daten der Typgenehmigung).

Flotte Fahrleistungen garantiert auch der kleinere 1.3 Multijet II-Diesel mit 63 kW (85 PS), der mit "Dualogic"-Getriebe die manuelle Schaltversion im Kraftstoffverbrauch und bei den CO2-Emissionen mit 4,0 (anstatt 4,2 l/100 km) und 105 (anstatt 110 g/km) nochmals unterbieten kann (jeweils kombinierter Zyklus).

Mit diesen Werten positioniert sich auch der Fiat 500L auch im Dieselranking an der Spitze seiner Klasse, nachdem er zuvor schon im Benzinersegment in der Ausführung 0.9 TwinAir Turbo einen Rekordwert von 112 g/km bei den CO2-Emissionen erzielte. Neben einer reichhaltigen Serienausstattung und einer Vielzahl hochwertiger Optionen bietet der "Trekking" drei neue Ausstattungsmerkmale, die ab sofort für das gesamte 500L-Programm verfügbar sein werden: ein 520-Watt-HiFi- Audiosystem von Beats, ein "Lavazza 500 Espresso Experience Kit" und das Assistenzsystem "City Brake Control".

520 Watt Beats Hifi-Audiosystem

Der Fiat 500L ist das erste Modell der Fiat Group Automobiles und das einzige europäische Fahrzeug mit diesem Hifi-System. Die Anlage bietet feinste Audioqualität und wurde von Beats - gegründet von Dr. Dre, dem legendären Rapper und Produzenten, sowie Jimmy Lovine, Vorstand und Produzent von Interscope Geffen A&M Records - in Zusammenarbeit mit den Akustikingenieuren der Fiat Group entwickelt.

Zwei 80-Watt-Mitteltöner, zwei 40-Watt-Hochtöner, zwei 60-Watt-Breitbandlautsprecher und ein 80-plus-80-Watt-Subwoofer generieren eine Gesamtleistung von 520 Watt. Für brillante Wiedergabe in Studioqualität sorgt ein Achtkanal-Digitalverstärker mit integriertem Equalizer. Mit seinem extrem sauberen, hochauflösenden Sound revolutioniert das Beats-System im Fiat 500L die Qualität des Musikhörens, wie man sie im Auto erleben kann.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Fiat Weltpremieren und Neuheiten auf dem Autosalon Genf
Oldtimer-Service für Abarth, Alfa Romeo, Fiat, Lancia
Fiat Professional bei der IFFA 2016
Fiat und Abarth auf der Techno Classica 2016
Fiat Professional auf der Messe CMT in Stuttgart

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info


Alle Angaben ohne Gewähr.