Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.05.2022, 04:00 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


VW Fox - Autokatalog

VW Fox

VW Fox

Leistung:
40 kW / 55 PS
V max:
148 km/h
Preis:
Ab 9.150 €
Hubraum:
1198 cm3
0-100 km/h:
11,0 s
Verbrauch:
6,0 Liter

Der Volkswagen Fox ist da. Ein maximales Auto für MINImales Geld. Komfortabel, sicher und agil. Mit zwei Türen, großer Klappe und jeder Menge Platz. Eigenständig und kraftvoll. Erster Kontakt, erster Eindruck: ein Volkswagen. Zweiter Kontakt, zweiter Eindruck: ein Fox. Kein Polo, kein Lupo, kein Golf. Ein Fox. Gebaut wird er in Brasilien.

Alles dran: Sein Name ist Programm. Fox. Listig konzipiert, ist er weniger als vier Meter lang aber mehr als eineinhalb Meter hoch. Weil Parkraum vertikal nie knapp ist. Vor zwanzig Jahren gab es den ersten VW-Fox. Auch der war ein Einstiegsmodell, der günstigste Volkswagen seiner Zeit. Ebenfalls clever. Polo stand drauf. Die Dinge haben sich entwickelt. Volkswagen zeigt heute ein sehr viel größeres Spektrum. Das beginnt nun mit dem Fox. Sparweltmeister bleibt der Lupo 3L TDI und kompaktester Sportwagen der Lupo GTI. Als einer der hochwertigsten und komfortabelsten Kompakten markiert der aktuelle Polo eine Welt für sich. Fox, Lupo, Polo für eine buntere Mobilität.

Keine Kompromisse: Günstiger als der Fox ist kein anderer Volkswagen. Der aber ist kein Spar- sondern eher ein Spaßmobil. Mit allem drum und dran, was ein richtiges Auto ausmacht. Gemeint sind nicht die vier Räder sondern vier vollwertige Sitzplätze, ein höchst souveränes Fahrwerk, das serienmäßige ABS (auf Wunsch ESP), eine optional multivariable und verschiebbare Rückbank, eine verzinkte und lasergeschweißte Karosserie, Top-Qualität und jene perfekte Funktionalität, die Volkswagen seit dem ersten von Ferdinand Porsche erfundenen VW auszeichnet.

Der Fox Design und Dimensionen

VW FoxDer neue Fox bereichert die Einstiegsklasse um ein Karosseriekonzept, das bei kompakten Außendimensionen ein extrem gutes Raumgefühl bietet. Mit dafür verantwortlich sind die vergleichsweise hohe Gürtellinie und die besonders im Bereich der A-Säule stilistisch an einen Van erinnernde Dachpartie. Und in der Tat: Während die Länge und Breite des Fox voll und ganz auf eine große Wendigkeit im Stadtverkehr und das Ausnutzen kleinster Parkräume ausgelegt wurde, zeigt ein Blick nach oben uneingeschränkte Wachstumsmöglichkeiten. Bereits aufgrund dieser Proportionen sticht der Neue damit aus dem Heer der Kompakten hervor.

Design

Eigenständig, frisch und kraftvoll präsentiert sich das Design des Fox. Eindeutig ein Volkswagen, eindeutig Fox. Mit klaren Zügen und ausgewogenen Proportionen.

Design Frontpartie: Vorne zeigt der Fox eine Interpretation des neuen VW-Kühlergrills mit starker V-Betonung. Der Kühlergrill selbst ist immer schwarz, dominant verchromt mittig das VWEmblem. Serienmäßig in Wagenfarbe lackiert: der obere Bereich des Stoßfängers. Das V-Thema der Frontpartie wird bis zu den A-Säulen fortgesetzt und bestimmt somit auch das Design der Motorhaube.

VW FoxDesign Silhouette: Die Seitenlinie wird geprägt durch eine deutlich ansteigende Linie von den vorderen Scheinwerfern bis hin zum oberen Bereich des Windschutzscheibenrahmens. Unterhalb der Außenspiegel steigt die Karosserielinie ebenfalls bis zum Abschluss der Heckfenster an. Hinten ist zudem der knackig kurze Karosserieüberhang auffallend. Die leicht ausgestellten Kotflügel schaffen Raum für die serienmäßigen 14- und optionalen 15-Zoll-Räder. Homogen in die Silhouette integriert worden sind die Türen. Sie reichen bis in die hohe Dachlinie hinein und ermöglichen deshalb eine besonders bequeme Einstiegshöhe, die der eines kleinen MPV gleicht. Geöffnet werden die Türen über haptisch angenehme Griffe, wie sie auch bei anderen Modellen der Marke zum Einsatz kommen.

Design Heckpartie: Hinten zeigt das Design des Fox ebenfalls Charakter. Die Heckklappe ist sehr steil angeordnet; das Heckfenster und der lackierte Bereich darunter weisen von den Proportionen her praktisch das gleiche Flächenverhältnis auf. Die Rückleuchten links und rechts neben der Heckklappe zeigen eine technisch-brillante Optik und mittig – als Rückfahrscheinwerfer ausgelegt – ein für Volkswagen typisches rundes Chrom-Element.

Dimensionen

Karosserie-Dimensionen: Der stets zweitürige Fox ist 3,83 Meter lang, 1,66 Meter breit (ohne Rückspiegel) und 1,54 Meter hoch. Der Radstand misst 2,47 Meter. Generell zählt das neue Einstiegsmodell damit nicht unbedingt zu den Kleinsten auf dem Markt. Soll er auch nicht. Ziel war es vielmehr, ein vollwertiges Automobil mit einem möglichst niedrigen Einstiegspreis zu konzipieren. Eine Definition, die uneingeschränkt für die Karosserie des Fox gilt. Denn der Fox ist keineswegs ein Kleinst-, sondern ein Einstiegsmodell. Und dieser theoretische Unterschied ist in jedem Winkel des Volkswagen spürbar.

VW FoxBeispiel Heckklappe: Dank der großen Gesamthöhe schwenkt die dritte Tür des Fox weit nach oben (Garagenmaß: 2,11 Meter) und ermöglicht so ein komfortables Be- und Entladen. Über eine praktische Griffmulde in der Innenverkleidung wird sie wieder zugezogen. Keineswegs hoch ist mit 74,3 Zentimetern die Ladekante. An der schmalsten Stelle ist die sich daran anschließende Gepäckraumöffnung 1,02 Meter breit und erlaubt damit das volle Eintauchen bei Ikea und Co, zumal ein maximales Kofferraum von bis zu 1.016 Litern hier voll mitspielt.

Karosserie-Qualität: Volkswagen bietet in jeder Klasse ein Höchstmaß an Karosseriesicherheit und Karosseriekomfort an. Ein maßgebliches Kriterium ist hier die Steifigkeit der Karosserie. Die statische Torsionssteifigkeit des Fox beträgt 17.941 Nm/° und markiert damit im Segment einen sehr guten Wert. Gleiches gilt für die dynamische Torsionssteifigkeit von 39,2 Hz. Mit dafür verantwortlich ist der Einsatz modernster Fertigungsverfahren wie das Laserschweißen; insgesamt 4,36 Meter Nähte werden in dieser Fügetechnik gearbeitet. Darüber hinaus gewinnt die Karosserie dank hoch- und höchstfester Stahlsorten an struktureller Stärke.

Bereits auf kurzen Fahrtstrecken wird das Qualitätsniveau des neuen Fox erlebbar, denn unliebsame Karosseriegeräusche oder -bewegungen bleiben aus. Zugleich ermöglicht die fortschrittliche Rohbaustruktur im Innenraum einen sehr guten Akustikkomfort. So konnten die in die Karosserie eingeleiteten Geräusche aus den Bereichen Fahrwerk, Motor und Getriebe besonders niedrig gehalten werden. Die sehr gute Karosseriesteifigkeit bildet die Grundlage sowohl für die sicheren Handling-Eigenschaften als auch für eine mustergültige Dauerhaltbarkeit.

VW FoxEine Folge: 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung, eine Maßnahme, die einen überdurchschnittlichen Werterhalt unterstützt und die Betriebskosten senkt.

Der Fox Innenraum

Glasklare Funktionalität und erstaunlich viel Platz kennzeichnen den Innenraum des neuen Fox. Volkswagen entschied sich dafür, den neuen Kompakten konsequent als Viersitzer auszulegen, um den Fond mit zwei vernünftigen Sitzplätzen und ausreichend Raum für zwei Erwachsene ausstatten zu können. Optional ist die komplette Rücksitzbank zudem um bis zu 15 Zentimeter in der Länge verschiebbar und die Lehne mittig teilbar. Je nach Konfiguration ergibt sich so ein Kofferraumvolumen von 260 bis 1.016 Litern.

Den Fox als Raumriesen zu bezeichnen, ginge vielleicht etwas zu weit, doch das Raumgefühl und der faktisch zur Verfügung stehende Platz sind beachtlich. Und das soll so sein, denn Volkswagen stellt mit dem Fox keinen klassischen Kleinwagen auf die Räder, sondern ein preisweites Einstiegsmodell. Der Fox empfiehlt sich dabei einerseits als City-Spezialist, andererseits aber kapituliert er auch nicht vor der langen Reise zwischen zwei Städten oder in die Ferien. Damit der Fox sowohl auf der kurzen als auch langen Strecken Spaß macht, wurden ihm unter anderem folgende Talente mit auf den Weg gegeben: ein frisches Interieur-Design, eine gute Interieur-Qualität und eine durchdachte Funktionalität.

Funktionalität

Der Volkswagen zeigt eine Interieur-Konzeption, die von übersichtlichen, klaren Formen und hohem Bedienungskomfort geprägt ist.

Beispiel Cockpit: Ähnlich wie beim New Beetle, ist der Tacho als kreisrundes Zentralinstrument ausgelegt. Im Gegensatz zum in Mexiko gefertigten New Beetle sind hier allerdings nicht alle Anzeigen integriert, sondern die wichtigsten Warnhinweise und in einem Digitaldisplay die Distanzanzeigen (Gesamt- und Tageskilometer) sowie die Uhrzeit. Links und rechts vom Tacho sind übersichtlich die Anzeigen für die Motordrehzahl und den Tankinhalt, außen davon weitere Kontroll-Leuchten platziert.

VW FoxLenkstockhebel: Eine Besonderheit gegenüber anderen Volkswagen weisen die Bedienhebel neben dem beim 75-PS-Benziner und 70-PSTDI serienmäßig (55-PS-Benziner optional) sowohl längs- als auch höheneinstellbaren Lenkrad auf: Sie sind multifunktional belegt; für gewöhnlich bezieht sich diese Multifunktionalität der Lenkstockhebel bei Volkswagen auf die Integration der Cruise Control oder automatischen Distanzregelung (jeweils linke Seite) oder die Steuerung der Multifunktionsanzeige (rechte Seite). Doch der Fox ist ein Einstiegsmodell, das ohne diese Technologien auskommt. Und damit kann auch die Bedienung in diesem Bereich anderen Gesetzmäßigkeiten folgen: Im linken Lenkstockhebel befinden sich hier – bedient über Drehregler – die Fahrlichtschaltung und die Leuchtweitenregulierung. Der Fahrer betätigt die Regler nach Sekunden der Eingewöhnung intuitiv. Wie bei jedem anderen Auto, werden über den linken Lenkstockhebel selbstverständlich Blinker und Lichthupe aktiviert.

Im rechten Lenkstockhebel befindet sich neben der gesamten Scheibenwischerbedienung zusätzlich – außen als Drucktaste ausgeführt – der Schalter für die serienmäßig heizbare Heckscheibe. Nach 20 Minuten wird die Heizung automatisch abgeschaltet.

Mittelkonsole: Alle anderen Bedienungselemente sind für VWFahrer gute Bekannte. VW-Novizen werden sich im Fox ebenfalls auf Anhieb zurecht finden.

Beispiel Mittelkonsole: Zentral in der obersten Linie angeordnet und damit für Fahrer und Beifahrer gleich gut erreichbar, befindet sich der Warnblinkschalter. Links daneben folgen die Tasten für die Nebelrückleuchte und die optionalen Nebelscheinwerfer, nochmals links daneben der Deaktivierungsschalter des optionalen ESP.

In der nächsten Ebene folgen gut einseh- und bedienbar die Audioanlage (Doppel-DIN-Schacht), darunter dann die Regler der Heiz- und Lüftungssteuerung plus Umluftschaltung. Als Sonderausstattung steht hier zudem eine halbautomatisch und besonders sparsam arbeitende Klimaanlage (Climatic) zur Verfügung. Ebenfalls ähnlich wie beim New Beetle, finden Fahrer und Beifahrer unmittelbar vor der leichtgängigen und exakten Schaltung zwei Getränkehalter; einer von ihnen kann optional mit einem Aschenbecher bestückt werden. VW-Systematik: Selbsterklärend und von der Funktion her genauso wie bei zahlreichen anderen VW-Modellen auch, werden die Lüftungsgitter, die Türöffner, die Spiegelverstellung (optional elektrisch), die Zentralverriegelung und die Fensterheber (auf Wunsch ebenfalls elektrisch) bedient.

Raum-Parameter

VW FoxDie Entwicklungsmannschaft konzipierte mit dem neuen Modell einen Kompakten, der einerseits die Preisschwelle in die VW-Welt deutlich senkt. Anderseits geschieht das aber nicht auf Kosten der Alltagstauglichkeit, der Sicherheit und des Wohlfühlfaktors. Breiter als üblich: Beengte Innenraumverhältnisse fördern nicht unbedingt die Nutzbarkeit und den Komfort eines Autos. Der neue Fox zeigt deshalb von innen erstaunliche Größe. Und das hat System. Die erste Begegnung mit dem Kompakten wird dabei durch ein Aha- Erlebnis im Hinblick auf Breite und Höhe geprägt. Denn mit Ellenbogenbreiten von 1.401 Millimetern (vorn) und 1.423 Millimetern (hinten) bringt der Fox außergewöhnlich viel Bewegungsfreiheit in seine Klasse. In der Praxis bedeutet es, dass in diesem Auto vorne wie hinten auch zwei großgewachsene Menschen nebeneinander sitzen können, ohne das Gefühl zu haben, ihr Wagen sei eine Nummer zu klein geraten. Die Tatsache, dass ein Kompakter der 9.000-Euro-Klasse sich "erwachsenen" anfühlt, ist dabei keineswegs selbstverständlich.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

VW Fox

Technische Daten des VW FoxTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinstwagen
Leistung:40 kW / 55 PS
Hubraum:1198 cm3
0-100 km/h:11,0 s
Höchstgeschwindigkeit:148 km/h
Drehmoment:108 Nm
Verbrauch:6,0 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):3828 x 1660 x 1544 mm
Leergewicht:978 kg
Basispreis:Ab 9.150 Euro

Für das technische Datenblatt des VW Fox wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Volkswagen in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Volkswagen in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell VW Fox finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Freitag, 29. April 2005
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Volkswagen





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]