Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.10.2022, 09:00 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info EU-Pflicht noch 2012: Serienmäßige Reifendruck-Kontrollsysteme

Auto & Recht


EU-Pflicht noch 2012: Serienmäßige Reifendruck-Kontrollsysteme

Der korrekte Reifendruck eines Fahrzeugs ist nicht nur für die Fahrsicherheit von enormer Bedeutung, sondern senkt auch Kraftstoffverbrauch und Reifenverschleiß. Außerdem trägt ein korrekter Reifendruck zur Reduzierung schädlicher Emissionen wie Kohlendioxid bei. Dennoch sind rund 64% aller Pkw und 75% aller Lkw mit zu niedrigem Reifendruck auf den Straßen unterwegs. Kaum ein Fahrzeughalter überprüft regelmäßig den Druck seiner Reifen an den Tankstellen.

Das wird in Kürze auch nicht mehr nötig sein. Denn noch in diesem Jahr werden in Europa Systeme zur Überwachung des Reifendrucks schrittweise Pflicht. Hintergrund ist eine Verordnung der EU, nach der vom 01. November 2012 alle neuen Fahrzeugmodelle und vom 01. November 2014 an sämtliche Neuzulassungen mit geeigneten Kontrollsystemen ausgestattet sein müssen. Die Einführung wird von Fachleuten begrüßt. "Sie ist sinnvoll, weil der Fahrer automatisch über den Luftdruck informiert wird. Das aufwändige Messen an den Tankstellen fällt weg", sagt Ingenieur Hans-Ulrich Sander vom TÜV Rheinland.

Continental bietet innovative Reifendrucküberwachungssysteme, im Englischen Tire Pressure Monitoring Systems (TPMS), die eine unmittelbare und präzise Druckmessung ermöglichen. Erreicht wird das mit Funksensoren, die Luftdruck sowie Temperatur in jeder Fahrsituation und bei jeder Geschwindigkeit direkt am Reifen erfassen und den Fahrer mittels Warmlämpchen bei einem Druckverlust sofort informieren. Dabei dient das Reifenventil als Funkantenne.

Continental ist davon überzeugt, dass sich die unmittelbare und aktive Druckmessung im Gegensatz zu den indirekten Verfahren durchsetzen wird. Letztere messen den Druck nicht direkt, sondern werten die Informationen über Radsensoren aus. Dass die direkte Reifendruckmessung die erfolgversprechende Variante ist, zeigt ein Blick in die USA. Dort sind direkte TPMS-Systeme bereits seit 2005 fest auf dem Markt etabliert.

Die Produktmarke VDO von Continental bietet alles rund um die Wartung von Reifen, die mit Druckkontrollsystemen ausgestattet sind. Das Programm besteht unter anderem aus TPMS-Ersatzsensoren sowie entsprechenden Service-Kits und wird kontinuierlich ausgebaut. Außerdem bietet VDO mit ContiSys Check TPMS ein passendes Diagnosegerät, welches die Sensorendaten direkt und drahtlos auslesen kann. Mit dem VDO REDI-Sensor ist Continental bereits auf dem nordamerikanischen Markt erfolgreich. Dieser Sensor ersetzt die herstellerspezifischen Sensoren der verschiedenen Fahrzeuge und trägt damit zu einer Reduzierung der zahlreichen Varianten bei. Für Europa wird es künftig vergleichbare Lösungsansätze geben.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Pflicht für Sound- und Warngeräusche bei E-Autos
Internationaler Führerschein in vielen Ländern Pflicht
Licht- und Warnwesten-Pflicht 2013 in Europa in der Übersicht
Pkw-Tagfahrlicht und Lkw-Konturmarkierung wird Pflicht
Winterreifen- und Schneeketten-Pflicht in Europa

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info