Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren...

Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.09.2021, 12:20 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Audi A8 (2013) - Autokatalog

Audi A8 2013

Audi A8 (Modell 2013)

Leistung:
228 kW / 300 PS
V max:
250 km/h
CO2:
183 g/km
Preis:
Ab 76.900 €
Hubraum:
2995 cm3
0-100 km/h:
5,7 s
Verbrauch:
7,8 Liter

Audi hat sein Flaggschiff A8 mit hohem Aufwand erneuert. Neue Assistenzsysteme und die innovativen Matrix LED-Scheinwerfer machen das Fahren noch souveräner. Die Motoren sind stärker und effizienter geworden. Mit seinem cw-Wert von nur 0,26 – beim 3.0 TDI quattro – gleitet der A8 leise und leicht durch den Wind. Niedrige Auftriebsbeiwerte an der Vorder- und Hinterachse garantieren auch bei hohem Tempo souveräne Stabilität.

Mit 5.135 mm Länge, 2.992 mm Radstand, 1.949 mm Breite und 1.460 mm bringt er seinen sportlichen Charakter zum Ausdruck. Auch beim A8 L, der die Normalversion in Länge und Radstand um 130 mm übertrifft, sind die Proportionen überzeugend ausbalanciert.

Die Front präsentiert sich stärker konturiert, der sechseckige Singleframe-Grill ist noch plastischer und detailreicher. Seine doppelten, horizontal liegenden Streben unterstreichen die Breite des Audi A8, großzügige Chrom-Applikationen betonen die Eleganz. Die Motorhaube trägt vier Kanten – sie verlaufen zu den oberen Ecken des Singleframe und zu den inneren Ecken der Scheinwerfer.

In der neu gezeichneten Frontschürze – laufen die Lufteinlässe jetzt in einem Zug über die ganze Breite der Front, Chromspangen fassen sie ein. Die Scheinwerfer sind flacher und breiter geworden. Zudem umfasst ein LED-Tagfahrlicht den Scheinwerfer am unteren und äußeren Rand.

Bei den A8-Varianten mit V6-Motor liefert Audi die Scheinwerfer in der Xenon plus-Technologie. Auf Wunsch bringt der neue A8 neu gestaltete LED-Scheinwerfer mit, die alle Funktionen mit Leuchtdioden realisieren. Auf dem deutschen Markt sind sie bei den V8-Motorisierungen, beim W12 und beim A8 hybrid Serie.

Matrix LED-Scheinwerfer

Audi A8 LDie Highend-Lösung sind jedoch die Audi Matrix LED-Scheinwerfer, die mit der Überarbeitung des A8 ihr Debüt geben. Sie liefern ein Licht, das die Straße immer exzellent ausleuchtet, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Das Fernlicht ist in 25 kleine Leuchtdioden pro Scheinwerfer aufgeteilt, je fünf von ihnen leuchten durch einen gemeinsamen Reflektor.

Wenn der Lichtschalter auf "Automatik" steht und das Fernlicht eingeschaltet ist, wird das System außerorts ab 30 km/h Geschwindigkeit aktiv. Sobald die Kamera im A8 andere Fahrzeuge erfasst, schalten die neuen Scheinwerfer einzelne LED blitzschnell ab oder dimmen sie.

Diese Funktion ist höchst präzise – entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge werden ausgespart und nicht geblendet, alle Bereiche zwischen und neben ihnen werden jedoch weiterhin voll ausgeleuchtet. Wenn der Gegenverkehr passiert hat, leuchtet das Fernlicht in den zuvor ausgesparten Teilbereichen wieder in voller Stärke auf. Die Audi Matrix LED-Scheinwerfer arbeiten rein elektrisch und hochflexibel. Ihr Licht hat einen spezifischen kristallartigen Schein.

Eine Zusatzfunktion der Matrix LED-Technologie ist das so genannte Markierungslicht; es ist an den optionalen Nachtsichtassistent gekoppelt. Wenn er eine Person im kritischen Bereich vor dem Auto erkennt, blinken einzelne LED sie dreimal kurz nacheinander an – damit heben sie die Person klar aus ihrem Umfeld heraus und warnen sie und den Fahrer. Zusätzlich erkennt und markiert der Nachtsichtassistent jetzt auch größere Wildtiere. Diese werden jedoch nicht angeblinkt, um sie nicht zu erschrecken.

Darüber hinaus übernehmen die Leuchtdioden der Audi Matrix LED-Scheinwerfer die Funktion des Kurvenlichts, indem sie den Fokuspunkt des Lichts durch gezieltes Auf- bzw. Abdimmen in die Richtung des Kurvenverlaufs verschieben. Anhand der prädiktiven Streckendaten, die die optionale MMI Navigation plus (Serie im S8 und A8 L W12) bereitstellt, tun sie dies bereits kurz vor dem Lenkradeinschlag. Eine weitere Funktion ist der dynamische Blinker: Die LED im Blinker leuchten im Takt von 150 Millisekunden blockweise in die Richtung auf, in die der Fahrer abbiegen will.

Seitenansicht

Audi A8Typisch für die Linie von Audi, nimmt der Fahrzeugkörper zwei Drittel der Höhe ein, das Glashaus das restliche Drittel. Die unter den Fenstern verlaufende Tornadolinie, ein weiteres Audi-Merkmal, zieht sich eng über die Radhäuser, damit verleiht sie dem A8 einen kraftvollen Stand auf der Straße.

Die Flächen unter der Tornadolinie interpretieren das Wechselspiel von Licht und Schatten. Nach unten werden sie von der leicht ansteigenden Dynamiklinie eingefasst, die über dem Schweller verläuft. Große Räder – von 17 bis 21 Zoll Durchmesser (beim S8) – unterstreichen den Eindruck von Energie und Kraft. Neue Chromleisten im unteren Bereich der Karosserie, feine Einlegestreifen in den Türgriffen und hochglänzend schwarze Fensterrahmen verleihen der Seitenansicht noch mehr Finesse und Wertigkeit.

Auch die Heckpartie verweist auf eine sportliche Luxuslimousine. Eine neu gezeichnete Abrisskante streckt sie optisch. Der Heckabschluss wirkt homogener. Eine Chromleiste verbindet die etwas flacher gewordenen Heckleuchten optisch miteinander und verläuft in diesen weiter. Die Leuchten haben eine neue, horizontal betonte Schlusslichtkontur und sind – mit 94 Einzel-Dioden je Einheit – vollständig in LED-Technik aufgebaut. Bei allen Motorisierungen, den S8 ausgenommen, läuft die Abgasanlage in zwei großen, trapezförmigen Endrohrblenden auf beiden Seiten des Hecks aus.

Audi liefert sein neues Flaggschiff in 12 Farben aus, 2 Uni-Tönen sowie 10 Metallic-, Perleffekt- und Kristalleffekt-Lackierungen. Fünf von ihnen sind neu. Die Lackierungen heißen Argusbraun, Brillantschwarz, Cuvéesilber, Florettsilber, Gletscherweiß, Havannaschwarz, Ibisweiß, Mondscheinblau, Monsungrau, Oolonggrau und Phantomschwarz; der Ton Daytonagrau ist exklusiv für den S8 reserviert. Beim A8 hybrid und beim A8 L W12 ist die Metalliclackierung Serie. Noch exklusiver sind die Individuallackierungen, die Audi auf Kundenwunsch speziell mischt.

Innenraum

Audi A8 LDer Innenraum des neuen Audi A8 und des Audi A8 L zeichnet elegantes Design, Authentizität und eine Verarbeitungsqualität auf Manufakturniveau aus.

Sein prägendes Element ist der "Wrap-around" – ein Bogen, der das Interieur umfasst. Er umschließt eine Instrumententafel, die schlank und niedrig baut und damit den Eindruck von Weite und Freiheit verstärkt. Ihre Front ist als sanfte Welle gestaltet; die horizontale Linienführung unterstreicht die Breite.

Bei Dunkelheit entfaltet das Innenlicht, das von weißen Leuchtdioden produziert wird, seine Wirkung. Noch kunstvoller wirkt die optionale Ambientebeleuchtung (Serie beim A8 hybrid, S8 und A8 L W12) – eine Inszenierung aus LED, Lichtleitern, Lichtbändern und der indirekten Beleuchtung der Mittelkonsole. Über das Bediensystem MMI kann der Fahrer die Lichtszenarien Elfenbein, Polar und Rubin/Polar anwählen und die Helligkeit steuern.

Der Gepäckraum des Audi A8 bietet bis zu 520 Liter Volumen. Dank seiner niedrigen Ladekante und des geänderten Zuschnitts lässt er sich komfortabel beladen; vier Golfbags finden mühelos Platz. Nach dem Entriegeln schwingt die Klappe von selbst nach oben, nach dem Zuziehen hilft eine Schließhilfe beim Verriegeln. Das optionale Gepäckraumpaket enthält ein Bodennetz, zwei Taschenhaken, einen Schirmhalter und eine 12 Volt-Steckdose. Zudem stehen eine Durchlade mit entnehmbarer Skitasche und eine elektrisch ausklappende Anhängerkupplung (beides nicht für A8 hybrid) zur Wahl.

Auf Wunsch liefert Audi im Zusammenspiel mit dem Komfortschlüssel auch eine Gestensteuerung für das Entriegeln der Heckklappe (Serie beim S8 und A8 L W12). Die Top-Lösung ist die Gepäckraumklappe mit elektrischem Antrieb (Serie beim A8 L W12). An ihrer Innenseite sind zwei Tasten untergebracht – die eine leitet den Schließvorgang ein, die andere das Verriegeln des ganzen Autos.

Bedienkonzept

Audi A8Mit seinem schlüssigen, leicht verständlichen Aufbau ist das Bedienkonzept des neuen A8 typisch für Audi. Die großen Rundinstrumente mit ihrer klassischklaren Grafik, den schwarzen Skalen und den roten Zeigern (S8: graue Skalen, weiße Zeiger) lassen sich leicht ablesen. Das farbige Display des Fahrerinformationssystems (FIS) hat 7 Zoll Diagonale. Das Effizienzprogramm und die Pausenempfehlung sind Serie. Die Bedienung erfolgt über das Multifunktionslenkrad.

Zum Serienumfang gehören auch eine elektrische Lenkradeinstellung und Schaltwippen (im S8 in AluMINIum) für die tiptronic. Audi liefert die Lenkräder in vielen Varianten – mit drei oder vier Speichen, mit Holzelementen im Kranz, mit Leder von Audi exclusive und mit Beheizung.

Der vordere Bereich der Konsole ist optisch von der Instrumententafel getrennt. Breit und flach geneigt, dient er als Steuerpult für die in zwei Zonen arbeitende Komfortklimaautomatik (Dreizonen-Komfortklimaautomatik beim A8 hybrid). Die Anlage erlaubt eine leise und fast zugfreie indirekte Belüftung in mehreren Luftverteilungsprofilen. Optional gibt es eine Vierzonen-Komfortklimaautomatik (Serie beim S8 und A8 L W12). Sie arbeitet mit einem eigenen Fond-Klimagerät und kontrolliert 25 Stellmotoren. Auf Wunsch liefert Audi zudem einen Ionisator zur Verbesserung der Luftqualität. Dieser befindet sich in der B-Säule und ist über einen Taster bedienbar.

Unter der Klima-Tastatur liegt das Terminal des Bedien- und Multimediasystems MMI. Sein Zentrum ist der große Dreh-/Drück-Steller mit den Soft- und Hardkeys, die zur Navigation in den Menüs dienen. Das Bedienfeld rechts davon erschließt den Audio-Bereich, das linke Feld umfasst sechs Radio-Stationstasten beziehungsweise das Touchpad der optionalen MMI Navigation plus (Serie beim S8 und A8 L W12).

Im Ruhezustand liegt der Monitor des MMI-Systems in der Instrumententafel versenkt, beim Systemstart fährt er elektrisch nach oben aus. Der Bildschirm mit seinen 8 Zoll Diagonale, die Klavierlackoptik des Gehäuses und die hohe Auflösung unterstreichen seine edle Anmutung. Der Monitor bildet alle Darstellungen in eleganten, dreidimensionalen Grafiken ab.

Infotainmentsysteme

Das optionale System MMI Navigation plus (Serie beim S8 und A8 L W12) stellt seine Daten weiteren Technik-Bausteinen zur Verfügung. Sein klares Bedienkonzept mit dem berührungssensitiven Touchpad, dem MMI touch, ist eine wegweisende Lösung. Ergänzend stehen zahlreiche Bausteine bereit, vom System Audi connect inklusive Autotelefon bis zum Rear SEAT Entertainment.

Neu im Audi A8: Head-up-Display

Audi A8Auf Wunsch liefert Audi ein Head-up-Display, das in der Instrumententafel versenkt eingebaut ist. Es projiziert die Anzeigen, die der Fahrer sehen möchte, in seinem primären Blickfeld als farbige Symbole und Ziffern auf die Windschutzscheibe. Sie scheinen etwa 2,5 m vor der Scheibe in einem Fenster von 26 x 9 cm Größe zu schweben.

Der Fahrer kann die Bilder des Head-up-Displays sehr schnell erfassen, da seine Augen, an Fernsicht gewöhnt, sich nicht umstellen müssen. Über das MMI wählt er seine bevorzugten Informationen aus. Zudem kann er die Höhe und Helligkeit des Bildes justieren.

Ein Flüssigkristallbildschirm generiert das Bild, zwei asphärische Korrekturspiegel vergrößern es und lenken es um. Ihre hochpräzise Kalibrierung gleicht die unvermeidbaren kleinen Verzerrungen aus, die von der Geometrie der Scheibe herrühren. Um Doppelbilder zu vermeiden, haben die Scheibe und die in ihr eingesetzte geräuschdämmende Sicherheitsfolie eine spezielle Form.

Die vorderen Sitze im neuen Audi A8 bieten exzellenten Halt und Führung. Der abgesetzte obere Lehnenbereich stützt die Schultern. Serienmäßig lassen sie sich elektrisch in 12 Wegen einstellen, auf Wunsch gibt es eine dreistufige Sitzheizung (Serie bei den V8-Varianten) und eine Memoryfunktion. Noch mehr Luxus bieten die Komfortsitze (Serie im A8 L W 12) mit ihrer 22-Wege-Einstellung, die auch pneumatische Funktionen für die Lordosenstütze und die Verstellung der Wangen beinhaltet. Im Audi S8 sind die technisch identischen Komfort-Sportsitze mit höheren Wangen und gelochten Bezügen in Rautenoptik Serie.

Neben der Beheizung steht bei den Komfortsitzen und den Komfort-Sportsitzen eine dreistufige Belüftung zur Wahl – vier kleine Ventilatoren saugen die Luft durch perforierte Bezüge ab. Die Ausstattung Belüftung ist mit einer Massage gekoppelt, bei der 10 pneumatische Kissen 5 Programme (Klopfen, Welle, Stretch, Lordose, Schultern) in fünf wählbaren Intensitäten ausführen.

Bei der Bedienung der Sitze laufen alle primären Einstellungen über klassische Tasten an der Konsole. Für die sekundären Bereiche wie die Massage bietet Audi einen Multifunktionsschalter mit einem Drehring und vier Drucktasten an der Sitzseite, der MMI-Monitor zeigt die einzelnen Bedienschritte an.

Fond des neuen Audi A8

Audi A8Der Fond des neuen Audi A8 verwöhnt mit luxuriösem Raumangebot, zumal bei der Version mit langem Randstand. Die um 13 cm verlängerten hinteren Türen machen hier bereits den Einstieg höchst bequem. Beim Audi A8 L sind ein Glasschiebedach sowie elektrische Sonnenschutzrollos für die hinteren Seitenscheiben und das Heckfenster Serie.

Bei beiden Karosserievarianten ist eine klassische Dreier-Sitzanlage Standard. Auf Wunsch liefert Audi das Fondsitz-Paket Einzelsitze – eine dreisitzige Anlage mit zwei elektrisch einstellbaren, beheizbaren Einzelsitzen (nicht für A8 hybrid, Serie beim A8 L W 12). Das Paket umfasst Komfortkopfstützen, einen vom Fond aus verstellbaren Beifahrersitz und die Vierzonen-Klimaautomatik. Ergänzend stehen eine Belüftung und eine Massage in mehreren Programmen zur Wahl.

Ein weiteres Angebot für den A8 mit langem Radstand ist die durchgehende Mittelkonsole; Leder und feine Holzfurniere verleihen ihr einen exklusiven Look. Die lange Konsole beherbergt zwei große Staufächer, eine Steckdose und das Bedienteil für den Fondbereich der Vierzonen-Klimatisierung. Sitzbelüftung, Massage und Ambientebeleuchtung sind hier Serie. Optionale Features wie ausklappbare Tische und eine Kühlbox machen den Aufenthalt im Fond noch angenehmer, sie sind auch für den A8 mit normalem Radstand erhältlich.

Komfortable Ruhesitzanlage

Mit First Class-Luxus wie im Flugzeug wartet der Ruhesitz im Fond des Audi A8 L auf. Sein Benutzer kann die Füße auf einer elektrisch ausfahrbaren Auflage an der Lehne des Beifahrersitzes ablegen und den Rücken von zehn Luftkissen massieren lassen. Die durchgehende belederte Mittelkonsole ist beim Ruhesitz Serie; eine Massagefunktion auch für den linken Fondsitz und das Rear SEAT Entertainment runden das Paket ab. Eine Ein- und Ausstiegshilfe fährt beide Fondsitze beim Öffnen der jeweiligen Tür in die hinterste Position.

Motoren

Stark, effizient und hochkultiviert – Audi schickt den neuen A8 auf dem deutschen Markt mit vier Motoren an den Start. Die beiden TFSI-Benziner und die zwei TDI sind aufgeladene Direkteinspritzer. Alle Motoren für Europa erfüllen die Limits der Abgasnorm Euro 6, das Start-Stop-System ist Serie. Der Verbrauch ist bis zu 10% gesunken, die Leistung bei den meisten Aggregaten jedoch gestiegen; die Spanne reicht von 190 kW (258 PS) bis 320 kW (435 PS). Drei weitere Modelle – der A8 L W12, der Audi S8 und der Audi A8 hybrid – komplettieren die Palette.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Audi A8 (2013)

Technische Daten des Audi A8Technische Daten

Fahrzeugklasse:Oberklasse
Leistung:228 kW / 300 PS
Hubraum:2995 cm3
0-100 km/h:5,7 s
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Drehmoment:440 Nm
Verbrauch:7,8 Liter
Schadstoffklasse:Euro 6
CO2-Emission:183 g/km
Abmessungen (LxBxH):5135 x 2111 x 1460 mm
Leergewicht:1905 kg
Basispreis:Ab 76.900 Euro

Für das technische Datenblatt des Audi A8 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Audi-Autohaus in Ihrer Nähe  Audi-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Audi in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Audi in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Audi A8 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 01. Januar 2014
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Audi





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]