Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.07.2024, 07:15 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Erste Erdgasfahrzeuge E 200 NGT ausgeliefert

Info & News


Erste Erdgasfahrzeuge E 200 NGT ausgeliefert

Die ersten 16 Kundenfahrzeuge des ersten erdgasbetriebenen Serien-Pkw von Mercedes-Benz wurden im Kundencenter des Werkes Sindelfingen von Mitarbeitern der Ruhrgas AG übernommen. Der E 200 NGT, die derzeit leistungsstärkste Limousine mit Erdgasantrieb, fand bei seiner ersten Vorstellung auf der IAA 2003 sowie auf der AMI Leipzig 2004 eine außerordentlich positive Resonanz, sowohl bei privaten Interessenten als auch bei Flottenkunden. Das überzeugende Gesamtkonzept sowie die Vorteile bei den Betriebskosten, die vor allem in großen Fuhrparks eine wichtige Rolle spielen, machen das Fahrzeug besonders für Großkunden interessant. Aufgrund der positiven Resonanz wird derzeit die Einführung des E 200 NGT in weiteren Märkten geprüft.

Dazu Dr. Joachim Schmidt, Mitglied des Geschäftsfeldvorstandes Mercedes Car Group, Vertrieb und Marketing: "Erdgas ist sowohl unter ökologischen als auch ökonomischen Gesichtspunkten eine interessante und attraktive Alternative zu Benzin und Diesel. Insbesondere in großen Fuhrparks werden schnell die Vorteile des E 200 NGT erkennbar. Dieser Antrieb vereint die traditionellen Stärken wie Leistung, Komfort, Sicherheit mit den Vorteilen des Erdgasantriebs mit deutlich geringeren Emissionen und günstigen Betriebskosten. Mit Mercedes-Benz Fahrzeugen entscheidet man sich nicht nur für ein Premium-Produkt, sondern trifft auch eine Entscheidung im Sinne der Wirtschaftlichkeit."

Dr. Jürgen Lenz, Vorstandsmitglied der Ruhrgas AG, war von Anfang an vom Fahrzeugkonzept überzeugt: "Wir freuen uns, dass wir heute als eines der ersten Unternehmen erdgasbetriebene Mercedes-Benz Fahrzeuge in so grosser Zahl in unsere Fahrzeugflotte übernehmen können. Dass ich diesen Wagen als Dienstfahrzeug nutzen würde, stand für mich schon seit der letzten IAA fest, als der E 200 NGT vorgestellt wurde."

Erdgasbetriebene Fahrzeuge haben im Verhältnis zum Benzinantrieb etwa 20 Prozent geringere CO2-Emissionen. Sie sind ein wichtiger Beitrag im Rahmen des Gesamtkonzepts des Unternehmens, Kraftstoffverbrauch und Emissionen zu verringern und eine nachhaltige Mobilität zu gewährleisten. Dazu zählt die Entwicklung alternativer Antriebskonzepte genauso wie die konsequente Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors, dessen Potenzial nach Ansicht der Stuttgarter Fachleute noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Der E 200 NGT, leistungsstärkste Serienlimousine mit Erdgasantrieb

Auf Basis des E 200 KOMPRESSOR wurde ein Erdgasfahrzeug mit bivalentem Antrieb entwickelt, dessen 120 kW/163 PS starker Vierzylindermotor wahlweise mit Erdgas oder bleifreiem Superbenzin arbeitet. Der Fahrer entscheidet selbst, welche Antriebsenergie zum Einsatz kommen soll. Eine spezielle elektronische Steuerung sorgt für einen sanften und ruckfreien Wechsel.

Ebenso wie die Benzin-Variante entspricht das Fahrzeug den strengen Abgasvorschriften der EU-4-Richtlinie. Im Erdgasbetrieb vermindern sich die Kohlendioxid-Emissionen gegenüber dem Benzinantrieb um mehr als 20 Prozent. Mit dem Benzintank mit 65 Litern Volumen und Gasbehältern mit insgesamt 18 Kilogramm Fassungsvermögen hat das Fahrzeug auf Basis der NEFZ-Verbrauchswerte eine Reichweite von rund 1000 Kilometern – rund 300 Kilometer mit Erdgasantrieb plus weitere 700 Kilometer mit Benzinantrieb. Derzeit gibt es in Deutschland bereits rund 420 Erdgastankstellen; wöchentlich kommen neue hinzu. Somit ist es bereits heute möglich, deutschlandweit ausschliesslich im Erdgasbetrieb zu fahren.

Der Erdgasantrieb bietet auch handfeste wirtschaftliche Vorteile. Ein Kilogramm kostet derzeit in Deutschland etwa 0,68 Euro pro Liter. Erdgas ist damit um die Hälfte günstiger als bleifreies Superbenzin. Der Kauf von Erdgasfahrzeugen wird in Deutschland durch Steuervorteile, öffentliche und private Förderprogramme sowie durch zinsgünstige Darlehen attraktiv gemacht. Der Aufpreis von 2.950 Euro zuzügl. MwSt. gegenüber der benzinbetriebenen Variante amortisiert sich damit bereits nach einer Laufleistung von etwa 36.000 Kilometern. So ergibt sich für einen Flottenkunden innerhalb einer typischen Haltedauer von vier Jahren ein Kostenvorteil von mehreren Tausend Euro, abhängig von der jeweiligen Kilometerleistung.

Das Ladevolumen des Kofferraums verringert sich durch die Gasbehälter von 540 auf 400 Liter, bietet aber dennoch genügend Stauraum für die Unterbringung von zwei großen "Jumbo"-Reisekoffern und zwei weiteren Kurzreisekoffern. Äußerlich unterscheidet sich die erdgasbetriebene Variante nicht von einer serienmäßigen Limousine der E-Klasse. Lediglich die Tankklappe hat etwas grössere Abmessungen, denn dahinter verbirgt sich neben dem bekannten Einfüllstutzen für Benzin auch der spezielle Erdgas-Füllanschluss, der ein sicheres und komfortables Betanken gewährleistet. So profitiert der Kunde beim E 200 NGT in jeder Hinsicht von den Vorteilen des Erdgasantriebs, ohne Einbussen bei den traditionellen Stärken wie Leistung, Komfort oder Sicherheit hinnehmen zu müssen.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Volkswagen startet erste betriebsnahe Kita in Wolfsburg
VW Werk Wolfsburg: Erste Mensch-Roboter-Kooperation in der Serienproduktion des Golf eingesetzt
DEKRA eröffnet erste Prüfstation im Großraum Lissabon
Tank & Rast: Erste Schnellladesäule in Schleswig-Holstein in Betrieb
Belgiens erste Wasserstoff-Tankstelle auf dem Toyota Gelände in Zaventem

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info