Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 11:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info Auto-Workshop für Autofahrerinnen mit Ford-Werke AG

Info & News


Auto-Workshop für Autofahrerinnen mit Ford-Werke AG

Der Sozialdienst Katholischer Frauen Erftkreis e.V. bietet am Dienstag, 13. Juli, in Zusammenarbeit mit der Ford-Werke AG einen kostenlosen Auto-Workshop speziell für Frauen an. Zwei Mitarbeiter aus der Motorenentwicklung führen Interessierte ehrenamtlich in die Fahrzeug-Technik ein und zeigen in diesem Zusammenhang auch, wie "frau" kleinere Wartungsarbeiten am Fahrzeug selbst erledigen kann. Das Autohaus Creutzner GmbH in Kerpen-Sindorf, Am Gewerbehof, stellt den geeigneten Raum zur Verfügung. Die vierstündige Schulung soll Frauen Sicherheit im Umgang mit dem Auto geben. Im Vordergrund stehen Aspekte wie regelmäßige Kontrollen am Fahrzeug, Reifen wechseln, Zündkerzen wechseln, Glühbirnen austauschen, Sicherungen erneuern.

Es handelt sich dabei um ein "Community Involvement"-Projekt der Kölner Ford-Werke AG im Rahmen der Kooperation "Gemeinsam Sozial", die der Automobilhersteller und der Diözesan-Caritasverband Köln im März 2004 vereinbart haben. Unter dem Motto "Helfen und Gestalten für die Region" vereinbarten beide Partner eine zunächst auf zwei Jahre befristete Kooperation, bei der die Caritas als Träger unterschiedlicher sozialer Einrichtungen Projekte vorschlägt sowie die jeweiligen Kontakte herstellt und Ford-Mitarbeiter am Standort Köln diese Projekte dann ehrenamtlich umsetzen.

In der Praxis bedeutet dies, dass Ford unentgeltlich das Know-How und die Arbeitskraft seiner Mitarbeiter zum Wohle der Gemeinschaft zur Verfügung stellt. Für die Realisierung der "Community Involvement"-Projekte, werden die Werksangehörigen für 16 Arbeitsstunden pro Jahr oder zwei bezahlte Arbeitstage von ihrer eigentlichen beruflichen Tätigkeit freigestellt. Ford übernimmt dabei ganz bewusst Verantwortung außerhalb seines Kerngeschäfts.

Neben dem Diözesan-Caritasverband Köln ist die Stadt Köln ein weiterer Kooperationspartner von Ford bei der Realisierung von "Community Involvement"-Projekten. So schlossen der Automobilhersteller und die Domstadt im November 2002 das "Bündnis für Köln". Darüber hinaus setzen Ford-Mitarbeiter viele andere Projekte zum Wohle der Gemeinschaft mit verschiedenen anderen Partnern wie Schulen, Kindergärten, Vereinen und Heimen um. Seit Beginn der "Community Involvement"-Initiative am Standort Köln (Mai 2000) wurden rund 300 Projekte realisiert. Daran haben sich über 3.000 Ford-Mitarbeiter beteiligt.

Der Kölner Automobilhersteller ist für sein "Community Involvement"-Programm im vergangenen Jahr geehrt worden. So hatte die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen dieses bürgerschaftliche Engagement als "Best Practice"-Beispiel im Rahmen des Agenda-21-Prozesses ausgezeichnet. Diese Initiative leiste "in besonderer Weise einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Zukunftsgestaltung in Nordrhein-Westfalen," begründete die Landesregierung ihre Auszeichnung. "Community Involvement" sei in der Lage, potenzielle Projektinitiatoren zur Nachahmung anzuregen und zeichnet sich zudem durch einen hohen Innovationsgehalt aus".


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Zukunft Auto der Luft: Audi und das Flugtaxi-Projekt
Volkswagen und NVIDIA: Künstliche Intelligenz im Auto
Sommerurlaub 2016 Umfrage - Das Auto steht an erster Stelle
SsangYong gibt es ab sofort bei Auto Centrum Lass
BASF: Ultramid® EQ für sensible Auto-Elektronik

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info