Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
27.01.2023, 12:57 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Sicherheit Falscher Reifendruck kann gefährlich werden

Autoratgeber


Falscher Reifendruck kann gefährlich werden

Oft vernachlässigt, doch für die Sicherheit immens wichtig: der richtige Reifendruck. Denn wenn mit bereits zu wenig Luft in den Pneus gestartet wird oder einem Reifen während der Fahrt die Luft ausgeht, ist die Stabilität eines Pkw gefährlich beeinträchtigt. Der ADAC rät, vor Urlaubsantritt den Reifendruck zu prüfen und gibt Tipps für das richtige Fahrverhalten bei einem plötzlichen "Plattfuß".

Den optimalen Reifendruck gibt der Hersteller individuell für jedes Fahrzeug an. Bei einem VW Golf IV 1.9 TDI beispielsweise liegt er bei 2,1 bar auf der Vorderachse und 1,9 bar auf der Hinterachse. Da ein sehr langsamer Reifendruckverlust normal und nicht immer mit bloßem Auge erkennbar ist, sollte der Luftdruck regelmäßig überprüft werden – zum Beispiel bei jedem Tanken. Fällt der Druck jedoch innerhalb von Tagen rapide ab, ist ein Werkstattbesuch ratsam. Denn: "Lahmt" ein Reifen, so schiebt sich das Fahrzeug in Kurven über das entsprechende Rad, das Fahrzeug wird schwer steuerbar und gerät im Extremfall ins Schleudern. Zudem ist es möglich, dass sich bei niedrigem Druck in einer schnell gefahrenen Kurve der Reifen von der Felge löst und diese den Boden berührt, was zum Umkippen des Fahrzeugs führen kann.

Entweicht die Luft plötzlich während der Fahrt aus einem Reifen – weil sich etwa ein eingefahrener Nagel löst oder der Reifen gar platzt – sollte man unbedingt Ruhe bewahren und keine hektischen Lenkbewegungen oder Bremsmanöver durchführen. Leichtes Gegenlenken und sanfte Tempodrosselung sind jetzt angesagt. Und besser fährt man noch ein paar 100 Meter mit plattem Reifen langsam am Fahrbahnrand weiter und sucht eine sichere Parkposition, als dass man an gefährlicher Stelle sofort anhält.

Wer ganz sicher gehen will, achtet beim Fahrzeugkauf auf ein eingebautes Reifendruckkontrollsystem, das vor Fahrtantritt bzw. während der Fahrt einen etwaigen Druckabfall anzeigt. Und wer trotz Reifenpanne mobil bleiben möchte, greift zu Run-Flat-Reifen. Diese sind in der Seitenwand verstärkt und ermöglichen im Ernstfall die Fahrt bis zur nächsten Werkstatt.

Übrigens: Der richtige Druck in den Pneus erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern schont auch den Geldbeutel. Bei zu geringem Druck verschleißt der Reifen schneller. Gleichzeitig verschlechtern sich die Fahreigenschaften und der Kraftstoffverbrauch steigt.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Falscher Reifendruck: Gravierende Nachteile mit Folgen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Sicherheit