Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.09.2022, 22:21 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kauf Der neue Honda CR-V

Neuheiten


Der neue Honda CR-V

Honda CR-VVergleicht man den in England gebauten Honda CR-V mit seinem Vorgänger, fällt sofort die neue Form ins Auge: Mit dem aus 3 horizontalen Chromstreben bestehenden Kühlergrill sowie den tief angeordneten Scheinwerfern inklusive LED-Tagfahrlicht (auch mit Xenon für Abblend- und Fernlicht sowie aktivem Kurvenlicht lieferbar) wirkt der CR-V sichtlich breiter und flacher. Der dynamische Eindruck wird durch weit ausgestellte Radhäuser und die coupéartige Fensterlinie noch verstärkt. Die schwungvoll geformten LED-Rückleuchten verleihen dem CR-V eine edle Note. Auf Wunsch öffnet die breite Heckklappe nun auch elektrisch.

Die Dachlinie fällt 30 mm niedriger aus. Dennoch gibt es im Innenraum spürbar mehr Platz. Man entspannt auf gut ausgeformten Sitzen und selbst lang gewachsene Passagiere finden vorne wie hinten eine bemerkenswerte Bein- und Kopffreiheit vor. Richtig üppig fällt das Kofferraumvolumen mit 589 bis 1.669 Litern aus – das ist Klassenbestwert. Und äußerst praktisch: Die Rücksitze falten sich mit nur einem Handgriff zusammen und bilden eine ebene Ladefläche. Viele Ablagen helfen darüber hinaus, Ordnung an Bord zu halten, und die breite, verschiebbare Mittelarmlehne vorne steigert nicht nur das Wohlbefinden, sondern stellt zusätzlich Stauraum bereit. Die verwendeten Materialien rund ums Cockpit sind von hoher Anfassqualität. Die Fingerkuppen berühren entweder weiche Kunststoffoberflächen oder hochwertige Tasten und Regler, wie etwa am Bedienungselement der Zweizonen-Klimaautomatik.

Der 2-Liter-Benziner leistet jetzt 155, der 2,2-Liter-Turbodiesel weiterhin 150 PS. Beide Motoren wurden hinsichtlich Verbrauch und Emissionen grundlegend überarbeitet. Gleiches gilt für den Allradantrieb, der jetzt elektronisch geregelt wird und auf wechselndem Untergrund nun deutlich schneller anspricht, falls der Grip einmal nachlässt. Ferner kann der i-VTEC-Benziner nun auch mit Fronantrieb geordert werden. Die Gangwechsel erfolgen über eine 5-Stufenautomatik (nicht bei Fronantriebsvariante) oder ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Alle Handschalter verfügen zudem serienmäßig über eine spritsparende Start-Stopp-Funktion.

Der gefahrene Selbstzünder überzeugt mit guten Manieren. Er ist schon bei niedrigen Drehzahlen kraftvoll und gibt sich gleichermaßen laufruhig wie drehfreudig. Zudem ist der CR-V insgesamt sehr leise. Nicht minder komfortabel erweist sich das Fahrwerk. Der Japaner überzeugt mit einem typischen Pkw-Fahrverhalten. Er fährt sich einfach, handlich und sicher. In Verbindung mit dem exakt schaltbaren 6-Gang-Getriebe soll der i-DTEC-Motor nur 5,6 Liter verbrauchen. Weiterer Kraftstoff kann mit Hilfe des ECON-Modus eingespart werden, der per Knopfdruck aktiviert wird. Dann spricht das Gaspedal träger auf Befehle an und die Klimaautomatik arbeitet wirtschaftlicher. Gleichzeitig zeigen zwei grüne Leuchtbalken am Tacho an, wann der Fahrer besonders effizient unterwegs ist.

Auch bei der Sicherheit gibt sich der CR-V keine Blöße. Neben dem elektronischen Stabilitätsprogramm VSA mit Traktionskontrolle, 6 Airbags, dem Anhängerstabilisierungsprogramm TSA und einem Emergency Stop System mit automatischer Warnblinkfunktion befindet sich in den Vordersitzen ein integrierter Schleudertrauma-Schutz. Dieser hilft die Gefahr von Nackenverletzungen bei einem Unfall zu MINImieren. Optionale Fahrerassistenzsysteme wie das radargestützte Kollisionswarnsystem CMBS (Collision Mitigation Braking System) vervollständigen das Angebot. Es erkennt die Gefahr eines drohenden Auffahrunfalls und warnt den Fahrer frühzeitig akustisch sowie durch das Spannen der Gurtstraffer. Sollte der Fahrer dennoch nicht reagieren, leitet CMBS automatisch eine Bremsung ein. Völlig neu für den CR-V ist der aus dem Accord bekannte aktive Spurhalteassistent LKAS (Lane Keeping Assist System), der beim ungewollten Verlassen der Fahrspur nicht nur akustisch und optisch warnt, sondern automatisch einen korrigierenden Lenkeingriff durchführt. Alle Assistenten arbeiten perfekt und tragen maßgeblich zur aktiven Sicherheit beim neuen Honda CR-V bei.

Trotz der wesentlich umfangreicheren Ausstattung wurden die Preise des neuen CR-V erheblich gesenkt: Die neue Benzinvariante mit 2.0 i-VTEC-Motor und Frontantrieb steht am 03. November ab 22.990 Euro im Handel. Die Dieselversion des Erfolgs-SUV mit 2.2 i-DTEC-Aggregat und Allradantrieb startet bei 28.975 Euro und ist damit 1.525 Euro günstiger als ihr Vorgänger. Rechnet man das umfangreichere Ausstattungspaket hinzu, ergibt sich unterm Strich ein Preisvorteil von bis zu 2.500 Euro – unabhängig von Motor und Ausstattungsvariante.

Honda CR-V 2.0 i-VTEC 2WD

  • Kraftstoffverbrauch:
    • innerorts: 8,9 l/100 km
    • außerorts: 6,2 l/100 km
    • kombiniert: 7,2 l/100 km
  • CO2-Emission: 168 g/km

Honda CR-V 2.0 i-VTEC 4WD

  • Kraftstoffverbrauch:
    • innerorts: 10,0 - 9,3 l/100 km
    • außerorts: 6,3 - 6,0 l/100 km
    • kombiniert: 7,5 - 7,4 l/100 km
  • CO2-Emission: 175 - 173 g/km

Honda CR-V 2.2 i-DTEC:

  • Kraftstoffverbrauch:
    • innerorts: 8,0 - 6,5 l/100 km
    • außerorts: 5,7 - 5,1 l/100 km
    • kombiniert: 6,6 - 5,6 l/100 km
  • CO2-Emission in: 174 - 149 g/km.

Alle Werte gemessen nach 1999/100/EG.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Kauf