Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.12.2021, 07:45 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Citroën auf dem Pariser Automobilsalon 2008

Messen


Citroën auf dem Pariser Automobilsalon 2008

Citroen HypnosDer Citroën Stand auf dem Mondial de l’Automobile 2008 in Paris steht im Zeichen von Innovation, Umweltbewusstsein und Kreativität. Insgesamt zeigt die Marke nicht weniger als 34 Fahrzeuge, darunter 5 Neuheiten und 8 Concept Cars, die eine Vielzahl von Trends und neuen Technologien aufzeigen.

Führend im Umweltschutz

Derzeit haben 30% der von Citroën in Europe verkauften Fahrzeuge einen CO2-Ausstoß von 120 g oder weniger pro km. Um sein Engagement und seine Führungsposition in Sachen Umweltschutz zu bekräftigen, setzt die Marke auf:


  • ihre sauberen Fahrzeuge mit CO2-Emissionen von weniger als 120 g/km;
  • ihre bewährten Technologien wie den Partikelfilter, das Stop & Start System und das elektronische gesteuerte Getriebe;
  • ihre Hybrid-Strategie mit vier Concept Cars HYmotion: Hypnos, der mit der Hybridtechnologie HYmotion4 die jüngsten Fortschritte in diesem Bereich zeigt, C4 HYmotion2 und C-Cactus als Illustration des Willens von Citroën, diese zukunftsträchtige Lösung einer möglichst breiten Käuferschicht zu einem erschwinglichen Preis zugänglich zu machen, und schließlich der C4 WRC HYmotion4, der die Überlegungen zum Unweltschutz auf Sportwagen ausdehnt.

Vielseitigeres und moderneres Modellprogramm

Das vorrangige Anliegen von Citroën ist es, den Wünschen einer immer anspruchsvolleren und diversifizierteren Kundschaft zu entsprechen. Deshalb bietet die Marke ein breit gefächertes, innovatives Modellprogramm an.

  • Mit dem C3 Picasso präsentiert Citroën als Weltpremiere einen Kompaktvan der neuen Generation mit mutigem Design und ausgeklügelter Architektur, der seinen Nutzern in allen Lebenslagen stets zu Diensten ist.
  • Als europäische Marktführer bei Kompaktvans und Hochdachkombis geben der C4 Picasso und der neue Berlingo ihren Insassen ein völlig neues Reisegefühl, indem sie ihnen mehr Spaß, mehr Licht und mehr Variabilität bieten. Für den C4 Picasso und den Grand C4 Picasso werden jetzt neue Ausstattungen angeboten, während der neue Berlingo demnächst als 7-Sitzer erscheint.
  • Nach einem Facelift und mit neuen Motoren ist der neue C4 auch heute noch der Stärkste und Wirtschaftlichste in seiner Kategorie.
  • Der als Vorpremiere gezeigte C3 Pluriel Charleston trägt das schwarz-bordeauxfarbene Kleid seines illustren Vorfahren, dem 2 CV, der am 07. Oktober sein 60. Jubiläum feiert.

Konzeptstudien zeigen Trends und Innovationen

Mit 5 neuen Concept Cars demonstriert Citroën sein Know-how und seine Kreativität in drei wichtigen Bereichen:

  • Umweltfreundlichkeit mit dem Hypnos, einem neuen Ansatz in der Öko-Oberklasse, und dem C-Cactus, einer attraktiven, umweltbewussten Vision des wesentlichen Autos;
  • Kreativität mit dem GTbyCITROËN Mit diesem Concept Car positioniert sich Citroën als der ersten Autohersteller, der über die Grenzen der virtuellen Welt hinaus geht. Denn mit ihm stellt die Marke im Maßstab 1:1 die konkrete Umsetzung eines speziell für die Rennsimulation Gran Turismo 5 kreierten Konzepts vor.
  • Mode und Luxus mit dem 2 CV "Hermès" und den beiden C3 Picasso Concept Cars mit einzigartigen Farben und Materialien.

100% nützliche Technologien

Citroën steht für technischen Fortschritt. Ständig bringt die Marke Innovationen heraus, die den Benutzern ihrer Fahrzeuge ein Maximum an Komfort und Sicherheit bieten. Die wichtigsten Beispiele dafür sind:

  • das Snow Motion System, eine Weltpremiere im Bereich der Antriebssteuerung, und die Hydractive III+ Federung für Fahrkomfort von höchstem Niveau;
  • das elektronisch gesteuerte Schaltgetriebe, für den Fahrkomfort das es vermittelt;
  • das Stop & Start System, das durch Abschalten des Motors den Kraftstoffverbrauch reduziert, zugleich aber auch zum akustischen und physischen Komfort der Insassen beiträgt;
  • die aktive Motorhaube, das AFIL-System (Alarm bei Fahrbahnabweichung durch Infrarot-Linienerkennung) und die mitlenkenden Bi-Xenon Scheinwerfer für optimale Sicherheit;
  • das Lenkrad mit Bedienelementen auf der feststehenden Nabe, das Head-up-Display, die USB-Box und das kürzlich durch das MyWay System erweiterte Telematik-Angebot für unbesorgtes Reisen.

Führend im Umweltschutz

Citroën setzt sich aktiv für den Umweltschutz ein:

  • fast 30% der von der Marke in Europa verkauften Fahrzeuge haben einen CO2-Ausstoß von 120 g oder weniger pro Kilometer (15% Marktanteil);
  • fast 50% haben einen CO2-Ausstoß von 140 g oder weniger pro Kilometer (10% Marktanteil);
  • mit einem europäischen Marktanteil von über 25% der Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von 110 g oder weniger pro Kilometer ist der C1 der Marktführer bei den wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Autos.

Citroën bringt Autos auf den Markt, die nicht nur umweltfreundlich und effizient, sondern auch für breite Käuferschichten erschwinglich sind. Seit Ende 2007 tragen die umweltfreundlichsten Modelle des Programms das Airdream®-Umweltlabel.

Effiziente Technologien zur Reduzierung des Verbrauchs und der Umweltbelastung

Citroën hat einen wesentlichen Beitrag zu Entwicklung von neuen Technologien geleistet, die nicht nur den Kraftstoffverbrauch, sondern auch die Emissionen von CO2 und Rußpartikeln reduzieren. So haben z. B. die HDi Motoren mit Partikelfilter eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs um 20 bis 35% gegenüber einem Benzinmotor mit vergleichbarer Leistung ermöglicht, bei gleichzeitigem Wegfall der Partikelemissionen.

Seither sind zahlreiche andere Lösungen entwickelt und auf den Markt gebracht worden:

  • Stop & Start – das leistungsfähige Mikro-Hybridsystem

Als einer der ersten Anbieter hat Citroën das Stop & Start System heraus gebracht, zunächst für die Modelle C2 und C3. Diese Mikro-Hybridtechnologie ermöglicht eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen in städtischen Ballungsgebieten um etwa 10%, und um bis zu 15% in besonders dichtem Verkehr.

Ab 2010 wird Citroën eine neue Generation des Stop & Start Systems anbieten, das massiv in allen Modellen des Programms eingesetzt werden soll – Benziner ebenso wie Diesel. Diese neue Generation, die die Verbrauchs- und Emissionswerte noch weiter reduzieren wird, arbeitet immer noch mit der Technik des Alernator-Starters, der komfortabelsten Lösung für schnelles und für den Kunden nicht erkennbares Wiederanfahren.

Zur Erhöhung seiner Leistung wird das neue Stop & Start System auch die beim Verzögern und Bremsen erzeugte Energie zurück gewinnen, um die Batterie des Wagens ohne zusätzlichen Kraftstoffverbrauch aufzuladen.

  • Neue, sparsamere Benzinmotoren mit mehr Komfort

Citroën bietet auch eine neue Familie von fortschrittlichen Benzinmotoren an, die gemeinsam mit BMW entwickelt wurden. Sie sind leistungsstärker, sparsamer und umweltfreundlicher, und sie vermitteln eine neue Form von Fahrvergnügen. Als erstes Modell der Marke wurde der neue C4 mit den Motoren VTi 120 und THP 150 ausgerüstet, gefolgt vom C4 Picasso und dem Grand C4 Picasso. Der C3 Picasso ist außerdem mit dem VTi 95 Motor verfügbar.

  • Optimierter Verbrauch mit dem elektronisch gesteuerten Schaltgetriebe

Citroën ist der europäische Marktführer für intelligente Getriebe. Das elektronisch gesteuerte Schaltgetriebe mit 5 oder 6 Gängen ist eine echte Alternative zu herkömmlichen Schalt- oder Automatikgetrieben – nicht nur wegen des Fahrvergnügens das es bietet, sondern auch wegen seines geringeren Kraftstoffverbrauchs (3 bis 5% gegenüber einem konventionellen Schaltgetriebe). Dieses Getriebe ist heute in einem großen Teil des Modellprogramms verfügbar: in den Limousinen C1 bis C4, ebenso wie im Nemo, im C4 Picasso and im Grand C4 Picasso.

  • Niedrigere Emissionen mit Biokraftstoffen

Sämtliche HDi-Motoren des Programms können schon jetzt ohne jegliche Modifizierung mit einem Kraftstoff mit bis 30% Biodiesel betrieben werden, um die CO2-Emissionen zu begrenzen und die Verwendung einer erneuerbaren Energie zu fördern.

Die BioFlex Versionen des C3, des C4 und des Xsara Picasso, die mit Superethanol E85 (eine Mischung von 85% Ethanol und 15% Superbenzin) fahren, werden in bestimmten Ländern angeboten, insbesondere in Brasilien. Diese Modelle haben eine hervorragende Umweltbilanz, denn ihre CO2-Emissionen in der Field-to-Wheel Analyse sind bis zu 40% niedriger.

  • Bivalente Benzin / Erdgas-Antriebe

Außerdem bietet Citroën in bestimmten Ländern bivalente Benzin / Erdgas-Motoren für den C3, den Berlingo First und den C4 Picasso an. Diese Autos fahren prioritär mit Erdgas, wodurch die CO2-Emissionen gegenüber Benzinbetrieb um 18 bzw. 17% reduziert werden. Gleichzeitig werden weder Partikel, Schwefel, Benzol noch Blei oder andere Schadstoffe freigesetzt.

Hybridtechnologie als Kern der Citroen-Umweltstrategie

  • Technologie HYmotion4: Automobiles Erleben und Effizienz

Die Architektur des Diesel-Hybridantriebs HYmotion4, der auf dem Mondial de l’Automobile in dem Concept Car Hypnos vorgestellt wird, unterscheidet sich durch die Anordnung des Elektromotors an der Hinterachse. Diese besonders einfache und innovative Konfiguration optimiert die Dynamik und Durchzugskraft des Wagens, während sie gleichzeitig seine Verbrauchs- und Emissionswerte sehr niedrig hält (4,5 l/100 km und 120 g CO2 /km). Darüber hinaus ermöglicht sie einen erweiterten Elektrobetrieb ohne jegliche Geräuschentwicklung.

Wenn beim Durchtreten des Gaspedals sofort ein deutlich höheres Drehmoment verlangt wird, kombiniert die Boost-Funktion das Drehmoment des Verbrennungsmotors mit dem des Elektromotors, um Leistungen von hohem Niveau zu erreichen, ohne das dies auf Kosten des Kraftstoffverbrauchs geht. Außerdem schaltet der Wagen bei schlechter Bodenhaftung oder starker Beschleunigung auf Allradantrieb um, wobei der Elektromotor die Hinterräder antreibt, während das Drehmoment des Verbrennungsmotors auf die Vorderräder übertragen wird. Durch den gleichzeitigen Antrieb aller 4 Räder verfügt der Fahrer über ein verstärktes Antriebsmoment. Die neue HYmotion4 Technologie wird in zukünftigen Modellen des Citroën-Programms zum Einsatz kommen.

  • C-Cactus: Eine umweltbewusste attraktive Vision des wesentlichen Autos

Mit dem C-Cactus entwickelt Citroën eine neue Sicht auf das Auto, die sich auf die wesentlichen Werte konzentriert, und stellt einen umweltfreundlichen Wagen mit witzigem, schicken Design zum Preis einer C4 Einstiegsversion vor. Mit seinem HDi-Hybridantrieb verbraucht er kaum 2,9 l/100 km, und seine CO2-Emissionen betragen nur 78 g/km.

Dank seiner bahnbrechenden Konzeptionsansätze und des Verzichts auf Vieles, was für das Wohlbefinden der Insassen nicht wesentlich ist, ist der C-Cactus ein Auto, das sich insbesondere durch seinen erschwinglichen Preis und seine für seine Benutzer sehr positive Umweltfreundlichkeit auszeichnet.

  • C4 HYmotion2i: Hybridantrieb für alle

Der auf dem Mondial de l’Automobile 2008 in Paris vorgestellte C4 HYmotion2 ist ein Beispiel der ständigen Forschungsarbeiten der Marke im Bereich der Hybridfahrzeuge. Als erstes Modell mit HYmotion Antrieb ist er Ausdruck des Bestrebens von Citroën, diese Technologie einer möglichst breiten Käuferschicht zugänglich zu machen, sobald die Produktionskosten dies gestatten.

Dieser C4 HDi erreicht hervorragende Werte beim Kraftstoffverbrauch (Gesamtverbrauch 3,4 l/100km) und bei den CO2-Emissionen (90 g/km), ohne dabei auf den anerkannten Fahrkomfort der HDi-Motoren zu verzichten. Hinzu kommen die spezifischen Vorteile des Hybridantriebs (z. B. reiner Elektrobetrieb bei niedriger Geschwindigkeit).

  • C4 WRC HYmotion4: Ein umweltfreundlicher Sportwagen

Wer daran interessiert ist, Design, Umweltfreundlichkeit und Sport miteinander in Einklang zu bringen, wird an dem Concept Car C4 WRC Hybrid eine echte Freude haben. Denn auch bei Hochleistungswagen sollte man sich Gedanken über die Umwelt machen.

Der C4 WRC hat immer eine Länge Vorsprung – im Kampf gegen die Uhr ebenso wie in seinen Technologien. Nachdem Sébastien Loeb und Daniel Elena 2007 mit ihrem C4 WRC den Sieg in der Fahrerwertung holten, innoviert Citroën jetzt mit der Vorstellung eines ebenso leistungsstarken wie umweltfreundlichen Renners.

Dieses Concept Car C4 WRC kombiniert seine WRC-Technologie mit Batterien, die mit der beim Bremsen in den Sonderprüfungen oder auf den Verbindungsstrecken zurück gewonnenen Energie geladen werden. So kann der C4 WRC HYmotion4 auf Strecken ohne Zeitmessung mit Elektroantrieb fahren. Dabei ist der Wagen fast geräuschlos und besonders umweltfreundlich – auf dem Lande ebenso wie in der Stadt.

Mit dem C4 WRC HYmotion4 geht Citroën einen Schritt weiter und stellt ein neues Sportwagenkonzept vor. In Einklang mit ihrer Umwelttechnologie stellt sich die Marke eine neue Rallyeformel vor, in der sich die Autos ihrer Unwelt anpassen, und liefert damit einen wichtigen Impuls für die zukünftigen Entwicklung des Rennsports. Das Reglement des Autosports wird regelmäßig überarbeitet, und die Umwelt ist im Denken Aller immer stärker präsent. Je nachdem welche Änderungen die FIA in Zukunft verlangen wird, könnte dieser C4 WRC als erster am Start stehen, um neue Rekorde aufzustellen.

Reichhaltigeres und moderneres Modellprogramm

Auf dem Stand werden zahlreiche Neuheiten gezeigt, darunter eine der großen Premieren dieses Autosalons, der C3 Picasso – ein Kompaktvan der neuen Generation – aber auch der neue C4, der C3 Pluriel Charleston sowie die Hochdachkombis Nemo Combi und Berlingo mit neuer Ausstattung.

Neu: Der C3 Picasso – Die Magic Box von Citroën

Citroen C3 PicassoRundes und Eckiges, Kraft und Sympathie, Modernität und Retro-Charme, Geräumigkeit und Eleganz: der C3 Picasso vereint Gegensätze und bietet ein innovatives Design, dass zugleich frech und anziehend wirkt.

Dank einer konsequenten Architektur verbindet der C3 Picasso Kompaktheit und Geräumigkeit. Mit einer Länge von 4,08 m, einer Breite von 1,73 m und einer Höhe von 1,62 bietet er jedem seiner Insassen reichlich Platz, und sein großzügiger Kofferraum erreicht bis zu 500 Liter Volumen nach VDA-Norm unter der Gepäckabdeckung.

Der jüngste Spross der Marke setzt Maßstäbe in der Leichtigkeit, mit der sich sein Innenraum im Handumdrehen umbauen lässt. Die Rücksitzbank ist geteilt und beide Teile sind getrennt um 150 mm verschiebbar. Außerdem können sie mit einem einzigen Handgriff weggeklappt werden. Zusammen mit einem variablen Kofferraumboden sorgt diese Lösung für eine völlig ebene Ladefläche, die bis an die Vordersitze reicht.

An Bord des C3 Picasso sehen der Fahrer und seine Passagiere die Welt als Panorama, insbesondere dank der innovativen dreiteiligen Windschutzscheibe und den erhöhten Sitzen. Mit dem optionalen Panoramadach erreicht die Glasfläche insgesamt 4,52 m².

Seine Kompaktheit und sein geringer Wendekreis machen ihn sehr handlich und lassen ihn alle Hindernisse flink umrunden. Der C3 Picasso ist für alle Strecken gerüstet, umso mehr, als seine Motoren sparsam und kräftig zugleich sind. Er wird mit 2 Benzinern der neuesten Generation ausgerüstet – dem VTi 95 und dem VTi 120 – sowie mit den für ihre Laufkultur und Wirtschaftlichkeit bekannten Turbodieseln HDi 90 und HDi 110 FAP. Die C3 Picasso Versionen mit HDi-Motor tragen das Citroën-Umweltlabel Airdream®, das die umweltfreundlichsten Modelle der Marke kennzeichnet.

Geräumig, clever, selbstbewusst: Der C3 Picasso ist viel mehr als ein bloßer MINIvan – er ist eine echte Magic Box.

Der neue C4: Weiterentwicklung voller Dynamik

Die zweite große Neuheit ist der neue C4. Zunächst erhielt er ein neues Gesicht, das den bei seiner Markteinführung gewählten Stil nochmals verstärkt. Das Facelift betrifft vor allem die Frontpartie und verleiht ihm gleichzeitig Eleganz, Stärke und Dynamik. Die Änderungen im Interieur betreffen die Sitzbezüge, das für Armaturenbrett und Türverkleidung verwendete Material sowie die Integration des Drehzahlmessers in der Mitte des Armaturenbretts.

Aber vor allem erneuert der neue C4 sein Angebot an Benzinmotoren. Entwickelt in Kooperation mit BMW, werden die durchzugsstarken, wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Versionen VTi 120 und THP 150 neues Fahrvergnügen in die C4-Palette bringen. Gleichzeitig wird eine neue Version des 2-Liter HDI Diesel angeboten, die bereits Euro5-kompatibel ist. Und schließlich ermöglicht der Einsatz neuer Technologien (wie die Verwendung von Reifen mit sehr niedrigem Rollwiderstand) CO2-Emissionen von maximal 120 g/km, z. B. beim HDi 92 sowie beim HDi 110 mit manuellem Schaltgetriebe oder EGS6

Der neue Citroën C4 behält all jene Leistungen bei, die ihn schon bisher zu einer Referenz im Bereich des Fahrverhaltens und der Sicherheit gemacht haben, so z. B. die mitlenkenden Bi-Xenon-Scheinwerfer, das elektronische Spurwechsel-Warnsystem AFIL, die feststehende Lenkradnabe oder die Berganfahrhilfe. Gleichzeitig wird sein Telematikangebot durch das neue Navigationsradio MyWay erweitert.

Der C3 Pluriel Charleston: Ein origineller Nachfahre

Auf dem Mondial de l’Automobile 2008 in Paris tritt der C3 Pluriel erneut ins Rampenlicht, diesmal als C3 Pluriel Charleston – in Anspielung auf das einstige Prunkgewand des 2CV, der legendären Ente, die dieses Jahr 60 wird. Denn der neue Charleston hat die selben Gene und besitzt alle Grundwerte seines illustren Vorfahren: Kreativität, Optimismus, Design, Vielseitigkeit und Differenzierung.

Der C3 Pluriel Charleston ist eine moderne Neufassung des Erbes von Citroën. Er will Enten-Nostalgiker verführen, aber auch die Liebhaber eigenwilligen Designs, die ein Auto fahren wollen, das anderes ist als die anderen und sich resolut von der Masse abhebt.

Von außen differenziert sich der C3 Pluriel Charleston vor allem durch seine zweifarbige Lackierung in Schwarz und Bordeaux, die schwarze Hochglanzlackierung der Türgriffe und der Zierleiste am Nummernschild sowie den 15-Zoll-Leichtmetallfelgen mit rot unterlegten Radzierkappen.

Das gepflegte Ambiente im Interieur des C3 Pluriel Charleston kombiniert (je nach Land) die Lederbezüge der Sitze, des Lenkrads und der Türgriffe mit verchromten Einfassungen für die Luftausströmer und die Schaltkulisse.

Berlingo und Nemo: Hochdachkombis voller Ressourcen

Zur Stärkung seiner Position als europäischer Marktführer bei Hochdachkombis stellt Citroën als Weltpremiere zwei neue Ausstattungsvarianten des Berlingo und Nemo Combi vor, die dem Bedarf von Familien noch besser entsprechen.

So wird der neue Berlingo dank einer 3. Sitzreihe schon bald bis zu 7 Personen transportieren können. Die 7-sitzige Konfiguration bringt eine erneute Erweiterung der Variabilität, denn die beiden Einzelsitze der 3. Reihe sind ebenso herausnehmbar wie die der zweiten Reihe.

Was den Nemo Combi betrifft, so wird er ab jetzt in bestimmten Ländern in einer Version mit einem CO2-Ausstoß von weniger als 120 g/km angeboten. Zu ihrer Ausstattung gehören vordere Seitenscheiben, eine Kofferraumklappe und eine 2/2-1/3 teilbare Fonsitzbank.

Konzeptstudien:

Hypnos, Kreativität und Technologie

Citroen HypnosMit dem auf dem Mondial de l’Automobile 2008 in Paris vorgestellten Concept Car Hypnos erforscht Citroën einen neuen Ansatz in der Öko-Oberklasse. Der Hypnos kombiniert kreative Technologien in einem rassigen Crossover und erzielt damit ebenso hervorragende wie umweltschonende Leistungen, während die Insassen in den Genuss subtiler und dennoch starker Empfindungen kommen.

Die spezifische Hybridtechnologie des Concept Cars Hypnos illustriert die Integration verschiedener Umweltschutzaspekte durch Citroën und macht erneut klar, dass die Marke es versteht, automobiles Erleben und Effizienz mit ökologischen Belangen in Einklang zu bringen.

Die Anziehungskraft, die dieses Konzept schon auf den ersten Blick ausübt, kommt aus der ungewöhnlichen farblichen Gestaltung seines Interieurs sowie seiner Art, die Technik zu transzendieren, um sie uns noch näher zu bringen und sie noch lebendiger zu machen: eine traumhaft anmutende Lichtuhr, Bord-Chromotherapie und morphologische Sitze.... Seinen Insassen verspricht dieses Auto ein intensives, geradezu wundersames Fahrerlebnis, Momente der reinen Magie.

GTbyCITROËN – Ein einzigartiges Sporterlebnis in der virtuellen Welt

GTbyCitroenMit seinem auf dem Mondial de l’Automobile 2008 in Paris vorgestellten Showcar GTbyCITROËN geht Citroën als erster Autohersteller über die Grenzen der virtuellen Welt hinaus. Als Stylingmodell eines der digitalen Welt entwachsenen Sportwagens ist der GTbyCITROËN eine resolute Neuinterpretation des Grand Turismo Konzepts. Er entstand aus der Partnerschaft zwischen Citroën und Polyphony Digital, dem Entwickler der Rennsimulation Gran Turismo 5, die auf der Playstation 3 läuft. Das weltweit bereits in mehr als 50 Millionen Exemplaren verkaufte Spiel erfreut sich großer Beliebtheit, insbesondere wegen seiner hohen Qualität, seinem erstklassigen Design und seiner extrem realistischen Darstellung. Im Spiel hat der GTbyCITROËN einen Elektroantrieb mit Brennstoffzelle, der keinerlei Schadstoffemissionen erzeugt und mit dem er es mit den stärksten Boliden der Konkurrenz aufnehmen kann.

2 CV Hermès – Die Ente im Luxusgewand

Am 07. Oktober 2008 feiert der 2CV während des Mondial de l’Automobile sein sechzigstes Jubiläum. Um dieses Ereignis würdig zu feiern, hat Hermès ein maßgeschneidertes Ensemble kreiert, das die ebenso generösen wie sympathischen Formen der Ente gebührend in Szene setzt.

So hat der zu diesem Anlass braun lackierte 2 CV Spécial von 1989 Naturlederbezüge für die Türverkleidungen, den Innenrückspiegel, den Schaltknauf, das Lenkrad und die Sonnenblende auf der Fahrseite erhalten. Für noch mehr Eleganz sind beide Sitzbänke je zur Hälfte mit grau-beigem Hermès-Stoff und mit Naturleder bezogen. Und um das exquisite Erscheinungsbild perfekt zu machen, wurden auch die Motorhaube und die Innenverkleidung der Karosserie mit Hermès-Textilbezügen veredelt.

Zur Jubiläumsfeier dieses mythischen Autos läuft im Pariser Industriemuseum Cité des Sciences et de l’Industrie de la Villette seit dem 15. April eine Ausstellung, die noch bis zum 30. November 2008 geöffnet ist.

Zwei C3 Picasso concept cars – Die moderne Lebenskunst

Der C3 Picasso ist mehr als nur ein Auto – er ist ein Lebensstil und ein echtes Spaßauto. Das hat die Designer der Marke dazu inspiriert, für den Mondial de l’Automobile 2 Concept Cars zum Thema der Reinheit und der Legende zu entwerfen. Zwei scheinbar widersprüchliche Konzepte, die sich dennoch sehr nahe sind...

Das eine kombiniert das Perlmutt Weiß seiner Karosserie mit verschiedenen Tupfen von Orange, die überall auf dem Wagen verteilt sind, so auch auf den Fenstern, wo sie an eine Sonnenbrille erinnern. Das andere verbindet Schwarz und Chrom auf die erstaunlichste Weise.

Diese Concept Cars machen deutlich, dass der C3 Picasso ein Auto à la Mode ist, das nicht zögert, seine Garderobe zu ändern um zu verführen. Und ganz egal was er trägt – er ist stets elegant, modern und zugänglich.

100% nützliche Technologien

Citroën entwickelt ständig neue Technologien um den Benutzern seiner Fahrzeuge ein Maximum an Komfort und Sicherheit zu geben. Dazu gehören die aktive Motorhaube und das AFIL-System (Alarm bei Fahrbahnabweichung durch Infrarot-Linienerkennung) ebenso wie das Lenkrad mit Bedienelementen auf der feststehenden Nabe, die Berganfahrhilfe, die mitlenkenden Bi-Xenon Scheinwerfer, das Head-up-Display, das Stop & Start System oder das elektronisch gesteuerte Schaltgetriebe.

Beispiele der jüngsten technologischen Innovation sind:

Snow Motion, die intelligente Antriebsschlupfregelung

Das Snow Motion System – exklusiv von Citroën – ist eine innovative Antriebsschlupfregelung mit erweiterten Funktionen, die eine deutliche Verbesserung der Traktion auf schnee- und eisbedeckter Fahrbahn bewirkt. Als erste Modelle der Marke können jetzt der C5, der C4 Picasso und der Grand C4 Picasso mit diesem System ausgerüstet werden.

Ein massgeschneidertes NaviDrive-System für den neuen C5

Das NaviDrive System ist bekannt für seinen Navigations-Farbbildschirm, seine Festplatte für die Speicherung von Karten und Musik, seine Juke Box Funktion und sein GSM-Telefon, vor allem aber für seinen Notrufdienst Citroën Urgence, der im Bedarfsfall für schnelle Hilfe sorgt.

Seit September 2008 ist das NaviDrive System jetzt mit einem DVD-Player und einer Bluetooth®-Freisprecheinrichtung ausgestattet, und vor allem einer sehr intuitiven Benutzeroberfläche und einem neuen "Full 3D" Kartenwerk mit Anzeige von Straßennamen, Gebäuden, Denkmälern und Landschaften.

MyWay – Ein erschwingliches Navigationssystem mit komplettem Funktionsspektrum

Mit MyWay bietet Citroën ein neues Radio- und Navigationssystem mit kompletten Funktionsspektrum zu einem attraktiven Preis an. Das neue Audio- und Multimediasystem umfasst insbesondere ein neues Navigationssystem mit integriertem Farbbildschirm, Europakarten auf SD-Card, einen MP3-kompatiblen CD-Player und eine Bluetooth®-Freisprechanlage.

Die USB-BOX – Musik im Auto vom I-Pod, MP3-Player oder Handy

Mit der USB-Box kann man seine Lieblingsmusik im Auto hören, indem man einen MP3-Player oder ein Handy an das Audiosystem anschließt. Die Box umfasst eine USB-Buchse, eine 3,5 mm Klinkenbuchse und eine Bluetooth®-Freisprechanlage. Die Auswahl der Musikstücke erfolgt über die Bedienelemente der Bordanlage am Lenkrad oder auf der Mittelkonsole.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Citroën C6 auf der Auto Motorshow in Peking enthüllt
Citroën auf der Techno-Classica
Citroën C4 Cactus Rip Curl auf dem Genfer Autosalon 2016
Citroën auf der 48. Essen Motor Show
Citroën Neuvorstellungen auf der Tokyo Motor Show

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info