Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.10.2022, 00:02 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Info 20 Cadillac Klassiker bei der London-Brighton Fahrt

Info & News


20 Cadillac Klassiker bei der London-Brighton Fahrt

Cadillac Detachable Tonneau 1903Eine Flotte von 20 Cadillac aus den Baujahren vor 1905 nehmen an der 110. LBVCR (London to Brighton Veteran Car Run) Teil. Nicht weniger als 492 Veteranenfahrzeuge sind für diesen Event am 05. November 2006 gemeldet. Start zur 60 Meilen (etwa 96 km) langen Strecke ist bei Sonnenaufgang um 07:07 Uhr im Londoner Hyde Park.

6 der 20 klassischen Cadillac stammen von 1903, ein Jahr nach der Gründung von Cadillac. Unter den Fahrern und Beifahrern finden sich unter anderem ein Apotheker, ein Professor für Luftströmungstechnologie und ein Journalist der New York Times. Einige Teilnehmer reisen weit an, zum Beispiel aus North Carolina / USA, und geben der Veranstaltung ein wirklich internationales Flair.

Während der Veranstaltung muss eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 19 Meilen pro Stunde (ca. 30 km/h) erzielt werden. Manche teilnehmenden Fahrzeuge befinden sich schon so lange im Besitz des Eigentümers, dass sie sogar persönliche Namen wie Bess, Madge oder Geraldine tragen. Ein Cadillac spielte eine Rolle im britischen Film Geneviève von 1953 (deutscher Titel: Die feurige Isabella, Regie: Henry Cornelius).

Der LBVCR findet in jedem Jahr am ersten November-Sonntag statt und erinnert an den "Emancipation Run" vom 14. November 1896. Damals wurde das Gesetz (Highway Act)über "leichte Lokomotiven", unter die Autos im damaligen Großbritannien noch subsumiert wurden, entscheidend geändert: Die zulässige Geschwindigkeitsbegrenzung wurde von vier (6,4 km/h) auf 14 Meilen (mehr als 22 km/h) heraufgesetzt. Gleichzeitig wurde die Verordnung gestrichen, nach der aus Sicherheitsgründen vor dem fahrenden Automobil ein Mann mit einer geschwenkten roten Fahne gehen musste.


Diesen Beitrag empfehlen

Lesen Sie mehr aus dem Resort Info